Grizzlys zu Gast

Adler wollen gegen Wolfsburg die Wende herbeiführen

+
Zwischen den Adlern und den Grizzlys hat es im vergangenen Jahr eine packende Halbfinal-Serie gegeben.

Mannheim – Keine Zeit zum Durchatmen für die Adler Mannheim! Im brisanten Duell gegen die Grizzlys Wolfsburg soll nun endlich der ersehnte Befreiungsschlag gelingen. 

Zumindest etwas Selbstvertrauen haben die Adler unter der Woche in der Champions Hockey League sammeln können.

Auch wenn es am Ende nicht für ein Weiterkommen gereicht hat, haben die Mannheimer mit 3:2 gegen die Espoo Blues gewonnen.

Adler im unteren Tabellendrittel

In der DEL-Tabelle sind die Adler nach den letzten Niederlagen gegen die Kölner Haie und die Thomas Sabo Ice Tigers auf den zwölften Platz abgerutscht.

Nun empfängt der Meister die Grizzlys Wolfsburg in der SAP Arena. Die Niedersachen, die aktuell auf Rang sechs liegen, haben sich im vergangenen Playoff-Halbfinale packende Duelle mit den Adlern geliefert. 

Legendäres Halbfinale in der vergangenen Saison

Wir haben uns da ein paar schöne Schlachten geliefert“, blickt Danny Richmond auf die Begegnungen Ende März und Anfang April zurück.

Schließlich haben die Quadratestädter in dieser Serie insgesamt dreimal einen 0:3-Rückstand noch gedreht. Die Wolfsburger haben also noch eine Rechnung offen.

„Wolfsburg ist ein starker Gegner. Sie haben eine talentierte Mannschaft die größtenteils schon länger zusammen spielt. Darauf müssen wir vorbereitet sein“, so der Kanadier weiter.

Zweiter Heimsieg soll endlich her

Die Adler-Fans müssen nun schon seit dem 11. September auf einen Heimsieg warten. Damals hat das Team von Greg Ireland am ersten Spieltag die Schwenninger Wild Wings geschlagen.

Am Freitag, 9. Oktober, um 19:30 Uhr haben die Adler dann die nächste Chance endlich den zweiten Erfolg vor heimischen Publikum einzufahren.

Zwei Tage später geht es für die Mannheimer dann zu den Krefeld Pinguinen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare