33. Spieltag der 2. Bundesliga

2. Liga: Wahnsinns-Finish zwischen Heidenheim und HSV! Irre KSC-Aufholjagd, VfB in Nürnberg torreich

Der Hamburger SV ließ sich vom 1. FC Heidenheim überholen und steht nun auf dem vierten Rang.
+
Der Hamburger SV ließ sich vom 1. FC Heidenheim überholen und steht nun auf dem vierten Rang.

2. Liga im Live-Ticker: Ein spannender Auf- und Abstiegskampf steht an. HSV, VfB und Heidenheim wollen hoch - ein Drittel der Liga steckt im Abstiegskampf.

  • Die zweite Bundesliga endet wohl mit einem spannenden Finish an den letzten beiden Spieltagen.
  • Während Stuttgart die Nürnberger bezwingen muss, tritt der HSV beim Verfolger Heidenheim an.
  • Im Tabellenkeller ist noch wenig entschieden - einige Teams können noch absteigen.

2. Bundesliga
Anpfiff 15.30 Uhr 

Ergebnis

Letzter Torschütze

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart

0:6 (0:3)

Gonzalez (76.)

1. FC Heidenheim - Hamburger SV

2:1 (0:0)

Kerschbaumer (90.+4.)

Karlsruher SC - Arminia Bielefeld

3:3 (1:3)

Hofmann (88./FE)

SV Sandhausen - Dynamo Dresden

0:1 (0:0)

Hartmann (90.)

FC St. Pauli - Jahn Regensburg

1:1 (1:0)

Hein (27.)

SV Darmstadt 98 - SV Wehen Wiesbaden

3:1 (0:1)

Heller (86.)

VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth

2:2 (0:1)

Ernst (79.)

Erzgebirge Aue - Hannover 96

2:1 (1:0)

Ducksch (79.)

VfL Osnabrück - Holstein Kiel

4:1 (2:0)

Amenyido (86.)

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken oder Smartphone-Bildschirm nach unten ziehen +++

Update vom 4. Juli, 12.00 Uhr: Der Rückschlag im Duell mit dem direkten Konkurrenten führte das Nichtaufstiegs-Drama der Hanseaten in die Wege. Nach der verpassten Bundesliga-Rückkehr stehen natürlich Fragezeichen hinter Trainer Dieter Hecking. Der sorgt jetzt für den Hammer und eine doppelte Überraschung beim HSV.

Update vom 26. Juni: Der letzte Spieltag der Zweitliga-Saison wird enorm spannend. Verpassen Sie in unserem Live-Ticker kein Tor!

Was war das denn für ein Wahnsinns-Spieltag? Erst sieht es danach aus, als würde Wiesbaden die Konkurrenz hinter sich lassen, auch der HSV ging in Führung. Am Ende drehten die Heidenheimer gegen den HSV das Spiel und auch die Wiesbadener ließen sich vom SV Darmstadt die Butter vom Brot nehmen.

Der Hamburger SV muss nun auf ein Wunder hoffen und gleichzeitig am letzten Spieltag gewinnen. Der VfB Stuttgart ist angesichts seines guten Torverhältnisses so gut wie aufgestiegen.

90. Minute +4: UN - FASS - BAR! Heidenheim siegt in aller aller letzter Sekunde und stürzt den HSV auf den viertel Platz! Kerschbaumer macht das 2:1! Die Emotionen liegen nun blank! Der HSV hat es schon wieder geschafft, einen Vorsprung zu verspielen. Das Spiel wird nach dem Treffer abgepfiffen. Unglaubliche Szenen in Heidenheim.

90. Minute (Sandhausen - Dresden): Und die Dresdner gehen mit 1:0 durch Hartmann in Führung! Durch den Karlsruher Ausgleich ist dies jedoch nicht relevant, da Dynamo aufgrund des Torverhältnisses nur noch eine mathematische Chance auf den Relegationsplatz hat. 

