1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Mit Video: Adler-Anhänger gedenken Kult-Stadionsprecher Udo Scholz (✝81)

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann, Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Fans der Adler Mannheim gedenken Udo Scholz.
Die Fans der Adler Mannheim gedenken Udo Scholz. © Marco Büsselmann/MANNHEIM24

Mannheim – Die Trauer bei den Adler Mannheim ist groß: Der legendäre Stadionsprecher Udo Scholz ist gestorben. Am Freitag hat eine Gedenkfeier für Scholz stattgefunden.

Update vom 3. Juli, 21 Uhr: Rund 500 Fans der Adler Mannheim, darunter auch Headcoach Pavel Gross, Geschäftsführer Matthias Binder und Klub-Ikone Marcel Goc, haben sich am Freitagabend um 19:30 Uhr an der SAP Arena vor Eingang D versammelt, um Kult-Stadionsprecher Udo Scholz zu gedenken, der am vergangenen Mittwoch an den Folgen eines Herzstillstands gestorben ist. 

Adler Mannheim: Fans gedenken Kult-Stadionsprecher Udo Scholz

„Es war für uns alle eine Schocknachricht. So einen Menschen wie den Udo gab es nur in Mannheim. Nur wir hatten das Glück, jemanden wie Udo zu haben. Er war unser Freund, er war jemand, der den Menschen zugewandt war. Er hat so eine unglaubliche Energie gehabt. Für alles, was er getan hat, hat er gebrannt - und das habe ich von ihm lernen können. Wir werden ihn lange vermissen und wir dürfen auch traurig sein, aber Udo hat mehr verdient als nur unsere Trauer. Udo hat auch verdient, dass wir ihm dankbar sind und dass wir ihn in Erinnerung behalten, wie er war“, richtet Adler-Reporter Antti Soramies eine rührende Rede an seinen langjährigen Freund und Kollegen, die nach einer Schweigeminute mit dem Song „So wie du warst“ von der Band Unheilig abgeschlossen wird.

Während der Gedenkfeier herrscht tiefe Betroffenheit bei den Anhängern, einige können ihre Tränen nicht unterdrücken. Im Anschluss haben die Fans Kerzen, Blumen und Bilder vor das riesige Banner von Scholz gelegt.

Adler-Fans trauern um Udo Scholz - Gedenkfeier am Freitagabend

Update vom 3. Juli: Der Tod von Adler-Stadionsprecher Udo Scholz hat die Fans der Adler Mannheim geschockt. Entsprechend groß ist die Anteilnahme, die auch in den sozialen Netzwerken zum Ausdruck gebracht wird. Vor der SAP Arena sind Kerzen aufgestellt worden, zudem haben die Fans an der Heimspielstätte der Adler ein großes Banner mit der Aufschrift „Ruhe in Frieden" angebracht. Am Freitagabend (3. Juli) wird es für Scholz ab 19:30 Uhr eine Gedenkfeier an der Arena geben.

Nach Tod von Udo Scholz: Große Anteilnahme

Erstmeldung vom 2. Juli: Die Stimme der Adler Mannheim ist für immer verstummt. Nach einem Herzstillstand ist Adler-Stadionsprecher Udo Scholz am Mittwoch im Alter von 81 Jahren gestorben. Die Anteilnahme nach der traurigen Meldung ist überwältigend.

Zahlreiche Fans posten ihre Erinnerungen mit Udo und auch die Spieler der Adler Mannheim trauern um die Vereinslegende. Vor der SAP Arena sind Kerzen und ein großes Plakat mit der Aufschrift „Ruhe in Frieden" angebracht worden.

Udo Scholz ist tot: Adler Mannheim trauern um Kult-Stadionsprecher

Wenn einen so viele Menschen ins Herz geschlossen haben und traurig sind, wenn man aus dem Leben tritt, sagt das alles über diesen Menschen aus. Egal, ob für Groß oder Klein, Du warst immer bemüht, allen anderen eine Freude zu machen. Dafür danke ich Dir. Unsere gemeinsamen Gespräche vor den Spielen werden mir fehlen. Wir werden Dich und Deine liebevolle Art nie vergessen. Ruhe in Frieden, Keule“, schreibt Adler-Goalie Dennis Endras auf Instagram.

Eine Stimme- eine Legende! Deine Stimme gehört zu den Adlern wie der Puck zum Eishockey. Man erwähnt deinen Namen und die Menschen haben ein Lächeln im Gesicht. Du warst nicht nur unser Stadionsprecher, du warst ein Freund & großartiger Mensch und bleibst für immer Unvergessen! Danke für Alles! Wir werden dich vermissen, Ruhe in Frieden lieber Udo!“, bringt der ehemalige Adler-Kapitän Marcel Goc seine Trauer zum Ausdruck.

Udo Scholz (li.) und Adler-Coach Pavel Gross (r.) 2019 bei der Meisterfeier der Adler Mannheim.
Udo Scholz (li.) und Adler-Coach Pavel Gross (r.) 2019 bei der Meisterfeier der Adler Mannheim. © Nils Wollenschläger/MANNHEIM24

Heute ist ein ganz besonderer Mensch von uns gegangen! Udo war in Mannheim eine Legende mit ganz viel Herz der viele Leute begeistert und zusammen gebracht hat. Ich werde es sehr vermissen die kleinen Gespräche 3h vor jedem Heimspiel! R.I.P. mein Freund!“, betont Adler-Stürmer Matthias Plachta.

Tod von Udo Scholz - große Trauer auch bei Ex-Klub 1. FC Kaiserslautern

Scholz hat nicht nur als Stadionsprecher Kultstatus erlangt, sondern hat sich auch für den gemeinnützigen Verein „Adler helfen Menschen“ engagiert. Bevor er 1994 seine Tätigkeit bei den Adler Mannheim begonnen hat, war Scholz Stadionsprecher des 1. FC Kaiserslautern und zuvor von Borussia Dortmund. Beim FCK hat er einst den Gesang „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ erfunden.

Udo war einer von uns, eine Ikone der großen Zeiten unseres Vereins. Er hat mich in den vergangenen Wochen regelmäßig angerufen, sich erkundigt und uns Mut gemacht. Wir werden Udo vermissen und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt FCK-Funktionär Markus Merk. (nwo)

Auch interessant

Kommentare