1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

FCK heiß auf Saisonstart gegen Dynamo Dresden - 3 Neuzugänge fehlen verletzt

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kaiserslautern – Am Freitag startet der 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden in die neue Saison. Das sagt FCK-Trainer Boris Schommers vor der Partie.

In der Eröffnungsbegegnung der 3. Fußball-Liga will der 1. FC Kaiserslautern unbedingt mit einem Erfolgserlebnis starten. „Ich erwarte ein Top-Spiel, das wir im eigenen Stadion gewinnen wollen. Meine Mannschaft fiebert dem Ligastart entgegen und freut sich auf die Partie“, sagte Trainer Boris Schommers vor der Begegnung gegen den Aufstiegskandidaten und Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden am Freitag (17.45 Uhr/ARD und Magenta Sport und im LUDWIGSHAFEN24-Ticker).

1. FC Kaiserslautern vor dem Saisonauftakt gegen Dynamo Dresden

Erstmals seit Anfang März dürfen die Roten Teufel dabei wieder vor Zuschauern spielen. Für die Partie sind zehn Prozent der Stadionkapazität, also 4 985 Fans, zugelassen. Schommers ist froh, dass die Zeit der Geisterspiele auf dem Betzenberg nun erstmal vorbei ist: „Natürlich freuen wir uns auch sehr darüber, dass am Freitagabend auch wieder einige Fans dabei sein werden. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte 41-Jährige.

FCK-Trainer Boris Schommers schwört sein Team auf die neue Saison ein.
FCK-Trainer Boris Schommers schwört sein Team auf die neue Saison ein. © Torsten Silz/dpa

Beim Saisonauftakt müssen die Lauterer gleich auf drei Neuzugänge verzichten: Marius Kleinsorge fehlt aufgrund einer Rippenprellung. Gar einen Rippenbruch hat im Training Alexander Winkler erlitten. Der Abwehrspieler ist aufgrund eines Platzverweises in der vergangenen Saison, den er noch im Trikot der SpVgg Unterhaching kassiert hatte, für das Spiel gegen Dresden aber ohnehin gesperrt. Nicolas Sessa laboriert weiter an einer Bänderdehnung. (dpa)

Auch interessant

Kommentare