88. Minute (Karlsruhe - Bielefeld): Und der Ausgleich für Karlsruhe! Hofmann bekommt erneut einen Elfmeter zugesprochen und verwandelt diesen erneut trocken. Hofmann schießt sein drittes Tor bei diesem irren 3:3 in Karlsruhe! 

2. Liga im Live-Ticker: Heidenheim gleicht aus - Darmstadt dreht die Partie!

86. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Osnabrück erhöht durch Etienne Amenyido auf 4:1!

86. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Wiesbaden ist wohl geschlagen! Marcel Heller bekommt den Ball quer gelegt und muss nur einschieben. Das 3:1 könnte sein Abschiedstor für die Lilien gewesen sein.

80. Minute (Heidenheim - Hamburg): Ein Eigentor besorgt den Ausgleich für die Schwaben! Heidenheim ist zurück in der Partie und damit auch zurück im Aufstiegsrennen. Ein Freistoß des FCH rutscht durch die komplette Hintermannschaft, Beyer ist am Ende der Unglücksrabe und befördert die Kugel ins eigene Netz. Jetzt wird‘s noch einmal richtig spannend!

79. Minute (Bochum - Fürth): Ernst markiert den 2:2-Ausgleich für Fürth in Bochum.

79. Minute (Aue - Hannover): Ducksch bringt Hannover zurück ins Spiel und erzielt den 2:1-Anschlusstreffer.

78. Minute (Osnabrück - Kiel): Wieder ist Gugganig zur Stelle - doch diesmal trifft er ins eigene Tor! Der Torschütze zum 3:0 will nach einem Kieler Angriff klären und macht den Ball aus gut zwanzig Metern rein. Nur eben ins falsche Tor. Osnabrück führt jedoch noch mit 3:1.

78. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Und die Darmstädter drehen die Partie! Zu Beginn sah es nicht danach aus, doch nun kommen die Lilien in Fahrt und führen sogar gegen den SVWW. Nach der Ecke von Schnellhardt kommt das Leder zu Paik. Der lässt sich nicht bitten und schließt aus etwa elf Metern ab - 2:1 für Darmstadt!

2. Liga im Live-Ticker: VfB macht halbes Dutzend voll - Karlsruhe kommt ran

76. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Das halbe Dutzend ist voll! Al-Ghaddioui spielt auf Nicolas Gonzalez, der keine Probleme hat, das sechste VfB-Tor zu erzielen. 

72. Minute (Sandhausen - Dresden): Dynamo muss ein Tor schießen, um heute nicht direkt abzusteigen. Doch nach einer Tätlichkeit mit anschließender roter Karte für Chris Löwe wird das nicht einfacher. Schaffen zehn Dresdner noch den Sieg beim SVS?

69. Minute (Karlsruhe - Bielefeld): Lucoqui foult Hofmann im Strafraum - Elfmeter für den KSC! Der Top-Torjäger der Badener schnappt sich selbst die Kugel und schließt abgeklärt ab, Ortega ahnt die Ecke nicht und rauscht am Ball vorbei. 2:3 der neue Spielstand!

68. Minute (Aue - Hannover): Die Seuchen-Saison von Hannobver 96 findet wohl keinen sonderlich versöhnlichen Abschluss. Der FC Erzgebirge Aue baut seine Führung gegen den Bundesliga-Absteiger aus. Clemens Fandrich ist für Wismut zur Stelle und markiert nach einem makellosen Konter den zweiten Treffer der Partie.

63. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Und die Freude bei den Wiesbadenern ist wieder verflogen. Darmstadt kommt durch einen Dursun-Kopfball zum Ausgleich.

63. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Schon wieder ist es eine VfB-Ecke, schon wieder ist es Karazor! Die Stuttgarter sind jetzt - wie schon gegen Sandhausen - mächtig in Torlaune und schießen sich scheinbar schon für die Bundesliga warm.

