1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Mit ausverkauftem Haus aus der Misere

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Danny Richmond (r.) will am Freitagabend mit den Adlern die Krise beenden.
Danny Richmond (r.) will am Freitagabend mit den Adlern die Krise beenden. © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Mannheim – Die Adler Mannheim wollen ihre Fans im letzten Heimspiel des Jahres mit drei Punkten beschenken. In der SAP Arena kommt es zum Eishockey-Klassiker gegen die Kölner Haie.

Bei den Adler Mannheim läuft es zurzeit nicht rund!

Der Meister wartet jetzt schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Zuletzt hat es am Dienstag eine bittere 0:1-Heim-Niederlage gegen den EHC Red Bull München

Drei Punkte erzwingen

„Solche Phasen gibt es im Sport, da kann man machen, was man will, man sammelt keine Punkte. Aus dieser Misere müssen wir uns rausbuddeln und einen Sieg erzwingen“, sagt Christoph Ullmann, der hinzufügt: „Wir haben viele Spiele in kurzer Zeit. Da bringt es nichts, mit schlechter Stimmung oder Wut im Bauch rumzulaufen. Wir müssen das Positive aus den letzten Spielen herausziehen.

Am Freitag wollen die Adler nun endlich die Kurve kriegen. Zu Gast in der SAP Arena sind die Kölner Haie, die derzeit nur auf Rang neun in der Tabelle stehen. Gegen die Domstädter haben die Mannheimer zuletzt im November einen 3:0-Heimsieg gefeiert

null
Die SAP Arena wird am Freitag ausverkauft sein. (Archivfoto) © MANNHEIM24/Daniel Glaser

Traditionell steht das letzte Heimspiel des Jahres auch immer ganz im Zeichen der Aktion Spiel der leuchtenden Herzen“. So können sich die Fans vor der Partie blinkende Herzen kaufen, deren Erlös zu 100 Prozent dem gemeinnützigen Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ zugute kommt

>>> Charity-Dinner der Adler ein voller Erfolg! <<<

„Es ist für den guten Zweck, das ist immer was Schönes“, freut sich Nikolai Goc auf das „Spiel der leuchtenden Herzen“. Passend zur vorweihnachtlichen Stimmung wird die SAP Arena auch ausverkauft sein.

Das Duell Adler gegen Haie beginnt am Freitag, 18. Dezember, um 19:30 Uhr. Am Sonntag geht es für das Team von Greg Ireland zu den Augsburger Panthern.

nwo 

Auch interessant

Kommentare