1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Fußball

Diego Contento: Ex-FCB-Star will nochmal angreifen - „Schwierig einen Verein zu finden“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Korbinian Kothny, Florian Schimak

Kommentare

Diego Contento gewann mit dem FC Bayern 2013 das Triple, heute ist er vereinslos.
Diego Contento gewann mit dem FC Bayern 2013 das Triple, heute ist er vereinslos. © Imago/FuPa

Diego Contento gewann einst mit dem FC Bayern das Triple. Heute hält er sich in der Bezirksliga für ein Comeback fit. Wir sprechen mit ihm im Live-Interview.

München - „Es ist schwierig einen Verein zu finden, wenn man ein Jahr raus ist“, erklärt Diego Contento seine aktuelle Situation. Das einstige Eigengewächs des FC Bayern München ist derzeit vereinslos. Im vergangenen Sommer wurde sein Vertrag beim Zweitligisten SV Sandhausen nicht verlängert.

Aufhören will der inzwischen 32-jährige Contento aber noch nicht. „Ich will schon nochmal im Profibereich angreifen“, sagt der Linksfuß. Wie es mit dem Außenverteidiger weitergeht oder wie er auf seine Zeit beim Rekordmeister zurückblickt, verrät uns der Triple-Sieger von 2013 im Live-Interview am Dienstag, dem 17. Mai um 14 Uhr.

Diego Contento: Zukunft noch nicht geklärt

Derzeit hält sich Contento beim FC Aschheim fit. Die Wege zum Bezirksligisten sind kurz. Seine Brüder Alessandro, Domenico und Vincenzo spielen allesamt im Münchner Norden. „Wenn der Diego einen Diagonalball schlägt, kommt der wie von der Schnur gezogen“, schwärmt Aschheim-Trainer Thomas Seethaler.

Seine Diagonalbälle will Contento künftig aber wieder im Profibereich schlagen. Wo es den gebürtigen Münchner dann hinzieht, ist noch völlig offen. „Ob in Deutschland oder im Ausland ist eigentlich egal. Es muss einfach passen“, beschreibt Contento das Anforderungsprofil für seinen neuen Verein.

FC Bayern München: Diego Contento kennt die Sonnen- und Schattenseiten des Profifußballs

Erlebt hat der dreimalige Deutsche Meister schon nahezu alles im Profigeschäft. Contento kennt die guten und schlechten Seiten im Fußball. 2012 stand er in der Champions League im „Finale dahoam“ gegen den FC Chelsea 120 Minuten auf dem Platz, gewann 2013 das Triple, riss sich aber auch 2018 das Kreuzband und steht seit vergangenem Sommer ohne Arbeitgeber da.

Im Live-Interview mit Contento blicken wir auf seine Zeit beim FC Bayern zurück, versuchen seine Ziele für die Zukunft zu klären und fragen ihn, wie er seinen Jugendklub heute sieht. (kk/smk)

Auch interessant

Kommentare