59. Minute: Nach einer guten Stunde steht der HSV vor einer Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation. Heidenheim wäre stand jetzt fünf Punkte von Platz drei entfernt und würde nichts mehr ausrichten können. 

2. Liga im Live-Ticker: VfB weiter furios - Bochum dreht die Partie

Im Tabellenkeller steht der KSC auf Platz 17, Dresden wäre Stand jetzt abgestiegen. Der SV Wehen Wiesbaden hätte sich auf Platz 16 gekämpft.

55. Minute (Heidenheim - Hamburg): Aufregenden Aktion! Schimmer macht das 1:1, doch Schiedsrichter Deniz Aytekin hat ein Handspiel gesehen! Erst nachdem sich der Video-Assistent einschaltet, wird das Tor zurückgenommen. Schade für Heidenheim!

52. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Die Schwaben erhöhen im Max-Morlock-Stadion! Der Argentinier Nicolas Gonzalez köpft eine Flanke von Kalajdzic ein - 4:0 für Stuttgart.

52. Minute (Bochum - Fürth): Der VfL dreht das Spiel! Wintzheimer spielt den Ball vor das Tor zu Osei-Tutu, der setzt sich auf der rechten Seite toll durch und zieht in den Strafraum, wo er Keeper Funk erst umkurvt und dann zum 2:1 abschließt.

50. Minute (Osnabrück - Kiel): Und jetzt gibt es auch noch einen Elfmeter gegen die Kieler, die einen rabenschwarzen Tag erwischt haben. Gugganig ist zur Stelle und verwandelt souverän links unten zum 3:0.

46. Minute (Heidenheim - Hamburg): TOR in Heidenheim! Nicht einmal 20 Sekunden hat es gedauert, da fällt die HSV-Führung! Joel Pohjanpalo setzt sich sensationell gegen zwei Gegenspieler durch und vollstreckt kaltschnäuzig ins linke untere Eck. Da haben die Heidenheimer aller kollektiv geschlafen!

Und weiter geht‘s! Die zweite Halbzeit verspricht viel Spannung!

In allen Stadien sind die ersten 45 Minuten abgelaufen. Froßer Verlierer ist bislang der Karlsruher SC, der mit 1:3 hinten liegt, gleichzeitig führt Wiesbaden in Darmstadt. Damit liegt der KSC in der Live-Tabelle auf Platz 17.

Der VfB Stuttgart hingegen stößt scheinbar das Tor zur Bundesliga auf. Mit 3:0 führt man bereits in Nürnberg. Parallel steht es beim Spitzenspiel zwischen Heidenheim und dem HSV noch 0:0. Doch die Messe ist hier noch lange nicht gelesen.

2. Liga im Live-Ticker: Torreiche erste Halbzeit - Tor-Spektakel in Karlsruhe und Nürnberg

45. Minute (Sandhausen - Dresden): Die Dresdner tun sich sehr schwer, die Kräfte schwinden bei der abstiegsgefährdeten Kauczinski-Elf aufgrund der hohen Belastung in den vergangenen Wochen. Mit einem 0:0 geht es in die Pause.

43. Minute (Bochum - Fürth): Die Bochumer erzielen vor der Pause noch den Ausgleich! Thoms Eisfeld bringt eine Ecke vor den Kleeblatt-Kasten, wo Robert Tesche zum Kopfball hochsteigt und einnickt. 

40. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Und wieder ist Wamangituka auf und davon! Erst sprintet der Kongolese mit dem Ball übers halbe Spielfeld und zieht in den Strafraum, dann spielt er den Ball im Strafraum überlegt quer. Da steht Kalajdzic goldrichtig und schiebt ins leere Tor ein. 3:0 für Stuttgart!

