1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

MacMurchy-Doppelpack ebnet Sieg gegen Hamburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheims Ryan MacMurchy (Nr.27) zum 1:0 gegen die Hamburg Freezers
Ryan MacMurchy kann sich heute feiern lassen. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Mannheim – Das könnte auch vom Ergebnis her eine echte ‚Monnema Woch‘ werden! Im zweiten Spiel dieser Woche schlagen die Adler Mannheim die Hamburg Freezers mit 3:1.

Am Mittwoch gegen Schwenningen ist noch Jamie Tardif der Matchwinner gewesen. Am Freitagabend hingegen avanciert Ryan MacMurchy mit seinen wichtigen Toren zum ‚Man of the Match‘ gegen die Hamburg Freezers.

Wichtiges Führungstor

Das erste Drittel der Partie ist schnell erzählt. Keine der beiden Mannschaft überzeugt im Offensivspiel, sodass es nur wenige nennenswerte Torchancen gibt. Die beste Gelegenheit in den ersten 20 Minuten haben die Gäste, doch Dennis Endras pariert gegen Christoph Schubert (13.).

Auch im Mittelabschnitt müssen die Zuschauer lange auf den ersten Treffer des Abends warten, doch Ryan MacMurchy bricht den Bann dann schließlich in der 37. Minute und trifft nach schöner Vorarbeit von Sinan Akdag zum 1:0.

Doppelschlag sorgt für Entscheidung

Nach der letzten Pause erhöhen die Mannheimer noch einmal den Druck, doch sowohl Marcus Kink als auch Ryan MacMurchy verpassen es zu erhöhen. Der Kanadier lässt aber nicht locker und kann Gäste-Keeper Calvin Heeter dann in der 51. Minute zum zweiten Mal an diesem Abend überwinden - 2:0 für Mannheim!

Beflügelt vom wichtigen zweiten Tor besorgt Martin Buchwieser eine Minute später sogar das 3:0 für den Tabellenführer der DEL.

In der Schlussphase verkürzen die Freezers durch Michael Davies (58.) zwar noch auf 1:3, doch den Norddeutschen fehlt am Ende die nötige Abgebrühtheit vor dem Tor, um sich noch einmal heranzukämpfen.

Die Adler sammeln somit weiter fleißig Punkte und können sich durch den Sieg weiter oben festsetzen. Am Sonntag empfängt das Team von Trainer Greg Ireland dann den Vizemeister ERC Ingolstadt in der SAP Arena.

nwo

Auch interessant

Kommentare