Ressortarchiv: Formel 1

Formel-1-Saison 2016 könnte erst im April starten

Formel-1-Saison 2016 könnte erst im April starten

Melbourne (dpa) - Die Formel-1-Saison 2016 könnte erst im April beginnen. Wie die Veranstalter des mittlerweile traditionellen Auftakts in Australien mitteilten, soll die Königsklasse des Motorsports am 3. April 2016 in Melbourne starten.
Formel-1-Saison 2016 könnte erst im April starten
Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon

Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon

London (dpa) - Stolz präsentierte Jenson Button seine Finisher-Medaille - dabei saß der Formel-1-Pilot gar nicht im Rennauto.
Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon
Hamilton will Vertrag bei Mercedes verlängern

Hamilton will Vertrag bei Mercedes verlängern

Stuttgart - Lewis Hamilton will seine Vertragsverlängerung mit Mercedes noch vor dem Europa-Auftakt der Formel 1 perfekt machen.
Hamilton will Vertrag bei Mercedes verlängern
Hamilton will Vertrag vor Europa-Auftakt verlängern

Hamilton will Vertrag vor Europa-Auftakt verlängern

Stuttgart (dpa) - Lewis Hamilton will seine Vertragsverlängerung mit Mercedes noch vor dem Europa-Auftakt der Formel 1 perfekt machen.
Hamilton will Vertrag vor Europa-Auftakt verlängern
Mercedes: Neuer Vertrag mit Hamilton nicht perfekt

Mercedes: Neuer Vertrag mit Hamilton nicht perfekt

Berlin (dpa) - Das Mercedes-Team hat einen Medienbericht über die angeblich perfekte Vertragsverlängerung von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zurückgewiesen.
Mercedes: Neuer Vertrag mit Hamilton nicht perfekt
Rosberg sucht Trost bei seiner Familie

Rosberg sucht Trost bei seiner Familie

Berlin - Nico Rosberg sucht nach der Serie von Rückschlägen im Formel-1-Titelrennen Trost bei seiner schwangeren Frau. "Der beste Frustabbau ist jetzt aber erst einmal meine Familie", schrieb der Mercedes-Pilot in seiner Kolumne für die "Bild"-Zeitung.
Rosberg sucht Trost bei seiner Familie
Neu für Vettel: Ferrari hat jetzt "zwei starke Fahrer"

Neu für Vettel: Ferrari hat jetzt "zwei starke Fahrer"

Die Situation ist neu für Sebastian Vettel. "Wir haben zwei starke Fahrer", betont Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene. Mit psychologischen Tricks kitzelt er das Beste aus Kimi Räikkönen raus. Der wird zum echten teaminternen Gegner für Vettel im WM-Rennen.
Neu für Vettel: Ferrari hat jetzt "zwei starke Fahrer"
Vettel nach Platz fünf in Bahrain: "Nicht ideal"

Vettel nach Platz fünf in Bahrain: "Nicht ideal"

Im vierten Formel-1-Rennen für Ferrari ist Sebastian Vettel erstmals nicht aufs Podium gekommen. Nach Rang fünf in Bahrain gibt er vor allem sich selbst die Schuld. "Ich habe nicht in meinen Rhythmus gefunden", sagt er.
Vettel nach Platz fünf in Bahrain: "Nicht ideal"
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Bahrain

Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Bahrain

Hamilton, der Souverän. Rosberg, der sich zurückkämpft. Räikkönen, der nicht ganz happy ist. Das Rennen in Bahrain bot einige Erkenntnisse.
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Bahrain
F1-Spitzenreiter Hamilton gewinnt auch in Bahrain

F1-Spitzenreiter Hamilton gewinnt auch in Bahrain

Sakhir - Titelverteidiger Lewis Hamilton hat im vierten Saisonrennen der Formel 1 seinen dritten Sieg gefeiert. Lesen Sie, warum Ex-Weltmeister Jenson Button während des Rennens twitterte.
F1-Spitzenreiter Hamilton gewinnt auch in Bahrain
Button twittert, während F1-Kollegen fahren