39. Minute (Heidenheim- Hamburg): Der HSV bekommt eine gute Freistoß-Chance aus 18 Metern. Aaron Hunt tritt an und schießt den Ball ein gutes Stück über den Kasten von Kevin Müller! Aus dem Spiel geht bislang noch nicht besonders viel bei den Hamburgern. Sollte der FCH gewinnen, blüht den Hamburgern eventuell ein weiteres Jahr Zweitklassigkeit. 

37. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Die Darmstädter sind nach dem verschlossenen Elfmeter besser im Spiel und erhöhen den Druck.

27. (St. Pauli - Regensburg): Der Jahn gleicht in Hamburg aus. Oliver Hein ist nach einer zu kurzen Klärungsaktion der Kiezkicker zur Stelle und schleißt flach in den FCSP-Kasten.

27. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Elfmeter in Darmstadt! SVD-Spieler Tobias Kempe schnappt sich den Ball und ritt an. Heinz Lindner hält den Ball jedoch! Klasse Parade des Österreichers im Kasten der hessischen Hauptstädter!

26. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Die Stuttgarter haben wohl richtig Bock auf Bundesliga! Karazor erhöht auf 2:0 für die Schwaben. Nach einer Ecke bringt Gonzalez den Ball auf artistische Weise noch einmal rein, Karazor schiebt den Ball am Ende ins Nürnberger Tor. 

2. Liga im Live-Ticker: KSC verkürzt - Osnabrück schießt sich aus dem Keller 

26. Minute (Osnabrück - Kiel): Kurz nach dem 2:0 für die Osnabrücker gibt es den nächsten Nackenschlag für Kiel! Neumann schubst Heider, der jedoch auf dem Weg zum Tor war. Es gibt die Rote Karte für den Kieler Verteidiger, Notbremse.

24. Minute (Karlsruhe - Bielefeld): KSC-Knipser Hofmann stellt auf 1:3 - der Anschlusstreffer für die Karlsruher! Geht noch etwas bei der Elf von Christian Eichner?

24. Minute (Osnabrück - Holstein Kiel): Ajdini stellt für die Osnabrücker auf 2:0!

23. Minute (Aue - Hannover): Und Aue liegt vorne! Pascal Testroet steht am Ende eines Konters der Sachsen und schiebt aus kurzer Distanz ein. 

20. Minute (Karlsruhe - Bielefeld): Jetzt bricht Karlsruhe komplett auseinander. Bielefeld ist erneut durch, Seufert spielt den Ball vors Tor, wo Kobald den Ball klären will und in die eigenen Maschen spielt. Ein desaströser Auftritt der Karlsruher!

20. Minute (Aue- Hannover): Die Auer versuchen sich bislang im Heimspiel gegen überlegene Hannoveraner über Konter ins Spiel zu bringen. Die Niedersachsen sind jedoch gut in der Partie.

11. Minute (St. Pauli - Regensburg): Auch der FC St- Pauli liegt vorne! Dimitros Diamantakos, der in die kroatische Liga zu Hajduk Split wechselt, will es in seinem letzten Spiel im Millerntor-Stadion wissen. Seinem Tor ging eine Unstimmigkeit in der Jahn-Abwehr voraus. Der Grieche spitzelte gedankenschnell zwischen einen Pass von Nachreiner und Weidinger und schiebt ins leere Tor ein.

10. Minute (Karlsruhe - Bielefeld): Der Meister macht einfach weiter und schießt auch das zweite Tor in Karlsruhe. Die KSC-Abwehr lädt aber auch zum Toreschießen ein: Carlson will per Rückpass zu Uphoff spielen und schickt Fabian Klos auf die Reise, der keine Probleme hat, das zweite Tor der Partie zu markieren.

2. Liga im Live-Ticker: Tore satt in Karlsruhe - Stuttgart mit Super-Start!

11. Minute (Nürnberg - Stuttgart): Die Stuttgarter gehen in Führung! Margreitter mit einem Mega-Fehler in der Defensive. Wamangituka schnappt sich den Ball und schließt trocken ab. Die Schwaben scheinen einen guten Tag erwischt zu haben!

7. Minute (Bochum - Fürth): Die Fürther führen in Bochum! Branimir Hrgota schließt nach Doppelpass mit Sturmpartner Daniel Keita-Ruel aus knapp 20 Metern ab und trifft ins rechte Toreck. Schöner Treffer in Bochum.

5. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Und es kommt noch schlimmer für die Karlsruher, die jetzt auf dem Abstiegsplatz stehen. Der Grund: Die 1:0-Führung für die Wiesbadener! Tor-Garant Manuel Schäffler ist nach einem schönen Angriff zur Stelle und erzielt sein 19. Saisontor nach Vorlage von Franke.

4. Minute (Karlsruhe- Bielefeld): Die Bielefelder machen munter weiter und gehen in Führung! Ein super Treffer von Marcel Hartel bringt den Meister auf die Siegerstraße: Brunner bringt die Flanke von rechts auf Hartel, der per Volley abschließt. Ein sehenswertes Tor, das den KSC in Bedrängnis bringt.

3. Minute (Osnabrück - Holstein Kiel): Tor in Osnabrück! Die Heimelf geht durch einen Kopfball durch Heyer nach einer Ecke in Führung. 

2. Minute (Darmstadt - Wiesbaden): Sollten die Karlsruher heute gewinnen, wäre der SV Wehen Wiesbaden abgestiegen. Das Team von Rüdiger Rehm muss also voll auf Sieg gehen und gleichzeitig auf Ausrutscher des KSC hoffen.

Die Partien wurden soeben angepfiffen!

2. Liga im Live-Ticker: Die Zweitliga-Konferenz - Neun Spiele versprechen Spannung pur

Update vom 21. Juni, 15.25 Uhr: In fünf Minuten ist es soweit, dann spielen alle achtzehn Zweitliga-Teams in der ersten großen Konferenz am 33. Spieltag in neun teilweise spannenden Partien gegeneinander. Die Teams laufen ein, gleich ist es soweit!  

Update vom 21. Juni, 15.17 Uhr: Der VfB Stuttgart steht vor dem Bundesliga-Aufstieg: Die Schwaben haben die Rückkehr ins Oberhaus selbst in der Hand und können ihr Ziel mit zwei Dreiern in den letzten beiden Partien erreichen, ohne auf die Konkurrenz schauen zu müssen.

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo muss seine Mannschaft, die zuletzt den SV Sandhausen mit 5:1 vom Platz fegte, etwas umbauen. Gonzalo Castro fehlt nach einer Gelb-Sperre, die Liverpool-Leihgabe Phillips ist angeschlagen. Für sie rücken Pascal Stenzel und Wataru Endo in die Startformation.

2. Liga im Live-Ticker: HSV vor wichtigstem Saisonspiel - Hecking wechselt auf vier Positionen

Update vom 21. Juni, 15.08 Uhr: HSV-Trainer Dieter Hecking verändert seine Startaufstellung im Vergleich zum Heimspiel-Remis gegen Osnabrück auf vier Positionen: Kittel, Kinsombi, Vagnoman und die Bayern-Leihgabe Fein weiche für den zuletzt gesperrten van Drongelen, Dudziak, Gymerah und Beyer.

Update vom 21. Juni, 14.55 Uhr: Noch etwas mehr als eine halbe Stunde dann startet die Konferenz des vorletzten Spieltags in der zweiten Liga! Heidenheim kann den HSV überholen, der VfB Stuttgart könnte dem Aufstieg mit einem Sieg näher kommen.

Auch im Abstiegskampf wollen sich der 1. FC Nürnberg Karlsruher SC, Wehen Wiesbaden und Dynamo Dresden eine bessere Position für den letzten Spieltag verschaffen.

2. Liga im Live-Ticker: Packende Duelle stehen in Liga zwei an - Dynamo weg vom Fenster?

Update vom 19. Juni, 18.45 Uhr: Am Sonntag steigt der Zweitliga-Gipfel mit spannenden Begegnungen im Aufstiegsrennen sowie im Abstiegskampf. Ein Team, was im Falle einer Niederlage sicher abgestiegen wäre ist Dynamo Dresden. Die Sachsen stehen fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz und taumeln der 3. Liga entgegen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Team in eine 14-tägige Quarantäne, wodurch die Mannschaft deutlich weniger trainieren konnte als die Konkurrenz. Zusätzlich starteten die Dresdner später in den Restart* und mussten im Schnitt alle drei Tage ein Spiel bestreiten. Nach der 0:2-Pleite gegen Kiel kritisierte Dynamo-Spieler Chris Löwe unter Tränen die DFL, das Interview ging daraufhin viral.

2. Liga im Live-Ticker: Spannender Abstiegskampf - Von Platz 13 bis 18 ist noch vieles möglich

Erstmeldung:

Nürnberg - Am vorletzten Spieltag der zweiten Liga stehen noch so gut wie alle Entscheidungen aus. Die Lage im Tabellenkeller ist noch äußerst eng und verspricht Dramatik, ebenso spannend ist die Lage an der Tabellenspitze, wo drei Teams um einen Tabellenplatz kämpfen. Vor allem zwei direkte Duelle stechen unter den neun Geisterspielen* am 33. Spieltag heraus.

2. Liga im Live-Ticker: Spannender Abstiegskampf - Von Platz 13 bis 18 ist noch vieles möglich

Der Abstieg ist rechnerisch betrachtet noch für eine handvoll Vereine möglich. Von Platz 13 bis Platz 18 können alle Klubs noch in die finanzielle Hölle namens 3. Liga absteigen, doch besonders Dynamo Dresden (28 Punkte, Platz 18), Wehen Wiesbaden (31 P., Pl. 17) der Karlsruher SC (33 P., Pl. 16 ) sowie der 1. FC Nürnberg (36 P., Pl. 15) und der VfL Osnabrück (36 P., Pl. 14) sind stark gefährdet. 

Während die meisten Klubs gegen Vereine antreten, die weder auf- noch absteigen können, steht eine Mannschaft vor einer extrem schwierigen Aufgabe. 

2. Liga im Live-Ticker: Nürnberg mit schwerem Endspurt gegen VfB Stuttgart

Vor der Saison hätte man das Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem VfB Stuttgart wohl als Aufstiegs-Krimi zwischen zwei Traditionsvereinen* verortet, doch die Realität könnte bei den beiden Bundesliga*-Absteigern nicht anders sein. Während die Stuttgarter in der Pole-Position auf die Rückkehr ins Oberhaus lauern und diese aus eigener Kraft realisieren können, stehen die Franken nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz auf Rang 15. Im Duell der beiden Bundesliga-Gründungsmitglieder* geht es also um alles oder nichts.

2. Liga im Live-Ticker: Heidenheim kann Hamburg stürzen

Der Hamburger SV muss an den letzten beiden Spieltagen auf einen Ausrutscher der Stuttgarter hoffen, um die einen Punkt entfernten Schwaben zu überholen. Aktuell steht der HSV - wie so oft in den vergangenen Jahren - auf dem Relegationsplatz. Beim 1. FC Heidenheim kommt es zum entscheidenden Spiel der Saison für die Raute, denn die Jungs von der Schwäbischen Alb liegen nur zwei Punkte hinter dem sechsmaligen Deutschen Meister* und kann mit einem Sieg auf Platz drei rutschen.

Die Partien der letzten beiden Spieltage finden traditionell zeitgleich um 15:30 Uhr statt, so dass circa um zwanzig nach fünf am Sonntag wohl die ersten Entscheidungen fallen könnten. 

ajr

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare