1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Adler Mannheim verpflichten Brandon Yip

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Eichelsheimer

Kommentare

null

Mannheim - Die Adler Mannheim haben für die alles entscheidende Endphase der Saison noch einmal nachgerüstet. Brandon Yip wird künftig im Trikot der Blau-Weiß-Roten auflaufen.

Die Adler Mannheim haben den Kanadier Brandon Yip unter Vertrag genommen. Yip stand für die Utah Grizzlies und die Norfolk Admirals auf dem Eis. Der Stürmer erhält bei den Adlern einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der Kandier wurde am 25. April 1985 in Maple Ridge (British Columbia/Kanada) geborene und kommt mit der Erfahrung von 174 Einsätzen in der besten Eishockey-Liga der Welt nach Mannheim. Nachdem Yip beim NHL Entry Draft 2004 in der achten Runde von den Colorado Avalanche gezogen wurde, spielte er vier Jahre für die Boston University in der US-amerikanischen Division Hockey East und verbuchte in 138 Spielen 108 Scorerpunkte. Aufgrund seiner starken Leistungen bekam der 1,86 Meter große und 89 Kilogramm schwere Rechtsschütze im Jahr 2009 von den Avalanche seinen ersten Profivertrag angeboten, den er unterzeichnete.

Seine Karriere begann folgerichtig bei den Lake Erie Monsters in der AHL, dem Farmteam der Colorado Avalanche. In den ersten sechs Spielen konnte Yip erneut mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen und wurde daraufhin von den Verantwortlichen der Avalanche in den NHL- Kader berufen. Der heute 29-Jährige etablierte sich sofort in der Mannschaft und beendete seine erste NHL-Saison mit 23 Punkten in 38 Spielen. Nach seinem knapp zweijährigen Engagement bei den Avalanche heuerte Yip bei den Nashville Predators an, ehe er 2013 einen Einjahresvertrag bei den Phoenix Coyotes unterzeichnete, für die er zwei NHL-Partien bestritt. Den Großteil der Saison 2013/14 verbrachte der Angreifer bei den Portland Pirates in der AHL und sammelte in 66 Spielen 34 Scorerpunkte.

Brandon Yip wird bei den Adlern mit der Rückennummer 59 auflaufen und am Montag, den 9. Februar, erstmals mit der Mannschaft trainieren.

Auch interessant

Kommentare