Ticker zum Nachlesen

Kein Sieg im sechsten Nations-League-Spiel: Deutschland versemmelt Sieg mit schwacher zweiter Halbzeit

Bayern-Star beim DFB-Team: Leroy Sané (Mi.) gegen die Schweiz.
+
Bayern-Star beim DFB-Team: Leroy Sané (Mi.) gegen die Schweiz.

Wieder kein Sieg in der Nations League: Nach schwacher zweiter Hälfte kommt Deutschland in der Schweiz nicht über ein Unentschieden hinaus. Das Spiel des DFB-Teams im Ticker zum Nachlesen.

  • Nations League: Schweiz - Deutschland 1:1 (0:1)
  • Das DFB-Team bleibt im sechsten Nations-League-Spiel ohne Sieg.
  • In der zweiten Halbzeit agiert die deutsche Nationalmannschaft in Basel schwach und fahrig - das Länderspiel im Ticker zum Nachlesen.

Schweiz - Deutschland 1:1 (0:1)

Aufstellung Schweiz:Sommer - Elvedi, Akanji, R. Rodriguez (64. Zuber) - Widmer, Benito, Sow (80. Aebischer), G. Xhaka, Embolo (73. Vargas), R. Steffen - Seferovic
Aufstellung Deutschland:Leno - Kehrer, Süle (62. Tah), Rüdiger, Gosens (78. Can) - Ginter, Gündogan, Kroos - Draxler, Werner, Sané (46. Brandt)
Tore:0:1 Gündogan (14.), 1:1 Widmer (57.)

Update, 7. September, 17.35 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft schwächelt. Weil Siege ausbleiben, wachsen die Zweifel an Bundestrainer Joachim Löw. Auf Facebook und Twitter* sprechen sich vereinzelte Fans für eine Trennung aus. Beim Nationalteam Englands sorgten zwei Spieler mit einem Regelbruch* für einen handfesten Skandal.

Update, 7. September, 12.55 Uhr: Deutschland bleibt in der Nations League weiter ohne Sieg - und auch in der Schweiz vieles schuldig. Entsprechend hart gehen die Medien mit dem DFB-Team ins Gericht. Die Pressestimmen.

Update, 7. September, 6.40 Uhr: Sechs Spiele und noch immer kein Sieg - mit ihrer schwachen Bilanz in der Nations League befindet sich die deutsche Nationalmannschaft in schlechter Gesellschaft. Nach sechs (oder mehr) Runden der Nationenliga warten auch die Fußball-Zwerge San Marino, Malta, Lettland, Andorra und Litauen noch auf den ersten Dreier. Außerdem gelang Irland noch kein Erfolg.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: DFB-Team verpasst Sieg in Basel

Update, 23.55 Uhr: Toni Kroos und Ilkay Gündogan hadern nach dem 1:1 in der Schweiz gewaltig mit der Leistung der deutschen Nationalmannschaft, auch Joachim Löw hat was auszusetzen. Die Stimmen zum Länderspiel.

Update, 23.45 Uhr: Wegen des Corona-Geisterspiels in Basel konnten die TV-Zuschauer die Anweisungen von Bundestrainer Joachim Löw gegen die Schweiz genau hören - was er zu sagen hatte.

Update, 23.30 Uhr: Deutschland verspielt gegen die Schweiz schon wieder eine Führung: Wer war dennoch Ihr Spieler des Spiels? Stimmen Sie unter dem Link ab.

90. Minute: + 3: Das Spiel ist aus! Deutschland spielt nach Führung nur 1:1 in der Schweiz und bleibt im sechsten Spiel in der Nations League ohne einen einzigen Sieg.

90. Minute + 2: Gelbe Karte gegen Draxler (Deutschland). Klares taktisches Foul gegen den Dortmunder Akanji.

90. Minute + 1: Xhaka mit der Großchance für die Schweiz! Der Arsenal-Star setzt den zweiten Ball mit dem Kopf knapp neben den langen Pfosten. Deutschland jetzt im Glück! Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Vargas holt für die Schweiz nochmal einen Freistoß an der Strafraumgrenze raus. Kroos und Kehrer stoppen ihn rustikal.

86. Minute: Gefährlich!! Steffen mit dem scharfen Ball vor den ersten Pfosten. Vargas kommt vor Rüdiger an den Ball, der einen halben Meter vor der Linie entlangrollt. Das war knapp!

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: DFB-Team wankt in Basel

85. Minute: Gute Chance für die Schweiz! Leno lenkt einen Freistoß von Xhaka um den Pfosten.

84. Minute: Deutschland steht tief in der eigenen Hälfte. Vom DFB-Team kommt nichts mehr nach vorne. Eine dürftige Leistung.

80. Minute: Wechsel bei der Schweiz: Der Berner Aebischer ersetzt den Frankfurter Sow.

80. Minute: Elvedi mit dem nächsten Abschluss für die Schweiz. Die Eidgenossen wollen den Sieg offenbar mehr ...

78. Minute: Wechsel bei Deutschland: Can darf für Gosens ran, der abgekämpft wirkt. Löw kann damit keinen weiteren Stürmer, zum Beispiel Waldschmidt, einwechseln.

77. Minute: Die Deutschen kommen am Strafraum einfach nicht durch. Die Mannschaft lässt die Zielstrebigkeit vermissen. Der letzte Pass kommt nicht an, Werner ist nicht im Spiel drin. So funktioniert das nicht ...

73. Minute: Wechsel bei der Schweiz: Vargas für Embolo.

71. Minute: Embolo ist draußen. Er hat offensichtlich Schmerzen, hält sich beide Hände vor das Gesicht.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Ginter legt Gladbach-Kollege Embolo

69. Minute: Kompromissloses Einsteigen von Ginter gegen seinen Gladbacher Kollegen Embolo. Der Schweizer muss behandelt werden und wird gestützt nach draußen gebracht. Das sieht nicht gut aus.

67. Minute: Kontrer der Schweiz. Zuber auf Embolo, der den Ball herschenkt. Xhaka mit dem nächsten Flatterball. Doch die Eidgenossen versuchen es wenigstens mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Von Deutschland kommt in dieser Phase ganz wenig.

66. Minute: Brandt haut den Ball in Richtung Tribünendach. So gewinnt Deutschland dieses Spiel in Basel nicht.

64. Minute: Wechsel bei der Schweiz: Die Eidgenossen bringen mit Zuber einen weiteren Stürmer. Für ihn geht Rodriguez runter.

62. Minute: Wechsel bei Deutschland: Tah ersetzt den heute fahrigen Süle, der nicht nur beim Gegentor zu spät dran war.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Bayern-Star Niklas Süle patzt beim Ausgleich

57. Minute: Tor! Schweiz - Deutschland 1:1, Torschütze: Widmer. Das ist nicht gut, ganz und gar nicht gut. BVB-Profi Brandt mit dem nächsten schlampigen Ballverlust. Einmal mehr. Und dann verteidigt das DFB-Team nur halbherzig.

Süle kommt wieder gegen Embolo zu spät. Der Gladbacher legt mit einer scharfen Hereingabe für Widmer auf, der trocken abschließt. Dieses Gegentor hat man kommen sehen ...

54. Minute: Wieder ist Draxler in der Box. Doch er bringt den Ball einfach nichts Tor. Zuerst wird er geblockt, und dann will er die Kugel am liebsten ins Tor tragen, anstatt, dass er richtig draufhält.

52. Minute: Großchance Deutschland! Ginter in die Box, wo Draxler kreuzt. Der Ex-Schalker nimmt den Ball auf und schlenzt. Fein gemacht, doch Elvedis Stollen klären zur Ecke.

50. Minute: Wieder der explosive Embolo gegen den schnellen Süle. Diesmal ist der Bayer erster Sieger, aber auf Kosten eines Eckballs. Diese beiden Herren bearbeiten einander heute Abend richtig.

47. MInute: Brandt auf Gosens auf Werner - doch das letzte Zuspiel in die Box kommt zu ungenau.

46. Minute: Wechsel bei Deutschland: Der Dortmunder Brandt ersetzt Münchens Sané, der in der Kabine bleibt.

46. Minute: Weiter geht es mit dem Länderspiel Schweiz gegen Deutschland.

45. Minute: Pause in Basel. Das DFB-Team geht mit einer Führung in die Kabine.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Bayern-Star Süle hat Probleme mit Seferovic

45. Minute: Eieieieieiei ... da ist Sané durch, doch der neue Bayern-Angreifer zögert zu lange und verstoplert letztendlich den Ball.

