1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

8-Tore-Party auf dem Betze! FCK und Magdeburg liefern sich irren Schlagabtausch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der 1. FC Kaiserslautern bietet seinen Fans am Sonntag ein irres Spektakel! Im Spiel gegen Mitaufsteiger 1. FC Magdeburg fallen insgesamt acht Tore:

Update vom 28. August – 15:23 Uhr : Der 1. FC Kaiserslautern erlebt am Sonntag einen verrückten Fußball-Nachmittag! Vor 35.643 Zuschauern trennt sich der FCK im Fritz-Walter-Stadion von Mitaufsteiger 1. FC Magdeburg 4:4 (2:3). Die beiden Neuzugänge Philipp Klement (von Anfang an) und Robin Bormuth (zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt) feiern dabei ihr Lautern-Debüt.

FCK und Magdeburg liefern sich irren Schlagabtausch

Terrence Boyd (7.) bringt die Roten Teufel zwar früh in Führung, doch Magdeburg dreht danach so richtig auf. Moritz Kwarteng (11./22.) und Mo El Hankouri (17.) können FCK-Keeper Andreas Luthe überwinden und lassen die mitgereisten FCM-Fans jubeln. Wichtig: Noch vor der Pause verkürzt Boris Tomiak (40.) auf 2:3.

Mit dem Anschlusstor im Rücken legt Lautern nach dem Seitenwechsel nach. Erst gleicht Philipp Hercher (47.) aus, danach ist es Routinier Mike Wunderlich (66.), der per Elfmeter zur umjubelten Führung trifft. Doch Magdeburg wird in der Schlussphase zum Party-Crasher! Ein Eigentor von Tomiak (80.) führt letztlich zum 4:4-Endstand. Am kommenden Sonntag (4. September) gastiert Kaiserslautern in Sandhausen.

1. FC Kaiserslautern vor dem Heimspiel gegen Magdeburg

Vorbericht vom 28. August – 10:45 Uhr: Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger empfängt am Sonntag (28. August) der 1. FC Kaiserslautern den 1. FC Magdeburg. Anstoß im Fritz-Walter-Stadion ist um 13:30 Uhr. Das Heimspiel des FCK wird nur von Sky live übertragen. „Wir dürfen die Magdeburger aufgrund der Tabellensituation keinesfalls unterschätzen. Das wird eine schwierige Aufgabe für uns“, sagt Lautern-Trainer Dirk Schuster.

FCK heute gegen Magdeburg gefordert – das musst Du über die Partie wissen

„Ich habe die Mannschaft selbst in ihren ersten beiden Saisonspielen gegen Düsseldorf und in Karlsruhe live im Stadion gesehen. Sie wurden in einigen Partien unter Wert geschlagen“, führt der erfahrene Fußball-Lehrer aus.

Der FCK kann am Sonntag auch auf die beiden Neuzugänge Robin Bormuth (SC Paderborn) und Philipp Klement (VfB Stuttgart) setzen. „Beide Spieler werden am Sonntag im Kader stehen. Aber die bisherige Elf hat es bislang sehr gut gemacht, deshalb hat sie natürlich einen gewissen Bonus“, so Schuster. Geleitet wird die Partei von Schiedsrichter Dr. Robin Braun aus Wuppertal.

1. FC Kaiserslautern empfängt Magdeburg – diese FCK-Spieler fallen aus

Verzichten muss der 1. FC Kaiserslautern auf den rotgesperrten Hendrick Zuck. Zudem fehlen Anas Bakhat, Angelos Stavridis und Ben Zolinski verletzt. Der Einsatz von Hikmet Ciftci ist im Vorfeld noch fraglich. Für die Partie gegen Magdeburg hat der FCK 33.000 Tickets verkauft. (nwo mit dpa)

Auch interessant

Kommentare