Formel 1

Kranwagen bis Reifenstapel: Zahlen zum Monaco-Rennen

+
Der Große Preis von Monaco ist für viele Rennfahrer ein besonderes Rennen. Foto: David Davies/PA Wire

Monte Carlo (dpa) - Monaco ist der Formel-1-Klassiker. Es ist das 66. WM-Rennen in den Straßen von Monte Carlo. Zahlen zum Grand Prix im Fürstentum:

10 Kranwagen stehen bereit, um defekte Rennwagen zu bergen.

21 Kilometer Leitplanken sind verbaut.

29 Reanimationsärzte sind im Einsatz an der Strecke.

49 Überwachungskameras gibt es.

120 Feuerwehrleute stehen zur Verfügung.

290 Stundenkilometer beträgt die Höchstgeschwindigkeit.

670 Marschalls passen rund um die Strecke auf.

800 Feuerlöscher sind angebracht - alle 15 Meter einer.

1100 Tonnen wiegen die an der Strecke aufgebauten Tribünen.

1420 Reifen sind an der Strecke als Unfallschutz gestapelt.

3337 Meter beträgt eine Runde.

Lauda in der Formel-1-Ruhmeshalle

Fahrerfeld

Formbarometer vor dem Rennen in Monaco

Vorschau auf den Großen Preis von Monaco auf FIA-Homepage

Hamilton zum Lauda-Tod bei Instagram

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare