Gegen Sparta Prag

Ziffzer rettet Platz drei beim Dolomiten-Cup

+
Youri Ziffzer avanciert im Adler-Tor zum Matchwinner.

Neumarkt - Dank zahlreicher Paraden von Keeper Youri Ziffzer sichern sich die Adler Mannheim im Penaltyschießen gegen Sparta Prag den dritten Platz beim Dolomiten-Cup.

Nach der Pleite gegen die Kloten Flyers schließen die Adler Mannheim die 10. Auflage des Dolomiten-Cups mit einem Sieg gegen Sparta Prag ab.

Im Vergleich zum Vortag verändert Adler-Coach Greg Ireland die Startformation nur auf einer Position. Jamie Tardif spielt für Brandon Yip. Im ersten Drittel kommt aufgrund vieler Strafzeiten kein richtiger Spielfluss zustande. Schon in den ersten zwanzig Minuten kann sich Adler-Keeper Youri Ziffzer gegen die Tschechen mit mehreren Paraden in Szene setzen.

Tardif zahlt Vertrauen zurück

Während die Prager auch im zweiten Drittel zunächst erfolglos das Heil in der Offensive suchen, beweisen die Mannheimer Effizienz vor dem Tor. Jamie Tardif (32.) trifft zum 1:0 für die Adler. Der vierfache tschechische Meister dreht die Partie allerdings durch die Tore von Petr Kumstat und Jaroslav Hlinka noch vor Beginn des letzten Drittels.

Auch im Schlussdrittel ist Sparta Prag das bessere Team, scheitert jedoch erneut mehrmals am starken Youri Ziffzer. Zwei Minuten vor der Schlusssirene ist jedoch Jamie Tardif zur Stelle und bringt mit seinem zweiten Treffer seine Adler ins Penaltyschießen.

Das Team von Trainer Greg Ireland beweist im Penaltyschießen Nervenstärke und sichert sich durch Neuzugang Brent Raedeke den 3:2-Sieg und somit Platz drei.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare