Kommentatoren-Legende

1. FC Kaiserslautern: Marcel Reif rechnet mit FCK ab – und rät zu Stadion-Abriss

Marcel Reif hat sich zur Situation beim 1. FC Kaiserslautern geäußert.
+
Marcel Reif hat sich zur Situation beim 1. FC Kaiserslautern geäußert.

Marcel Reif macht die aktuelle Situation beim 1. FC Kaiserslautern fassungslos. Der 71-Jährige glaubt nicht mehr an den Klassenerhalt - und rät zum Abriss des Fritz-Walter-Stadions:

Der 1. FC Kaiserslautern steht bei aktuell sieben Zählern Rückstand aufs rettende Ufer kurz vor dem Abstieg in die Regionalliga. Die aktuelle Situation des einst so ruhmreichen Klubs aus der Pfalz geht auch Marcel Reif nah. Der 71-Jährige ist fassungslos, was mit seinem Herzensverein aktuell passiert. „Beim Blick auf die Tabelle und die Gesamtsituation des Vereins geht es mir nicht gut. Ich versuche das zu verdrängen, aber man hat nur einen Klub im Leben und der bleibt bei einem - das ist auch bei mir so“, erklärt Reif im Gespräch mit Sport1.

Name Marcel Reif
Alter 71 Jahre
Ehefrau Marion Kiechle
Kinder Jan Reif

1. FC Kaiserslautern: Marcel Reif rechnet mit Abstieg – und rät zu Stadion-Abriss

Falls die Pfälzer tatsächlich den Gang in die Regionalliga antreten müssen, rät die Kommentatoren-Legende zu drastischen Maßnahmen. „Ich glaube, dass man das Fritz-Walter-Stadion abreißen muss und irgendwann wieder damit anfangen sollte, das Kerngeschäft Fußball anzugehen“, so Reif, für den ein WM-Stadion und die Regionalliga nicht zusammenpassen.

Marcel Reif ist seit seiner Kindheit FCK-Fan.

„Dort sollten Häuser gebaut werden, und der Klub muss raus aus der Tasche der Stadt, die selber viel zu wenig hat“, sagt er. An den Klassenerhalt glaubt der FCK-Fan nicht mehr. „Sieben Punkte Rückstand sind viel, und die anderen Teams punkten seit einigen Spielen wieder.“ Dementsprechend ist auch die kommende Partie am Samstag (3. April/14 Uhr) gegen den Halleschen FC für Reif kein Endspiel mehr. „Ich befürchte die Endspiele sind längst gespielt. Am Ende wird es nicht reichen.“ (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare