1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler bei Grizzly Adams Wolfsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Die Adler Mannheim wollen auch das Auswärtsspiel in Wolfsburg erfolgreich gestalten.
Die Adler Mannheim wollen auch das Auswärtsspiel in Wolfsburg erfolgreich gestalten. © Uwe Anspach/dpa - Bildfunk

Mannheim – Am Freitagabend müssen die Adler Mannheim zum Auswärtsspiel nach Niedersachsen. Und für Gegner Grizzly Adams Wolfsburg geht´s um sehr viel – den Einzug in die Playoffs.

Auch in dieser Saison sah es lange danach aus, dass die Grizzly Adams Wolfsburg wieder den Einzug in die Playoffs schaffen – zum fünften Mal in sechs Jahren. 

Doch ein knüppelhartes Programm in der Weihnachtszeit ließ die Mannschaft von Trainer und ehemaligem Adler-Kapitän Pavel Gross aus den Playoff-Rängen rutschen. 

Zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde rangieren die Niedesachsen derzeit vier Punkte hinter den Iserlohn Roosters auf dem letzten Pre-Playoff-Platz. Ein Sieg gegen die Adler ist also Pflicht, wenn die Grizzly Adams sich noch direkt für die Playoff-Viertelfinals qualifizieren wollen. 

Dagegen spricht allerdings die gravierende Heimschwäche der Wolfsburger. Die Niedersachsen weisen die drittschlechteste Heimbilanz der Liga auf: Nur zehn Siege gelangen dem Team aus der Autostadt auf eigenem Eis. Zudem konnten die Wolfsburger von den ersten zehn Teams der Tabelle die wenigsten Treffer erzielt. 

Andererseits sind die Grizzly Adams das beste Team in punkto Überzahlspiel: 23,4 Prozent der Powerplay-Situationen konnten die Wolfsburger in 61 Powerplaytore ummünzen. Topscorer der Wolfsburger ist Marco Rosa mit neun Toren und 36 Assists aus 50 Spielen. 

Die Adler wollen die Hauptrunde nach Möglichkeit mit zwei Erfolgen beenden – schließlich will man mit ‚Rückenwind‘ im Playoff-Viertelfinale durchstarten. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die DEG (3:4 nach Verlängerung, MANNHEIM24 berichtete) und in Krefeld (2:5, MANNHEIM24 berichtete) konnten die Adler mit einem Sieg gegen die Straubing Tigers (3:0, MANNHEIM24 berichtete) in die Erfolgsspur zurückfinden.

rmx

Auch interessant

Kommentare