Button twittert, während F1-Kollegen fahren

Sakhir - Etwa mit Handy am Steuer? Nein. Jenson Button konnte in aller Ruhe twittern, was das Zeug hielt, während seine Kollegen beim Großen Preis von Bahrain Gas gaben.
Button twittert, während F1-Kollegen fahren
Bahrain will Zehnjahresvertrag als Formel-1-Gastgeber

Bahrain will Zehnjahresvertrag als Formel-1-Gastgeber

Sakhir (dpa) - Das Königreich Bahrain will ein weiteres Jahrzehnt Gastgeber der Formel 1 sein.
Bahrain will Zehnjahresvertrag als Formel-1-Gastgeber
Spekulationen um Hamilton und Räikkönen

Spekulationen um Hamilton und Räikkönen

Stand jetzt: 2016 werden die zwei wohl begehrtesten Cockpits in der Formel 1 frei. Lewis Hamiltons Vertrag bei Mercedes endet in diesem Jahr, der von Kimi Räikkönen bei Ferrari. Grund genug für andauernde Gerüchte um die Zukunft der beiden.
Spekulationen um Hamilton und Räikkönen
Hamilton steht in Bahrain auf der Pole

Hamilton steht in Bahrain auf der Pole

Sakhir - Weltmeister Lewis Hamilton (30, England) hat sich auch die vierte Pole Position der Formel-1-Saison 2015 gesichert. Die Deutschen Vettel und Rosberg lauern dahinter.
Hamilton steht in Bahrain auf der Pole
Hamilton-Bestzeit vor Quali - Vettel Zweiter

Hamilton-Bestzeit vor Quali - Vettel Zweiter

Sakhir (dpa) - Lewis Hamilton hat vor der Qualifikation zum Großen Preis von Bahrain die Trainingsbestzeit erzielt. Der Formel-1-Weltmeister und Vorjahresgewinner in der Wüste von Sakhir verwies im Training den viermaligen Champion Sebastian Vettel auf den zweiten Platz.
Hamilton-Bestzeit vor Quali - Vettel Zweiter
Ferrari-Duo gibt Tempo vor: Räikkönen vor Vettel

Ferrari-Duo gibt Tempo vor: Räikkönen vor Vettel

Sakhir - Sebastian Vettel ist trotz zwischenzeitiger Probleme mit seinem Ferrari beim ersten freien Training zum Großen Preis von Bahrain die zweitbeste Rundenzeit gefahren.
Ferrari-Duo gibt Tempo vor: Räikkönen vor Vettel
GP von Bahrain: Hamilton fürchtet Vettel

GP von Bahrain: Hamilton fürchtet Vettel

Sakhir - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton rechnet beim Großen Preis von Bahrain mit einem erneuten Angriff der erstarkten Scuderia Ferrari um den viermaligen Champion Sebastian Vettel.
GP von Bahrain: Hamilton fürchtet Vettel
Sensibel und glücklich: Räikkönen hat noch was vor

Sensibel und glücklich: Räikkönen hat noch was vor

Auch Kimi Räikkönen kann für die Mercedes-Männer zur Gefahr werden. Zumal der Finne sich mit Sebastian Vettel an seiner Seite so wohl fühlt bei Ferrari wie nirgendwo anders und auch bei der Scuderia zuvor. Sein Chef weiß halt auch, wie er Räikkönen anpacken muss.
Sensibel und glücklich: Räikkönen hat noch was vor
Pendant zu Hamilton/Rosberg: Ferrari-Duo Räikkönen/Vettel

Pendant zu Hamilton/Rosberg: Ferrari-Duo Räikkönen/Vettel

Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen haben wieder richtig Spaß. Im Motorhome nebenan wirkt die Stimmung nicht ganz so gelöst. Auf dem Schild der Nachbarn steht Mercedes AMG F1. Das Team der Duellanten Lewis Hamilton/Nico Rosberg.
Pendant zu Hamilton/Rosberg: Ferrari-Duo Räikkönen/Vettel
Hülkenberg mit Verständnis für Rosbergs Gefühlsausbruch

Hülkenberg mit Verständnis für Rosbergs Gefühlsausbruch

Sakhir (dpa) - Nico Hülkenberg hat Verständnis für den Gefühlsausbruch von Landsmann Nico Rosberg nach dem Großen Preis von China.
Hülkenberg mit Verständnis für Rosbergs Gefühlsausbruch
Formel 1 bewegt sich in Menschenrechtsfragen

Formel 1 bewegt sich in Menschenrechtsfragen

Sakhir (dpa) - Die Formel 1 will sich nun auch mit Menschenrechtsfragen in den Gastgeberländern beschäftigen.
Formel 1 bewegt sich in Menschenrechtsfragen
"Fest entschlossen": Rosberg muss in Bahrain siegen

"Fest entschlossen": Rosberg muss in Bahrain siegen

Sakhir - Nico Rosberg muss liefern. Der Vizeweltmeister steht in Bahrain unter Druck und will nach drei erfolglosen Anläufen erstmals in diesem Jahr vor seinem Stallrivalen Lewis Hamilton landen.
"Fest entschlossen": Rosberg muss in Bahrain siegen
Hamilton vs. Vettel vs. Rosberg: Psychospielchen

Hamilton vs. Vettel vs. Rosberg: Psychospielchen

Zwei Formel-1-Alphatiere haben die Psychospielchen schon erfolgreich gemeistert: Titelverteidiger Lewis Hamilton und Vierfach-Champion Sebastian Vettel. Nico Rosberg allerdings noch nicht.
Hamilton vs. Vettel vs. Rosberg: Psychospielchen
Keine gemeinsame Pk: Erst spricht Hamilton, dann Rosberg

Keine gemeinsame Pk: Erst spricht Hamilton, dann Rosberg

Sakhir (dpa) - Zum nächsten verbalen Schlagabtausch zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg wird es beim Vorspiel zum Großen Preis von Bahrain zunächst nicht kommen.
Keine gemeinsame Pk: Erst spricht Hamilton, dann Rosberg
Hamilton mit Lästerattacke gegen Rosberg

Hamilton mit Lästerattacke gegen Rosberg

Berlin - Die Fehde der beiden Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg geht in die nächste Runde. Dabei lästert der Engländer über den Deutschen und zweifelt an seiner Einstellung.
Hamilton mit Lästerattacke gegen Rosberg
Hamilton wirft Rosberg mangelnden Ehrgeiz vor

Hamilton wirft Rosberg mangelnden Ehrgeiz vor

Berlin - Im neu entflammten Hauskrach der Mercedes-Piloten hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton seinem Teamkollegen Nico Rosberg mangelnden Ehrgeiz unterstellt.
Hamilton wirft Rosberg mangelnden Ehrgeiz vor
Vettel vom Traumstart mit Ferrari begeistert

Vettel vom Traumstart mit Ferrari begeistert

Shanghai - Sebastian Vettel ist mit seinem Saisonstart bei Ferrari mehr als zufrieden. Nach drei Podestplätzen in drei Rennen nimmt der viermalige Weltmeister wieder Mercedes ins Visier.
Vettel vom Traumstart mit Ferrari begeistert
Rosbergs Egoismus-Vorwurf entfacht Psycho-Duell

Rosbergs Egoismus-Vorwurf entfacht Psycho-Duell

Shanghai - Schon nach dem dritten Formel-1-Rennen zoffen sie sich wieder. Rosberg sorgt mit seinem Egoismus-Vorwurf gegen Hamilton für Zündstoff. Die Mercedes-Führung leitet Sofortmaßnahmen zur Besänftigung ein.
Rosbergs Egoismus-Vorwurf entfacht Psycho-Duell
Red-Bull-Teamchef relativiert Ausstiegsdrohung

Red-Bull-Teamchef relativiert Ausstiegsdrohung

Shanghai (dpa) - Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat die Formel-1-Ausstiegsdrohung von Rennstall-Besitzer Dietrich Mateschitz relativiert.
Red-Bull-Teamchef relativiert Ausstiegsdrohung
Neuer Zoff zwischen Rosberg und Hamilton

Neuer Zoff zwischen Rosberg und Hamilton

Shanghai - Lewis Hamilton hat den Großen Preis von China gewonnen. Danach war Stallrivale Nico Rosberg ziemlich angefressen. Der Zweitplatzierte fühlte sich vom Engländer ungerecht behandelt.
Neuer Zoff zwischen Rosberg und Hamilton
Hamilton lässt in Shanghai nichts anbrennen

