1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler verlieren stimmungsvollen Klassiker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler liefern sich mit den Kölner Haien ein packendes Spiel.
Die Adler liefern sich mit den Kölner Haien ein packendes Spiel. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Mannheim – Vor einer beeindruckenden Kulisse in der SAP Arena kassieren die Adler Mannheim gegen die Kölner Haie die sechste Niederlage in Folge und büßen die Tabellenführung ein.

Bereits vor dem Spiel kommt es in der ausverkauften SAP Arena zu einem echten Gänsehaut-Moment. Im Rahmen der Aktion „Spiel der leuchtenden Herzen“ erzeugen die Fans mit den blinkenden Herzen eine ganz besondere Atmosphäre.

Duell auf Augenhöhe

Auf dem Eis läuft es für die Adler zunächst nicht so gut. Zwar gestaltet sich die Partie ausgeglichen, doch Andreas Falk bringt die Gäste aus Köln mit einem strammen Schuss in der 17. Minute mit 1:0 in Führung.

Im Mittelabschnitt antworten dann allerdings die immer druckvoller werdenden Mannheimer. Ronny Arendt macht nach 25 Minuten den wichtigen 1:1-Ausgleich. Die 13.500 Zuschauer sehen in den ersten 40 Minuten eine sehr intensive und temporeiche Partie.

Haie effektiver

Wie so häufig in den letzten Wochen muss das Team von Trainer Greg Ireland im letzten Drittel dann wieder einen Rückschlag verkraften. Mit der ersten großen Chance im Schlussdrittel kann Ryan Jones Dennis Endras im Adler-Tor überwinden und trifft zum 1:2

Trotz Rückstand peitschen die Adler-Fans ihr Team in der Schlussphase noch einmal frenetisch nach vorne. Allerdings verpassen sowohl Andrew Joudrey (54.) als auch Jochen Hecht (56.) den Ausgleich nur ganz knapp. 

Am Ende wäre ein Unentschieden zwar mehr als verdient gewesen, doch es bleibt beim 1:2. Das Team um Kapitän Marcus Kink muss nach der sechsten Niederlage in Serie nun auch die Tabellenführung abgeben und rutscht auf Platz drei.

Am Sonntag, 20. Dezember, geht es für die Adler dann nach Augsburg zu den Panthern.

nwo

Auch interessant

Kommentare