Noch keine Festnahmen

Dele Alli bei Raubüberfall verletzt - Tottenham-Star äußert sich nach Messer-Attacke

Dele Alli (l.) ist mit einem Messer attackiert worden.
+
Dele Alli (l.) ist mit einem Messer attackiert worden.

In London ist es zu einer brutalen Attacke auf einen Fußballprofi gekommen. Tottenham-Star Dele Alli wurde mit einem Messer angegriffen. Jetzt äußerte er sich.

  • Dele Alli ist Opfer eines Raubüberfalls geworden.
  • Der Tottenham-Star wurde bei einem Angriff mit einem Messer verletzt.
  • Die Attacke ereignete sich in seinem Haus in London.

Update vom 14. Mai, 14.48 Uhr: Der Schock sitzt tief bei Tottenham-Star Dele Alli. Nach Berichten in britischen Medien drangen in der Nacht auf Mittwoch zwei Männer in sein Haus in London ein, in dem sich Alli während der Corona-Krise mit seiner Freundin, seinem Bruder und dessen Partnerin isoliert. „Eine fürchterliche Erfahrung, aber uns geht es allen gut“, schrieb der Premier-League-Profi am Mittwochabend bei Twitter. 

Die Spurs teilten den Beitrag ihres Mittelfeldspielers mit dem Kommentar: „Wir sind bei dir.“ Die Täter sollen die Anwesenden bedroht und Alli sowie seinen Bruder attackiert haben. Beide trugen dabei leichte Verletzungen am Gesicht davon. Die Räuber entkamen mit Schmuck und Uhren. 

Währenddessen ruht der Ball noch in der Premier League. In der Bundesliga geht es dafür bald wieder los - FCB-Legende Franz Beckenbauer überraschte nun mit einer Aussage.

In eigenem Haus mit Messer attackiert: England-Star verletzt - kurz zuvor erwischte es seinen Teamkollegen

Update vom 14. Mai, 6.05 Uhr: Diebe sollen nach ihrem Einbruch beim englischen Fußball-Stars Dele Alli mit Uhren und Schmuck geflüchtet sein. Gegen 0.35 Uhr war offenbar ein Notruf bei der Polizei eingegangen. Bislang gab es nach der Messer-Attacke keine Festnahmen.

Erst Mitte März war die Familie von Allis belgischem Teamkollegen Jan Vertonghen Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Vorfall ereignete sich, als Vertonghen aufgrund des Champions-League-Achtelfinals bei RB Leipzig (0:3) abwesend war.

Damals hatten sich vier mit Messern bewaffnete Männer Zutritt zu Vertonghens Haus verschafft. Wertsachen wurden gestohlen, verletzt wurde niemand.

Dele Alli: Messer-Attacke auf England-Star - Tottenham-Profi in eigener Wohnung attackiert

Ursprungsmeldung vom 13. Mai: London - Dele Alli ist Opfer eines Messerangriffs geworden. Der Tottenham-Star, der zu den besten Spielern der Premier League* gehört, wurde in seinem Anwesen im Norden Londons von zwei bisher unbekannten Täter attackiert. Dabei soll es sich ersten Erkenntnissen nach um Einbrecher handeln. Auch Allis Freundin sowie sein Bruder und dessen Partnerin und ein langjähriger Freund befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls im Haus.

Die Attacke soll sich am frühen Mittwochmorgen ereignet haben. Einem Bericht der britischen Zeitung „Daily Mail“ zufolge, erlitt der 24-jährige Nationalspieler „leichte Gesichtsverletzungen“, als er von einem der Täter mit einem Messer bedroht wurde. Es soll zu einem Handgemenge gekommen sein, nach dem die beiden Täter die Flucht ergriffen. 

Weil das Anwesen des Mittelfeldspielers videoüberwacht ist, erhofft sich die örtliche Polizei Hinweise auf die beiden Täter. Am Mittwochabend gab es diesbezüglich noch keine Erkenntnisse.

Wirbel gibt es auch um Allis Nationalmannschaftskollegen Callum Hudson-Odoi, der von der Polizei festgenommen wurde

Dele Alli: Messer-Angriff in London - 2019 waren Özil und Kolasinac attackiert worden

In London waren vergangenes Jahr mit Mesut Özil und Sead Kolasinac auch zwei Arsenal-Profis tätlich angegriffen worden. Nun wurde eine lange Haftstrafe für die Täter verhängt. 

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie* pausiert die Premier League* wie auch die Champions League* aktuell. Aktuell wird an der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gearbeitet. Alli hat derzeit freilich andere Sorgen - und kann froh sein, dass ihm glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert. ist.

Derweil ist es auch in Hamburg zu einem Messer-Angriff gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

as

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare