Ressortarchiv: Formel 1

Formel 1: 2016 früherer Saisonstart

Formel 1: 2016 früherer Saisonstart

Melbourne - Die nächste Formel-1-Saison beginnt zwei Wochen früher als ursprünglich geplant. Eine Herausforderung für die Teams.
Formel 1: 2016 früherer Saisonstart
EU-Wettbewerbshüter prüfen Formel-1-Geschäftsmodell

EU-Wettbewerbshüter prüfen Formel-1-Geschäftsmodell

Bernie Ecclestones Geschäftsmodell für die Formel 1 ist ins Visier der EU-Wettbewerbshüter geraten. Grund dafür ist eine Beschwerde von zwei Rennställen.
EU-Wettbewerbshüter prüfen Formel-1-Geschäftsmodell
Neues Formel-1-Team holt Grosjean als Stammfahrer

Neues Formel-1-Team holt Grosjean als Stammfahrer

Kannapolis - Der neue US-Rennstall Haas hat für seine Debütsaison in der Formel 1 Romain Grosjean als ersten Stammpiloten verpflichtet.
Neues Formel-1-Team holt Grosjean als Stammfahrer
Neues Formel-1-Team Haas holt Grosjean als Stammfahrer

Neues Formel-1-Team Haas holt Grosjean als Stammfahrer

Kannapolis (dpa) - Der neue US-Rennstall Haas hat für seine Debütsaison in der Formel 1 Romain Grosjean als ersten Stammpiloten verpflichtet. Der 29 Jahre alte Franzose Grosjean hat bislang 78 Grand Prix bestritten und fährt in dieser Saison noch für das Lotus-Team.
Neues Formel-1-Team Haas holt Grosjean als Stammfahrer
Kleine F1-Teams reichen Beschwerde bei der EU ein

Kleine F1-Teams reichen Beschwerde bei der EU ein

Köln - Die Formel-1-Teams Sauber und Force India haben bei der EU-Wettbewerbskommission eine Beschwerde über die Verteilung der Einnahmen in der Königsklasse des Automobilsports eingereicht.
Kleine F1-Teams reichen Beschwerde bei der EU ein
Rosberg kontert Kritik: "Wir haben vorgegebene Regeln"

Rosberg kontert Kritik: "Wir haben vorgegebene Regeln"

Er konnte gar nicht anders - aus seiner Sicht: Nico Rosberg hat nachträglich erklärt, warum er gegen einen "aggressiven" Lewis Hamilton wieder das Nachsehen hatte.
Rosberg kontert Kritik: "Wir haben vorgegebene Regeln"
Lotus-Übernahme durch Renault rückt näher

Lotus-Übernahme durch Renault rückt näher

Paris -Der Retter für den angeschlagenen Formel-1-Rennstall Lotus heißt Renault. Der Autobauer will 2016 wieder ein eigenes Team auf die Strecke schicken. Vor der endgültigen Übernahme sind aber noch einige Details zu klären.
Lotus-Übernahme durch Renault rückt näher
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Japan

Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Japan

Mercedes ist zurück an der Spitze. Lewis Hamilton ist nach dem Silberpfeil-Aussetzer von Singapur vor allem wieder eins: unschlagbar. Teamkollege Nico Rosberg droht daran zu zerbrechen. Sebastian Vettel wohl nicht.
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Japan
Der Wirbel um den Schumacher-Vergleich

Der Wirbel um den Schumacher-Vergleich

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat beim Großen Preis von Japan für Wirbel gesorgt. Sebastian Vettel hält er irgendwie für besser als Michael Schumacher. Später rudert Arrivabene zurück.
Der Wirbel um den Schumacher-Vergleich
Hamilton siegt vor Rosberg - Vettel wird Dritter

Hamilton siegt vor Rosberg - Vettel wird Dritter

Suzuka - Mercedes hat seine kurze Schwächephase in der Formel 1 schnell wieder beendet. In Japan feiern Lewis Hamilton und Nico Rosberg einen Doppelerfolg. Sebastian Vettel muss sich im Ferrari mit Rang drei begnügen.
Hamilton siegt vor Rosberg - Vettel wird Dritter
Vom Teenager überholt: Alonso schimpft auf "GP2-Motor"

Vom Teenager überholt: Alonso schimpft auf "GP2-Motor"

Suzuka (dpa) - Als er auch noch von Formel-1-Teenager Max Verstappen überholt wurde, hatte Fernando Alonso beim Großen Preis von Japan genug. "GP2-Motor, GP2-Motor", schrie der mit zwei Weltmeister-Titeln dekorierte Spanier via Funk sein Team an.
Vom Teenager überholt: Alonso schimpft auf "GP2-Motor"
Heftiger Unfall von Kwjat - Rosberg holt Pole

Heftiger Unfall von Kwjat - Rosberg holt Pole

Suzuka - Vize-Weltmeister Nico Rosberg (Wiesbaden) hat sich die Pole Position beim Großen Preis von Japan gesichert. Kurz vor Ende des Rennens hatte der russische Formel-1-Pilot Daniil Kwjat einen schweren Unfall.
Heftiger Unfall von Kwjat - Rosberg holt Pole
Mercedes zurück: Rosberg-Pole vor Hamilton

Mercedes zurück: Rosberg-Pole vor Hamilton

Da sind sie wieder. Mercedes startet in Japan aus Reihe eins. Diesmal wie vor einem Jahr mit Rosberg auf Pole und Hamilton daneben. Vettel wird im Qualifying Vierter. Ein heftiger Abflug eines Red Bulls sorgt gegen Ende für eine mächtige Schrecksekunde.
Mercedes zurück: Rosberg-Pole vor Hamilton
Allianz gegen Mercedes - Vettel baut auf Räikkönen

Allianz gegen Mercedes - Vettel baut auf Räikkönen

Sebastian Vettel kann im WM-Dreikampf mit den beiden Silberpfeil-Piloten auf die Unterstützung von Teamkollege und Kumpel Kimi Räikkönen setzen. Der Finne knüpft damit auch an eine gute alte Tradition bei Ferrari an.
Allianz gegen Mercedes - Vettel baut auf Räikkönen
Vettel nach Regen-Training: "Nicht das Gelbe vom Ei"

Vettel nach Regen-Training: "Nicht das Gelbe vom Ei"

Suzuka -Meterhohe Gischt, schlechte Sicht. Das Training für das Formel-1-Rennen in Suzuka lässt kaum Rückschlüsse zu. Aufholjäger Vettel ist nicht richtig happy. Hamilton und Rosberg haben aber auch nichts gelernt.
Vettel nach Regen-Training: "Nicht das Gelbe vom Ei"
Reifen-Pass und Verschwörungstheorie - Pirelli wehrt sich

Reifen-Pass und Verschwörungstheorie - Pirelli wehrt sich

Suzuka (dpa) - Wenn rationale Erklärungen nicht ausreichen, sind Verschwörungstheorien nicht weit. Erst recht in der Formel 1. Die Frage nach dem Singapur-Einbruch von Mercedes treibt die Motorsport-Königsklasse auch in Japan weiter um.
Reifen-Pass und Verschwörungstheorie - Pirelli wehrt sich
Restrisiko bei Mercedes - Vettel als rote Gefahr

Restrisiko bei Mercedes - Vettel als rote Gefahr

Nein, zu 100 Prozent will niemand beim Formel-1-Team Mercedes einen erneuten Einbruch wie in Singapur ausschließen. WM-Spitzenreiter Hamilton betont: "Sag niemals nie." Und sie wissen: Verfolger Vettel wartet nur auf die nächste Chance im sich zuspitzenden WM-Dreikampf.
Restrisiko bei Mercedes - Vettel als rote Gefahr
Ein Jahr nach Unfall: Bianchi-Vater mit bewegenden Worten

Ein Jahr nach Unfall: Bianchi-Vater mit bewegenden Worten

Suzuka - Schwerste Monate liegen hinter dieser Familie. Die Erinnerungen an die Momente, die zum Tod des Formel-1-Piloten Jules Bianchi führten, werden an diesem Wochenende noch unerträglicher.
Ein Jahr nach Unfall: Bianchi-Vater mit bewegenden Worten
Button lässt seine F1-Zukunft offen: "Ich weine gleich"

Button lässt seine F1-Zukunft offen: "Ich weine gleich"

Geht er, verliert die Formel 1 einen Typen. Noch lässt Jenson Button seine Fans aber rätseln.
Button lässt seine F1-Zukunft offen: "Ich weine gleich"
Vettel: Mercedes trotz Einbruch Favorit in Japan

Vettel: Mercedes trotz Einbruch Favorit in Japan

Suzuka - Sebastian Vettel hält die beiden Mercedes-Piloten trotz des schwachen Rennens in Singapur weiter für die Favoriten beim Großen Preis von Japan.
Vettel: Mercedes trotz Einbruch Favorit in Japan
Lotus-Mitarbeiter kommen vorerst nicht in den Team-Pavillon

Lotus-Mitarbeiter kommen vorerst nicht in den Team-Pavillon

Suzuka (dpa) - Den Mitarbeitern und auch Fahrern des verschuldeten Lotus-Teams blieb am Donnerstag der Zugang zum Pavillon des Formel-1-Rennstalls auf dem Suzuka International Racing Course zunächst verwehrt. In dem Zelt herrschte Leere.
Lotus-Mitarbeiter kommen vorerst nicht in den Team-Pavillon
Top-Plätze weg: F1-Fahrerfeld für 2016 weitgehend fix

Top-Plätze weg: F1-Fahrerfeld für 2016 weitgehend fix

Suzuka (dpa) - Das Fahrerfeld der Formel 1 im kommenden Jahr ist weitgehend fix. Mit Nico Hülkenbergs Force-India-Rennstall machte ein weiteres Team seine Paarung für 2016 perfekt.
Top-Plätze weg: F1-Fahrerfeld für 2016 weitgehend fix
Offene Rechnungen: Lotus darf nicht in Unterkunft

Offene Rechnungen: Lotus darf nicht in Unterkunft

Suzuka - Die finanziellen Probleme des Formel-1-Rennstalls Lotus nehmen offenbar weiter zu. Wie groß die Schwierigkeiten sind, zeigte sich im Vorlauf des Rennens in Suzuka.
Offene Rechnungen: Lotus darf nicht in Unterkunft
Silberpfeile halten sich vor Japan-Rennen bedeckt

Silberpfeile halten sich vor Japan-Rennen bedeckt

Suzuka - Kann sich der Einbruch der Silberpfeile von Singapur in Japan wiederholen? Fahrer und Verantwortliche wirken verraten nicht, ob ein neuerliches Problem auszuschließen ist.
Silberpfeile halten sich vor Japan-Rennen bedeckt
Die Suzuka-Bilanz der drei Titelkandidaten

Die Suzuka-Bilanz der drei Titelkandidaten

Suzuka (dpa) - Sebastian Vettel ist der erfolgreichste aktuelle Pilot der Formel 1 in Suzuka. Der viermalige Weltmeister kam auf der 5,807 Kilometer langen Strecke immer aufs Podest, wenn er an den Start ging.
Die Suzuka-Bilanz der drei Titelkandidaten
Anklage gegen Pisten-Spaziergäner beim Singapur-Rennen

Anklage gegen Pisten-Spaziergäner beim Singapur-Rennen

Singapur (dpa) - Ein 27 Jahre alter Brite soll der Formel-1-Spaziergänger von Singapur sein. Er hatte während des Rennens am Sonntag die Strecke überquert und war dann den heranrasenden Fahrzeuge entgegen gelaufen.
Anklage gegen Pisten-Spaziergäner beim Singapur-Rennen
Im Zeichen der Erinnerung: Rückkehr an Bianchis Unfallort

Im Zeichen der Erinnerung: Rückkehr an Bianchis Unfallort

Die Gesichter waren versteinert. Keiner wollte feiern. Der Unfall, der ihrem Kollegen Jules Bianchi das Leben kostete, hinterließ Entsetzen und Trauer. An den Ort des schrecklichen Geschehens kehrt die Formel 1 nun erstmals zurück.
Im Zeichen der Erinnerung: Rückkehr an Bianchis Unfallort
Formel-1-Fußgänger in Singapur vor Gericht

Formel-1-Fußgänger in Singapur vor Gericht

Singapur - Der Formel-1-Fußgänger, der mit seinem Spaziergang auf der Strecke in Singapur am vergangenen Sonntag für Schlagzeilen gesorgt hatte, musste sich am Dienstag in dem Stadtstaat vor Gericht für seinen „Ausflug“ verantworten.
Formel-1-Fußgänger in Singapur vor Gericht
Sutil ein Jahr nach Bianchi-Unfall: Schwieriger für alle

Sutil ein Jahr nach Bianchi-Unfall: Schwieriger für alle

Es waren schlimme, grausame Momente. Adrian Sutil musste sie aus nächster Nähe miterleben. Der Unfall von Jules Bianchi, der dem Franzosen letztlich das Leben kostete, geschah dort, wo die Formel 1 nun hinreist. Es wird anders als sonst.
Sutil ein Jahr nach Bianchi-Unfall: Schwieriger für alle
Audi äußert sich zum angeblichen F1-Einstieg

Audi äußert sich zum angeblichen F1-Einstieg

Singapur - Audi in die Formel 1? Die Spekulationen dazu sind nicht neu. Dass einem Medienbericht zufolge „nur noch“ Unterschriften fehlen und sich die Marke dafür aus der DTM und der Langstrecken-WM verabschiedet, dagegen schon. Aber die Ingolstädter dementieren entschieden.
Audi äußert sich zum angeblichen F1-Einstieg
Ferrari-Teamchef will keine WM-Vorhersagen wagen

Ferrari-Teamchef will keine WM-Vorhersagen wagen

Singapur (dpa) - Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene will nach dem Sieg seines deutschen Superstars Sebastian Vettel in Singapur keine Prognose über den Ausgang im Formel-1-Titelkampf wagen.
Ferrari-Teamchef will keine WM-Vorhersagen wagen
Nach überschwänglichem Jubel: Ferrari entschuldigt sich

Nach überschwänglichem Jubel: Ferrari entschuldigt sich

Singapur (dpa) - Nach dem ausgelassenen Jubel über den Formel-1-Sieg beim Großen Preis von Singapur wird sich Ferrari beim Sicherheitspersonal und bei Offiziellen am sogenannten Parc fermé entschuldigen.
Nach überschwänglichem Jubel: Ferrari entschuldigt sich
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Singapur

Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Singapur

Singapur (dpa) - Wer hätte das gedacht? Ferrari macht es im Mercedes-Stil. Sieg durch einen überlegenen Sebastian Vettel, ein weiterer Podestplatz durch Kimi Räikkönen.
Die fünf Lehren aus dem Großen Preis von Singapur
Ratlosigkeit bei Mercedes

Ratlosigkeit bei Mercedes

Feierlaune im Motorhome nebenan bei Ferrari. Für Mercedes geht es nach dem Rennen in Singapur um Fehlersuche und Erklärungen. Ausfall Hamilton, Platz vier für Rosberg - Momentaufnahme oder Tendenz?
Ratlosigkeit bei Mercedes
Beschwipster Vettel nach Gala-Nachtschicht

Beschwipster Vettel nach Gala-Nachtschicht

Weil Mercedes überraschend schwächelt, ist in Singapur der Weg zum Sieg für Sebastian Vettel frei. Der Ferrari-Fahrer krönt ein perfektes Wochenende mit dem 42. Formel-1-Erfolg seiner Karriere - und lässt Ikone Ayrton Senna hinter sich.
Beschwipster Vettel nach Gala-Nachtschicht
Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23

Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23

Singapur - Sebastian Vettel hat Ferrari ein glanzvolles Formel-1-Wochenende beschert. Die erste Pole Position seit über drei Jahren, der dritte Sieg in dieser Saison. Probleme bereitete Vettel lediglich der zügige Champagner-Genuss.
Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23
Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23

Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23

Sebastian Vettel hat Ferrari ein glanzvolles Formel-1-Wochenende beschert. Die erste Pole Position seit über drei Jahren, der dritte Sieg in dieser Saison. Probleme bereitete Vettel lediglich der zügige Champagner-Genuss nach einem ereignisreichen Rennen.
Vettel: Ich bin in Kurve eins, Schumacher in Kurve 23
Vettel überholt Senna: Alleiniger Dritter mit 42 Siegen

Vettel überholt Senna: Alleiniger Dritter mit 42 Siegen

Singapur (dpa) - Sebastian Vettel hat in der ewigen Siegerliste der Formel 1 die Rennlegende Ayrton Senna überholt. Der 28 Jahre Heppenheimer fuhr mit dem Sieg beim Nachtrennen in Singapur seinen 42. Grand-Prix-Erfolg ein.
Vettel überholt Senna: Alleiniger Dritter mit 42 Siegen
Vettel siegt in Singapur - Schrecksekunde wegen eines Fans

Vettel siegt in Singapur - Schrecksekunde wegen eines Fans

Singapur - Ohne große Probleme hat Sebastian Vettel den Großen Preis von Singapur gewonnen. Für einen Schockmoment sorgte ein Fußgänger auf der Strecke. Lewis Hamilton musste aufgeben.
Vettel siegt in Singapur - Schrecksekunde wegen eines Fans
GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus

GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus

Singapur (dpa) - Nico Hülkenberg muss nach seinem frühen Aus beim Nachtrennen in Singapur in der Startaufstellung beim kommenden Formel-1-Rennen in Japan drei Plätze zurück.
GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus
Motoren-Krise: Zwei-Klassen-Gesellschaft droht

Motoren-Krise: Zwei-Klassen-Gesellschaft droht

Die Formel 1 dreht sich in einem Punkt immer wieder im Kreis. Sie ist für einige zu teuer. Nun sollen die Motoren günstiger werden. Zum Nachteil des sportlichen Geschehens. Hinzu kommen Ausstiegsdrohungen vom einstigen Branchenführer Red Bull.
Motoren-Krise: Zwei-Klassen-Gesellschaft droht
Vettel holt Pole in Singapur - Hamilton schwach

Vettel holt Pole in Singapur - Hamilton schwach

Singapur - Sebastian Vettel (Heppenheim) hat sich seine erste Pole Position für Ferrari gesichert und geht beim Großen Preis von Singapur am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Sky) von Startplatz eins ins Rennen.
Vettel holt Pole in Singapur - Hamilton schwach
Die Motoren-Diskussion: Red Bull, VW, viel Geld

Die Motoren-Diskussion: Red Bull, VW, viel Geld

Das Herzstück der Formel-1-Autos. Mittlerweile Power Unit genannt. High Tech, Siegmitgaranten – und teuer. Kundenteams berappen viel Geld für Motoren. Über günstigere B-Versionen wird nachgedacht. Mit zweiter Wahl will sich Red Bull nicht bescheiden. Was macht VW?
Die Motoren-Diskussion: Red Bull, VW, viel Geld
Ausstiegsdrohung und Gespräche: Zündstoffthema Red Bull

Ausstiegsdrohung und Gespräche: Zündstoffthema Red Bull

Mit welchen Motoren tritt Red Bull 2016 an? Renault-Triebwerke werden es nicht mehr sein. Power Units von Ferrari sollen es werden. Gelingt es nicht, bzw. nicht nach Red-Bull-Vorstellungen, könnte es zum Ausstieg kommen. Oder doch nur eine Drohung?
Ausstiegsdrohung und Gespräche: Zündstoffthema Red Bull
Rosberg zum Auftakt Erster vor Hamilton

Rosberg zum Auftakt Erster vor Hamilton

Singapur - Das fängt gut an für Nico Rosberg. Platz eins im ersten Training im schwülen Singapur. Rivale Lewis Hamilton folgt aber direkt dahinter. Es zeigte sich auch: Rosbergs Befürchtung, Ferrari und auch Red Bull könnten beim Nachtrennen stark sein, bewahrheiteten sich zunächst.
Rosberg zum Auftakt Erster vor Hamilton
Die Typen der Formel 1 im Alters-Check

Die Typen der Formel 1 im Alters-Check

Sie sind Typen. Unterschiedlich, aber Typen. Drei, die allerdings in die Jahre kommen sind. Drei, die Fans auf der ganzen Welt haben und an die Rennstrecken ziehen. An die Erfolge von einst - zusammen bringen sie es auf fünf WM-Titel - können sie nicht mehr anknüpfen.
Die Typen der Formel 1 im Alters-Check
Rosberg in Singapur mit neuem Motor - "Kleiner Nachteil"

Rosberg in Singapur mit neuem Motor - "Kleiner Nachteil"

Singapur (dpa) - Nico Rosberg wird beim Großen Preis von Singapur mit einem komplett neuen Motor in seinem Mercedes antreten. Das bestätigte der Vizeweltmeister und WM-Zweite im Fahrerlager.
Rosberg in Singapur mit neuem Motor - "Kleiner Nachteil"
Herausforderung: Das macht Singapur zum Härtetest

Herausforderung: Das macht Singapur zum Härtetest

Der Härtetest steht bevor. Die Formel-1-Piloten rüsten sich für den Rennmarathon unter heftigen Bedingungen. Aber warum ist das Rennen in Singapur bloß so anstrengend?
Herausforderung: Das macht Singapur zum Härtetest
Amerikaner Rossi feiert F1-Renndebüt bei Manor

Amerikaner Rossi feiert F1-Renndebüt bei Manor

Singapur (dpa) - Der Amerikaner Alexander Rossi wird beim Großen Preis von Singapur sein Formel-1-Renndebüt feiern. Der 23-Jährige tritt bei dem Nachtrennen für den Manor-Rennstall an. Er fährt beim kommenden sowie bei noch vier weiteren Grand Prix in diesem Jahr anstelle des bisherigen Piloten Roberto Merhi aus Spanien, gab Manor bekannt.
Amerikaner Rossi feiert F1-Renndebüt bei Manor
Rosbergs Wahrheit: "Nichts mehr zu verlieren"

Rosbergs Wahrheit: "Nichts mehr zu verlieren"

Es wird noch heftiger als sonst. Smog wird Fahrer und Autos beim Nachtrennen weiter zusetzen. Nico Rosberg darf das alles nicht stören. Er setzt auf "volle Attacke". Rivale Lewis Hamilton dürfte den Glamour aber auch diesmal ins trübe Singapur mitbringen.
Rosbergs Wahrheit: "Nichts mehr zu verlieren"