1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Eishockey

Aufregung bei Eishockey-WM: Feuer in der Halle – DEB-Team evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Helsinki - Feueralarm bei der Eishockey-WM in Finnland! Kurz vor dem Spiel Deutschland gegen Dänemark müssen die Spieler evakuiert werden. Alle Infos:

Eigentlich sollte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft am Donnerstag (19. Mai) um 15:20 Uhr gegen Dänemark ihr viertes Spiel bei der Eishockey-WM 2022 bestreiten. Die Partie konnte jedoch nicht wie geplant angepfiffen werden. Der Grund: In der Halle in Helsinki hat es einen Feueralarm gegeben.

WM-Gruppe A4. Spieltag
PartieDeutschland - Dänemark
Datum und SpielbeginnDonnerstag, 19. Mai - Uhrzeit offen
SpielortHelsinki

Feueralarm bei der Eishockey-WM – DEB-Team evakuiert, Spiel verzögert sich

Aufgrund eines Feueralarms wurde die Halle geräumt, auch unsere Nationalmannschaft ist komplett draußen vor der Arena. Der Spielbeginn wurde dementsprechend verschoben“, teilt der DEB via Twitter mit. Alle Spieler, Journalisten und Zuschauer haben die Halle verlassen.

Eishockey-WM - Deutschland - Dänemark
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wartet vor der Halle in Helsinki. © Jussi Nukari/dpa

Die Partie ist schließlich um um 17 Uhr (MESZ) angepfiffen worden. Nach einer umkämpften Partie hat Deutschland gegen Dänemark knapp mit 1:0 gewonnen. Das einzige Tor der Partie erzielt Marc Michaelis in der 33. Minute. Bereits am Freitag (20. Mai/15:20 Uhr) ist das DEB-Team erneut im Einsatz. Dann geht es gegen Italien. (nwo)

Auch interessant

Kommentare