Hamilton lässt in Shanghai nichts anbrennen

Shanghai - Lewis Hamilton hat beim Großen Preis von China einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Hinter ihm landeten Silberpfeil-Kollege Nico Rosberg und Sebastian Vettel.
Hamilton lässt in Shanghai nichts anbrennen
Vater von Bianchi: Jules "kämpft unermüdlich"

Vater von Bianchi: Jules "kämpft unermüdlich"

Nizza (dpa) - Rund sechs Monate nach dem folgenschweren Formel-1-Unfall von Jules Bianchi hat sich sein Vater wieder zu Wort gemeldet.
Vater von Bianchi: Jules "kämpft unermüdlich"
Der Große Preis von China: Darauf muss man achten

Der Große Preis von China: Darauf muss man achten

Der dritte Akt in dieser Formel-1-Saison. Weltmeister Hamilton hat auch in China die beste Startposition. Mercedes-Teamkollege Rosberg und Ferrari-Star Vettel sitzen ihm im Nacken.
Der Große Preis von China: Darauf muss man achten
Hamilton holt Pole Position vor Rosberg

Hamilton holt Pole Position vor Rosberg

Shanghai - Lewis Hamilton holt in Shanghai seine dritte Pole dieser Saison. Mercedes-Teamkollege Rosberg wird Zweiter und ist darüber mächtig verärgert. Vettel hingegen reagiert zufrieden.
Hamilton holt Pole Position vor Rosberg
Vettel hätte gern Schumacher um Rat gefragt

Vettel hätte gern Schumacher um Rat gefragt

Shanghai (dpa) - Sebastian Vettel hätte vor seinem Wechsel zu Ferrari gerne den Rat von Kumpel Michael Schumacher eingeholt. "Weil die Entscheidung so schwierig war, hätte ich liebend gerne mit Michael darüber gesprochen", zitierte "The Telegraph" den viermaligen Weltmeister am Rande.
Vettel hätte gern Schumacher um Rat gefragt
Flitzer sorgt für Schreckmoment in Shanghai

Flitzer sorgt für Schreckmoment in Shanghai

Shanghai - Ein Flitzer hat während des zweiten freien Trainings zum Großen Preis von China in Shanghai mit einer lebensgefährlichen Aktion für eine Schrecksekunde gesorgt.
Flitzer sorgt für Schreckmoment in Shanghai
Hamilton mit Bestzeit im Training - Vettel vor Rosberg

Hamilton mit Bestzeit im Training - Vettel vor Rosberg

Shanghai - Lewis Hamilton gibt im Training von China den Ton an. Hinter dem Briten positioniert sich Sebastian Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen. Für einen Schreckmoment sorgt eine Person, die über den Asphalt spurtet.
Hamilton mit Bestzeit im Training - Vettel vor Rosberg
Vettels Teamchef Arrivabene sorgt für Klima-Umschwung

Vettels Teamchef Arrivabene sorgt für Klima-Umschwung

Maurizio Arrivabene gibt sich leger. Dabei steht der Ferrari-Teamchef wie auch sein Star-Pilot Sebastian Vettel unter riesigem Druck. Die "Rote Göttin" soll wieder dauerhaft strahlen. Der Anfang bei dem chronisch ungeduldigen Team ist gemacht.
Vettels Teamchef Arrivabene sorgt für Klima-Umschwung
Konkurrenz von Ferrari: Mercedes plant Strategiewechsel

Konkurrenz von Ferrari: Mercedes plant Strategiewechsel

Shanghai (dpa) - Angesichts der starken Konkurrenz von Ferrari und Sebastian Vettel plant das Formel-1-Team Mercedes einen Strategiewechsel.
Konkurrenz von Ferrari: Mercedes plant Strategiewechsel
Hamilton rechnet weiter mit starker Ferrari-Konkurrenz

Hamilton rechnet weiter mit starker Ferrari-Konkurrenz

Shanghai (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton rechnet bis auf weiteres mit intensiver Konkurrenz von Ferrari und Sebastian Vettel.
Hamilton rechnet weiter mit starker Ferrari-Konkurrenz
Alonso bereut Rückkehr zu McLaren nicht

Alonso bereut Rückkehr zu McLaren nicht

Shanghai (dpa) - Trotz einer bislang trostlosen Saison bereut Fernando Alonso seinen Wechsel von Ferrari zum Formel-1-Team McLaren-Honda nicht.
Alonso bereut Rückkehr zu McLaren nicht
Vettel will Mercedes weiter ärgern - Rosberg warnt

Vettel will Mercedes weiter ärgern - Rosberg warnt

Shanghai - Vettel will die Silberpfeile weiter unter Druck setzen. In China sollen das Hamilton und Rosberg wieder zu spüren bekommen. Vettel warnt aber vor zu viel Euphorie - Rosberg wiederum vor ihm.
Vettel will Mercedes weiter ärgern - Rosberg warnt
Vettel will Mercedes auch in China unter Druck setzen

Vettel will Mercedes auch in China unter Druck setzen

Vettel will die Silberpfeile weiter unter Druck setzen. In China sollen das Hamilton und Rosberg wieder zu spüren bekommen. Vettel warnt aber vor zu viel Euphorie - Rosberg wiederum vor ihm: "Sollte er weiter siegen, wird das zu einem Problem."
Vettel will Mercedes auch in China unter Druck setzen
Serientäter Silberpfeile: Seit 41 Rennen in den Punkten

Serientäter Silberpfeile: Seit 41 Rennen in den Punkten

Shanghai (dpa) - Die Silberpfeile sind die Serientäter in der Formel 1. Seit 41 Rennen ist zumindest einer aus dem Fahrerduo Lewis Hamilton und Nico Rosberg für Mercedes in die Punkte gefahren.
Serientäter Silberpfeile: Seit 41 Rennen in den Punkten
Hamilton plagt sich mit Anwaltsjargon in neuem Vertrag

Hamilton plagt sich mit Anwaltsjargon in neuem Vertrag

Shanghai - Weltmeister Lewis Hamilton rechnet doch nicht mehr mit seiner Vertragsverlängerung beim Formel-1-Team Mercedes schon in den kommenden Tagen.
Hamilton plagt sich mit Anwaltsjargon in neuem Vertrag
Ecclestone: Formel-1-Regeln "sind Müll"

Ecclestone: Formel-1-Regeln "sind Müll"

Hamburg - Angesichts der Krise in der Formel 1 hat Chefpromoter Bernie Ecclestone (84) erneut eine drastische Revolution in der Königsklasse gefordert.
Ecclestone: Formel-1-Regeln "sind Müll"
Silberpfeile wollen in Shanghai zurückschlagen

Silberpfeile wollen in Shanghai zurückschlagen

Sebastian Vettel hat Branchenführer Mercedes unruhig gemacht. Nach dem Sieg des Ferrari-Neulings wollen die Silberpfeile in Shanghai die alte Hierarchie wieder herstellen.
Silberpfeile wollen in Shanghai zurückschlagen
Vettel bereit zu neuer Attacke gegen Silber

Vettel bereit zu neuer Attacke gegen Silber

Shanghai - Sebastian Vettel will nach seinem Überraschungssieg in Malaysia beim Großen Preis von China nachlegen. Die nächste Gelegenheit dazu gibt es in Shanghai.
Vettel bereit zu neuer Attacke gegen Silber
"Massives Problem": Ex-FIA-Chef warnt vor F1-Kollaps

"Massives Problem": Ex-FIA-Chef warnt vor F1-Kollaps

Die Krisensymptome der Formel 1 sind schon lange nicht mehr zu übersehen. Max Mosley, der frühere Präsident des Weltverbands, fordert endlich gemeinsame Gegenmaßnahmen. Sein Notfall-Rezept hat die Formel 1 aber schon einmal fast zerrissen.
"Massives Problem": Ex-FIA-Chef warnt vor F1-Kollaps
Erstarkter Vettel beeindruckt auch Red Bull

Erstarkter Vettel beeindruckt auch Red Bull

Berlin - Die jüngsten Erfolge von Sebastian Vettel sind für seinen Ex-Arbeitgeber Red Bull kein Zufall. Im Vorjahr habe er nicht das richtige Auto zur Verfügung gestellt bekommen.
Erstarkter Vettel beeindruckt auch Red Bull