42. Minute: Mein LIeber! Wieder lässt sich Süle foppen. Steffen steckt für Seferovic durch, der sich vom Bayern-Star davonstiehlt. Doch sein erneut strammer Schuss geht neben das Tor. Wieder ist Süle nur zweiter Sieger. Da schüttelt er den Koipf ...

Bayern-Star für Deutschland: Leroy Sané (re.).

38. Minute: Chance für Deutschland. Gosens legt für Werner ab, der sich den Ball selbst vorlegt und mit Vollspann abzieht - die Kugel rauscht jedoch deutlich über den Kasten hinweg.

35. Minute: Gefährlich! Tückischer Flatterball von Seferovic. Doch Ginter fälscht den Ball aufs Tor ab. Die Schweiz bleibt dran.

31. Minute: Uhhhhhhh ... den muss der Draxler machen. Starker Spielzug. Werner wird in die Gasse geschickt. Der Neu-Londoner schlägt den Ball quer, Sané lässt durch, doch aus kürzester Distanz und aus vollem Lauf bringt Draxler den Ball nicht im Tor unter. Auch den Nachschuss von Sané hat Sommer, doch der Neu-Münchner stand ohnehin im Abseits.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Gelbe Karte gegen Bayerns Niklas Süle

30. Minute: Gelbe Karte gegen Süle (Deutschland): Der Bayern-Star bremst Stürmer Embolo mit unfairen Mitteln aus. An dieser Wand kommt der Gladbacher nicht vorbei. Richtige Entscheidung.

28. Minute: Wieder die Chance für die Schweiz. Chippball diagonal. Sow legt direkt ab auf Seferovic, der aber gestört wird. Die deutsche Abwehr schwimmt jetzt doch gehörig.

26. Minute: Riesen-Parade von Leno! Embolo steckt ganz fein für Steffen durch, doch der Wolfsburger scheitert im Eins-gegen-eins am deutschen Keeper.

24. Minute: Doppelchance für die Schweiz. Beide Außenverteidiger stehen hoch, und beide - Widmer und der agile Benito - prüfen Leno im Kasten der Deutschen. Am Ende hat der Arsenal-Mann den Ball sicher.

20. Minute: Benito für die Schweiz. Hinter den Schuss bekommt er aber keinen Druck. Bisher geht noch keine Gefahr auf das deutsche Tor aus.

Gemeinsam für das DFB-Team: Leroy Sané (Mi.) und Ilkay Gündogan.

17. Minute: Rüdiger mit dem Kopfball nach Kroos-Ecke. Das DFB-Team bleibt dran.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Gündogan bringt das DFB-Team in Führung

14. Minute: Toooooorrrr!!! Schweiz - Deutschland 0:1, Torschütze: Gündogan. Da ist die Führung. Gladbachs Ginter setzt sich im Getümmel an der Grundlinie gegen drei Mann durch, legt überlegt nach hinten auf Gündogan ab.

Der Ex-Nürnberger und Ex-Dortmunder hält satt drauf und trifft sehr platziert per Flachschuss in die rechte untere Ecke.

10. Minute: Der Standard für die Schweiz, doch ein Offensivfoul von Widmer. Schubser gegen PSG-Profi Draxler.

9. Minute: Die Schweiz presst hoch. Vor allem Embolo und Seferovic schieben vorne drauf. Da hat die deutsche Viererkette Mühe, sich zu behaupten.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Bayern-Star Leroy Sané mit erster Chance

7. Minute: Sané mit der Chance. Der Neu-Bayer behauptet sich gegen drei Mann, zieht an. Doch er zögert beim Schuss, den flachen Ball hat Sommer letztlich sicher.

4. Minute: Schöner Angriff der Deutschen. Gosens auf Sané, der direkt auf Kehrer weiterleitet. Doch ein Schweizer Bein ist dazwischen. Das Spiel nimmt Fahrt auf.

3. Minute: Abschluss von Kroos an der Strafraumgrenze, doch sein Schuss bleibt in der Abwehr der Eidgenossen hängen.

1. Minute: Rüdiger und Kehrer stoppen Embolo und Steffen. Die Nati aus der Schweiz legt munter und mit viel Pressing los.

1. Minute: Los geht es mit dem Länderspiel Schweiz gegen Deutschland!

Update, 20.40 Uhr: Die deutsche Nationalhymne im St. Jakob-Park zu Basel. Die Spieler stehen Arm in Arm da.

Update, 20.35 Uhr: Kleines Stammtisch-Wissen am Rande: Bei der Schweiz stehen mehr Bundesliga-Profis (6) in der Startelf als bei Deutschland (3).

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Joachim Löw begründet die Aufstellung

Update, 20.30 Uhr: Joachim Löw ist beim ZDF am Mikrofon. Er spricht über die Aufstellung des DFB-Teams gegen die Schweiz.

„Ich stand vor der Frage, wechsel ich vier oder fünf Positionen oder ganz wenige. Die Spieler, die gegen Spanien gespielt haben, haben mir zu verstehen gegeben, dass sie bereit sind. Ich wollte nicht zu viel ändern, das Eingespieltsein war mir wichtiger“, erklärt der Badener.

Er äußert sich auch zur Debatte, ob die Belastung der Spieler zu hoch ist. Er selber hatte diese nach der Partie gegen Spanien wieder angestoßen. „Ich weiß, dass der Verband die Länderspiele und die Einnahmen braucht. Ich habe als Trainer eben eine andere Sicht. Das ist nur meine persönliche Meinung, und die habe ich geäußert“, sagt er und meint mit Blick auf Uefa und Fifa: „ Es dauert immer sehr lange bei den Verbänden Uefa und Fifa, bis da mal was passiert.“

Update, 20.25 Uhr: Rund um das Länderspiel Schweiz gegen Deutschland gibt es auch Ärger wegen der hohen Belastung der Spieler. Insgesamt acht Länderspiele bestreitet das DFB-Team zwischen September und November.

„Ich habe mich nochmal bei der Uefa gemeldet, das hinterlegt. Wir müssen auf die Gesundheit der Spieler achten“, sagte DFB-Manager Oliver Bierhoff dem ZDF.

Update, 20.20 Uhr: Wenn es nach den Statistiken geht, herrschen verkehrte Vorzeichen. In der aktuellen Weltrangliste liegen die Schweizer auf Platz zwölf, das DFB-Team ist derzeit nur auf Rang 15.

Update, 20.10 Uhr: Im Parallelspiel der Nations-League-Gruppe 4 in Liga A bekommt es Spanien mit der Ukraine zu tun. Die Osteuropäer führen die Gruppe nach einem 2:1 gegen die Schweiz am ersten Spieltag an. Was macht heute Deutschland?

Update vom 6, September, 20 Uhr: Und die Aufstellung der Schweiz. Mit Sommer, Elvedi, Embolo (alle Gladbach), Sow (Eintracht Frankfurt), Steffen (Wolfsburg) und Akanji (Dortmund) stehen sechs Profis aus der deutschen Bundesliga in der Startelf der Eidgenossen.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Sané und Süle vom FC Bayern in der Startelf

Update vom 6. September, 19.39 Uhr: Die Aufstellung des DFB-Teams ist da. Und: Joachim Löw beginnt mit beiden Bayern-Stars, Niklas Süle und Leroy Sané. Bei Sané war ein Einsatz ja nicht zu 100 Prozent sicher, jetzt stürmt der Neuzugang der Münchner von Beginn an.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Nati-Coach schwört die Fans ein

Update vom 6. September, 19.30 Uhr: Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat sich via Social Media an die Fans gewandt und sie auf das Nations-League-Spiel gegen Deutschland eingeschworgen - auch wenn sie heute im St. Jakob-Park zu Basel nicht dabei sein können.

„LIebe Fans, heute Abend ist ein besonderes Spiel gegen unseren Nachbarn. Schade, dass ihr nicht mit uns dabei seid, aber wir werden Euch spüren. Alle zusammen werden wir versuchen, dieses Spiel zu gewinnen. Bis heute Abend! Hopp Schwiiz!“, sagt der Trainer in einem Video-Einspieler.

Update vom 6. September, 19.10 Uhr: Bei Deutschland steht gegen die Schweiz heute Bernd Leno vom FC Arsenal im Tor.

Kevin Trapp stand gegen Spanien (1:1) zwischen den Pfosten, dritter Mann ist Oliver Baumann von 1899 Hoffenheim, da Bundestrainer Joachim Löw wegen der Champions League auf Manuel Neuer (FC Bayern) und Marc-André ter Stegen verzichtet.

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Ist Leroy Sané vom FC Bayern in Basel dabei?

Update vom 6. September, 18.30 Uhr: Spielt Leroy Sané vom FC Bayern heute Abend erneut für Deutschland? Nach seiner langen Verletzungspause ist der Außenangreifer noch nicht bei 100 Prozent. Deshalb wird sich erst unmittelbar vor dem Spiel in Basel entscheiden, ob der 24-jährige Linksaußen mitwirken wird.

„Nach einer so langen Verletzungspause ist man viel schneller müde und kann auf keinen Fall 90 Minuten durchspielen. Der Bundestrainer und ich haben entschieden, dass ich ihm morgen kurz vor dem Anpfiff Bescheid gebe, ob ich bereit bin zu spielen“, hatte er auf der Pressekonferenz zum Spiel erklärt: „Ich denke aber, dass das morgen gut klappen wird.“

Schweiz - Deutschland im Live-Ticker: Gegen keine Gegner gewann das DFB-Team öfter

Update vom 6. September, 17.45 Uhr: Die Schweiz gegen Deutschland - es ist ein Duell mit viel Historie. Der Kicker rechnet vor: Gegen keinen Gegner spielte das DFB-Team häufiger - insgesamt 51 Mal.

Und gegen keinen Kontrahenten gewann das DFB-Team öfter - 36 Mal. 138 Mal traf Deutschland gegen die Schweiz ins Tor - auch das ist Rekord beim Deutschen Fußball-Bund.

Update vom 6. September, 15.24 Uhr: Die Deutschen wollen, dass es für sie in der Nations League besser läuft, als für einen anderen Deutschen in einer anderen Sportart. Sebastian Vettel hat nach dem Debakel im Qualifying eine Monster-Aufgabe vor sich. Er starteet von Platz 17 und verlor beim Start sogar noch zwei Plätze. Alles dazu im Live-Ticker.

DFB-Team fliegt nach Basel - Verband nennt zwei Gründe

Update vom 6. September, 14 Uhr: Nun hat sich der DFB zu dem Shitstorm geäußert. Der Verband hat der tz zwei Gründe genannt, warum die deutsche Nationalmannschaft mit dem Flugzeug von Basel nach Stuttgart geflogen ist.

DFB-Team bekommt Riesen-Shitstorm schon vor dem Match

Update vom 6. September, 13 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft muss nach dem Heimspiel gegen Spanien in Stuttgart in Basel gegen die Schweiz ran. Die Reise sorgt für einen Shitstorm, denn die Fahrt von Basel nach Stuttgart mit dem Auto wäre jetzt auch keine Weltreise gewesen. Fans reagieren verstimmt auf den Flug des DFB-Teams.

„Euer ernst“, schreibt einer, der auf Google Maps die Autofahrt mi 2h 36 Minuten hinzufügt. Viele Likes bekam auch einer, der folgendes schrieb: „Man weiß gar nicht, was schlimmer ist: dass es 1) so einen Flug überhaupt gibt, dass 2) das DFB-Management den Flug bucht, dass 3) alle Spieler brav mitfliegen oder dass 4) die PR-Abteilung diesen Bullshit noch per Fotostrecke stolz vorführt (oder war das subversiv?)".

„Man kann auch Züge chartern, das wäre sogar ein ziemlich cooles Signal, auch wenn ein Charterzug nicht so effizient wie ein Linienzug ist“, schlägt ein anderer vor. Andere sind einfach nur entsetzt: „Habt ihr den Schuss nicht gehört“. Viele führen die Punkte auf, dass der DFB groß getönt hatte, sich auch für Umwelt einzusetzen.

DFB-Team im Live-Ticker: Toni Kroos verteidigt Jogi Löw

Update vom 6. September, 11:31 Uhr: Toni Kroos hat sich auch zur Causa Thomas Müller geäußert. Das Comeback des Superstars im DFB-Team wird von vielen vehement gefordert - doch Toni Kroos hat für das ganze Prozedere eine eigene Meinung.

Update vom 6. September, 09:03 Uhr: Fußball-Weltmeister Toni Kroos, der das DFB-Team wohl auch heute wieder als Kapitän aufs Feld führen wird, traut dem künftigen Chelsea-Profi Kai Havertz zu, sich nach seinem Abschied von Bayer Leverkusen in der Premier League durchzusetzen. „Wenn er so weitermacht, wird er schwer aufzuhalten sein. Aber es gibt keine Garantien und immer auch Stolpersteine in einer Karriere“, sagte der Mittelfeldstar von Real Madrid in einem Interview der „Bild am Sonntag“. „Kai steht nun vor dem nächsten Schritt und einer neuen Situation. Auch darauf muss er sich erstmal einstellen, sich daran gewöhnen“, fügte Kroos hinzu.

Deutschland - Schweiz im Live-Ticker: Einer reiste schon früher ab

Basel/Stuttgart- Die Nations-League-Partie gegen Spanien hätte trotz der fehlenden Kulisse ein so gelungener Auftakt für die deutsche Nationalmannschaft* werden können. In letzter Sekunde schlugen die Iberer jedoch zu und sorgten für eine Punkteteilung. Gegen die Schweiz soll es für das Team von Jogi Löw am Sonntagabend besser laufen.

Schweiz gegen Deutschland im Live-Ticker: Geballte Bundesliga-Power beim Gegner - mit vier Gladbach-Stars im Kader

In der Gruppe D trifft Deutschland neben Spanien auf die Schweizer „Nati“, die in ihrem ersten Spiel am Donnerstag beim vierten Gruppengegner in der Ukraine mit 1:2 unterlag. In Lwiw fing man sich gegen die Mannschaft von Andrij Schewtschenko ein frühes und ein spätes Gegentor, zwischenzeitlich glich Ex-Frankfurter* Haris Seferovic für die Schweizer aus. Nun kommt mit der DFB-Elf ein harter Brocken auf die Mannschaft von Vladimir Petkovic.

Die Qualitäten der Löw-Truppe sollten in der Schweizer Mannschaft jedoch bestens bekannt sein, denn unter den unter den 23 Spielern im Schweizer Kader spielen zehn Akteure aktuell in der Bundesliga*, sechs weitere hatte bereits mindestens eine Karriere-Station in der höchsten Deutschen Spielklasse*. Alleine Borussia Mönchengladbach* stellt mit Yann Sommer, Nico Elvedi, Michael Lang und Breel Embolo vier Nationalspieler, zudem spielte Premier-League*-Star Granit Xhaka vom FC Arsenal für die „Fohlen“.

Deutschland in der Schweiz gefordert: Der Live-Ticker zum Nations-League-Duell - DFB-Team ohne Havertz

Im Kader der DFB-Mannschaft wird ein Superstar fehlen. Leverkusen*-Profi Juwel Kai Havertz reiste aus dem Team-Quartier ab, wie Löw am Freitag bestätigte. „Wir wussten, dass heute und morgen noch die letzten Details geklärt werden sollen mit seinem Vertrag mit Chelsea“, verriet der Bundestrainer* auf der Verbands-Homepage. Der FC Chelsea* wird den Transfer des hochtalentierten Mittelfeld-Allrounders wäre laut Löw „natürlich eine riesen Geschichte“, man wisse um „die Bedeutung und Größenordnung“ des Wechsels, weshalb man dem 21-Jährigen die Freigabe erteilte.

Deutschland gegen die Schweiz im Live-Ticker: Wird der angeschlagene Sané wieder auflaufen?

Sollte die Elf von Jogi Löw beim ersten Auswärtsspiel 2020 im St. Jakob-Park in Basel so selbstbewusst auftreten wie gegen Spanien, könnte es mit dem ersten Dreier in der Gruppenphase des Turniers klappen. Angeführt wird die Mannschaft wohl wieder von Ersatz-Kapitän* Toni Kroos, der den pausierenden Bayern-Keeper Manuel Neuer vertritt. Ob der angeschlagene Leroy Sané* von Beginn an spielt, wird sich wohl kurz vor der Partie abzeichnen. (ajr)*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare