Zwei Punkte gegen Thomas Sabo Ice Tigers

Tore, Tore, Tore! Adler gewinnen irres Spiel

+
Die Adler Mannheim gewinnen erst in der Overtime. (Archivfoto)

Nürnberg – Für die Trainer der Horror, für die Fans unterhaltsam! Die Partie zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers und den Adler Mannheim hat einfach alles, was das Eishockey-Herz begehrt.

Die Zuschauer in der Arena der Nürnberger Versicherung sehen am Sonntag ein denkwürdiges Eishockey-Match. Die ersten Treffer lassen nicht lange auf sich warten.

Schon nach wenigen Sekunden erwischen die Hausherren die Adler auf dem falschen Fuß, Vladislav Filin trifft zum 1:0. Die Führung der Ice Tigers ist aber nur von kurzer Dauer. Denn bereits in der fünften Minute haben die Mannheimer die passende Antwort parat. Aaron Johnson leitet den Puck weiter zu David Wolf, der die Scheibe kompromisslos im Tor unter bringen kann.

Aufgrund der Tatsache, dass das Team von Sean Simpson über weite Strecken des ersten Drittels ein richtig gutes Auswärtsspiel zeigt, ist es umso bitterer, dass die Nürnberger in der 14. Minute erneut die Führung übernehmen. Patrick Reimer überwindet Youri Ziffzer, der erstmals in dieser Saison das Adler-Tor hütet.

Sechs Tore im zweiten Drittel

Der Mittelabschnitt beginnt genauso wie das erste Drittel: Erst erhöht Yasin Ehliz (21.) in Überzahl auf 3:1 und nur zwei Minuten später die Antwort der Adler. Marcel Goc bedient Dominik Bittner, dessen Schuss Jochen Reimer nur abwehren kann, Goc ist zur Stelle und netzt zum Anschluss ein. Die Adler-Defensive ist aber einfach viel zu anfällig, was die Franken konsequent ausnutzen. Brandon Segal (26.) stellt den alten Abstand wieder her. 

Wer die Adler in den vergangenen Wochen verfolgt hat, weiß, dass die Mannheimer im zweiten Drittel besonders torgefährlich sind. Das beweisen die Gäste in den folgenden Minuten.

Marcel Goc (31.) schnürt seinen Doppelpack und Brent Raedeke (33.) besorgt schließlich den 4:4-Ausgleich. Man könnte meinen, dass die Adler jetzt auch hinten dicht machen, doch das ist nicht der Fall. Patrick Reimer (35.) erzielt noch vor der letzten Pause den neunten Treffer des Abends. Mit einer 5:4-Führung gehen die Ice Tigers ins letzte Drittel.

Auch Wolf trifft doppelt

Der Tor-Wahnsinn geht auch im Schlussabschnitt weiter: Nach Vorlage von Mirko Höfflin gelingt David Wolf (48.) der erneute Ausgleich. Beide Teams schenken sich nichts, ein weiteres Tor fällt in der regulären Spielzeit aber nicht mehr. Es geht in die Overtime!

Und dann ist Sinan Akadag zur Stelle: 21 Sekunden nach Beginn der Verlängerung trifft der 26-Jährige zum 6:5-Sieg für die Gäste, die dadurch zwei Punkte einfahren.  Bereits am Dienstag, 18. Oktober, sind die Adler Mannheim wieder im Einsatz. Dann geht es auswärts gegen den ERC Ingolstadt.

Übersicht:

Thomas Sabo Ice Tigers – Adler Mannheim 5:6 n.V. (2:1 ; 3:3 ; 0:1 ; 0:1 )

Tore: 1:0 Filin (1.), 1:1 Wolf (5.), 2:1 Reimer (14.), 3:1 Ehliz (21.), 3:2 M. Goc (23.), 4:2 Segal (26.), 4:3 M. Goc (31.), 4:4 Raedeke (33.), 5:4 Reimer (35.), 5:5 Wolf (48.), 5:6 Akdag (61.)

>>> ‚Rekord-Ulle‘ führt Adler zum Sieg gegen Bremerhaven

Fotos: Adler gewinnen gegen Fischtown Pinguins

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare