Straubing, München, Nürnberg

Mit Rückkehrer Reul in die bayerische Woche

+
Denis Reul (re.) kehrt zurück aufs Eis.

Mannheim – Keine Zeit zum Durchatmen! Nach dem Sechs-Punkte-Wochenende steht für die Adler Mannheim mit den Straubing Tigers bereits am Dienstag, 26. Januar, die nächste Aufgabe an. 

Der Auswärtssieg bei den Kölner Haien könnte den Adler Mannheim in der Schlussphase der regulären Saison noch einmal richtig Auftrieb geben. Zwar ist das Gastspiel in der Domstadt keinesfalls hochklassig gewesen, doch für die Moral ist der Last-Minute-Sieg gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Ireland voll des Lobes

„Im letzten Drittel waren wir die bessere Mannschaft und haben uns in der Schlussphase mehr Torchancen erarbeitet als die Haie. Dafür wurden wir belohnt. Unser Penaltykilling hat mir heute richtig gut gefallen. Da hat jeder für den anderen gekämpft. So muss das in einem Team sein, das macht gute Teams aus. Ich bin stolz auf meine Jungs, lobt Adler-Coach Greg Ireland seine Schützlinge.

Nach fünf Siegen in Folge ist der Meister auf dem fünften Tabellenrang vorgerückt und hat sich nach dem schwachen Monat Dezember im Kampf um die direkten Playoff-Plätze zurückgemeldet.

Am Dienstag, 26. Januar, bestreiten die Mannheimer um 19:30 Uhr in der SAP Arena das Nachholspiel gegen die Straubing Tigers. Gegen den Tabellenzehnten kehrt Denis Reul ins Adler-Aufgebot zurück. Der 26-jährige Verteidiger hat sich im Oktober ausgerechnet in Straubing eine Schulterverletzung zugezogen und ist seitdem ausgefallen.

Auch Straubing zuletzt in Topform

Die Bilanz gegen die Tigers ist in dieser Saison bislang ausgeglichen. Nach einem 4:1-Erfolg hat der Meister beim letzten Aufeinandertreffen eine 2:4-Niederlage wegstecken müssen. Ähnlich wie die Adler hat auch das Team von Coach Larry Mitchell zuletzt ordentlich gepunktet. So reisen die Niederbayern mit vier Siegen in Folge im Gepäck nach Mannheim.

Nach dem Heimspiel gegen die Tigers erwartet die Quadratestädter in dieser Woche noch zwei weitere Partien. Am Freitag, 29. Januar, empfängt das Team von Greg Ireland den EHC Red Bull München und am Sonntag, 31. Januar, geht es zu den Thomas Sabo Ice Tigers nach Nürnberg.

Die Begegnung zwischen den Adler Mannheim und den Straubing Tigers wird per Livestream von Laola1.tv übertragen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare