Talenteziehung

NHL Draft: LA Kings auf Platz 2 - Wechselt Stützle zum Sturm-Team?

Mannheim – Tim Stützle könnte im Sommer in die NHL wechseln. Die Los Angeles Kings haben gute Karten, das Talent der Adler Mannheim zu verpflichten:

  • NHL Draft 2020: Tim Stützle von den Adler Mannheim führt Ranking der internationalen Spieler an.
  • Tim Stützle: Draft zu den Los Angeles Kings?
  • Ex-Bundestrainer Marco Sturm macht sich für eine Verpflichtung stark.

Update vom 28. Juni: Die Los Angeles Kings könnten sich womöglich die Dienste von Adler-Talent Tim Stützle sichern. Bei der ersten Phase des diesjährigen Drafts sind die Kalifornier auf Platz zwei gelandet. Somit haben die Kings das zweite Wahlrecht bei der Ziehung. Der erste Pick wird an ein Team gehen, das während der Stanley-Cup-Qualifikation ausscheidet. In Los Angeles würde Stützle auf den früheren Bundestrainer Marco Sturm treffen, der dort als Co-Trainer arbeitet. Auch die Ottawa Senators (Platz drei) und die Detroit Red Wings (Platz vier) haben Chancen, Stützle zu verpflichten.

Tim Stützle vor NHL-Wechsel - zu den Los Angeles Kings?

Erstmeldung vom 11. April: Auf seine ersten DEL-Playoffs musste Tim Stützle aufgrund des vorzeitigen Saison-Endes wegen des Coronavirus verzichten. Dennoch stehen dem 18-Jährigen, der bei den Adler Mannheim spielt, aufregende Wochen bevor. Stützle könnte schließlich im Sommer in die NHL wechseln und sich somit einen großen Traum erfüllen. Der Adler-Stürmer ist von den NHL-Scouts als bester internationaler Spieler seines Jahrgangs eingestuft worden. 

Tim Stützle beim NHL-Draft 2020: Wechsel zu den Los Angeles Kings?

Beim NHL-Draft könnte das Top-Talent sogar an zweiter Position ausgewählt werden. Damit würde er Leon Draisaitl übertreffen, der 2014 als dritter Spieler von den Edmonton Oilers gedraftet worden ist. „Es ist eine große Ehre für mich, dass ich für den Draft so hoch gehandelt werde. Das war immer mein großer Traum. Ich bin glücklich, dass ich zu der Gruppe der Besten gehöre und wäre wahnsinnig stolz, wenn ich unter den Top 3 beim Draft landen würde“, sagt Stützle in einer von der NHL anberaumten Videokonferenz.

Interesse hat Stützle unter anderem von den Los Angeles Kings geweckt. Das verrät Marco Sturm, der als Co-Trainer für die Kalifornier arbeitet, dem Sport-Informationsdienst. „Es kann sein, dass wir ihn draften“, macht der frühere Bundestrainer klar. „Wir haben ihn intensiv verfolgt, es gibt nur Positives über ihn zu sagen. Ich hoffe, dass es klappt und wir dann einen Deutschen in unseren Reihen haben.

Tim Stützle beim NHL-Draft 2020: Termin noch offen

Wann der diesjährige NHL-Draft durchgeführt wird, ist noch unklar. Ursprünglich sollte das Event am 26. und 27. Juni in Montreal stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Draft aber auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Neben Tim Stützle, der in der DEL zum „Rookie des Jahres“ gewählt worden ist, sind auch John-Jason Peterka (EHC Red Bull München) und Lukas Reichel (Eisbären Berlin) Kandidaten für die erste Runde beim NHL-Draft.

Im vergangenen Jahr ist mit Moritz Seider bereits ein Spieler der Adler Mannheim gedraftet worden. Der Verteidiger ist an sechster Position von den Detroit Red Wings gezogen worden, spielt aktuell aber für das Farmteam Grand Rapids Griffins in der AHL.

nwo

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/Daniel Glaser ; picture alliance / Gregor Fischer/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare