1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Fußball

EM 2021: Niederlande ringt Ukraine in Krimi nieder - Bundesliga-Star netzt ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Torschütze für die Niederlande bei der EM 2021: Wout Weghorst (re.) vom VfL Wolfsburg.
Torschütze für die Niederlande bei der EM 2021: Wout Weghorst (re.) vom VfL Wolfsburg. © IMAGO / Pro Shots

Die Niederlande muss zum Start in die Fußball-EM 2021 gegen die Ukraine gehörig zittern. Trotz lange klarer Dominanz in Amsterdam.

München/Amsterdam - Es war am Ende pure Erleichterung in Orange! Die Niederlande hat sich in ihrem ersten Spiel bei der paneuropäischen Fußball-EM 2021* in hervorragender Verfassung präsentiert. Und musste dennoch zittern. Die „Elftal“ gewann am Sonntagabend (13. Juni) nach engagierter Leistung eine spannende Partie 3:2 (0:0) gegen die Ukraine und positionierte sich in der Vorrundengruppe C hinter Österreich (3:1 gegen Nordmazedonien) und David Alaba auf Platz zwei.

Es war das bislang beste Spiel dieser Fußball-EM 2021*. Die Heimmannschaft ging in Amsterdam durch Georginio Wijnaldum (52. Minute) in Führung, Wout Weghorst (59.) legte nach. Dann schockten Ex-BVB-Stürmer Andrey Yarmolenko (75.) und Roman Yaremchuk (79.) den klaren Favoriten mit einem Doppelschlag, ehe der überragende Denzel Dumfries (85.) zum Sieg einköpfte.

EM 2021: Niederlande muss gegen Ukraine in Gruppe C zittern

Der Reihe nach: Bereits nach fünf Minuten wäre die „Elftal“ beinahe in Führung gegangen. Niederlande-Kapitän Georginio Wijnaldum* steckte im Strafraum für Dumfries durch. Aber: Der Rechtsverteidiger scheiterte im Eins-gegen-eins an Ukraine-Keeper Heorhiy Bushchan. Nach 13 Minuten versuchte es Wijnaldum selbst - doch der Schuss des künftigen PSG-Spielers rauschte knapp über der Latte hinweg in Richtung Tribüne.

Die Niederlande war fortan klar spielbestimmend, den Offensivaktionen fehlte jedoch die letzte Konsequenz. So scheiterte Bundesliga*-Stürmer Weghorst (VfL Wolfsburg*) frei vor Bushchan (27. Minute). Wieder Wijnaldum (39.) und der agile Dumfries (40.) vergaben vor der Pause beste Chancen vor 16.000 lautstarken Zuschauern in Amsterdam.

Im Video: EM 2021 - Österreich und David Alaba siegen in Gruppe C

Auch nach dem Seitenwechsel suchten die Niederländer immer wieder ihren schnellen Flügelläufer Dumfries (PSV Eindhoven). Der 25-Jährige war es, der das 1:0 für den klaren Favoriten vorbereitete. Eine seiner scharfen Hereingaben ließ der ansonsten so solide Bushchan nach vorne abklatschen - Wijnaldum nahm dankend an und schoss den Ball schnörkellos ins leere Tor. Fortan spielte erstmal nur noch eine Mannschaft, angefeuert von den frenetischen Fans in Orange.

EM 2021: Niederlande gewinnt gegen Ukraine - Bundesliga-Star Wout Weghorst trifft

Nur wenige Minuten nach der Führung legte der wuchtige Weghorst nach. Erneut war der starke Dumfries beteiligt, indem er sich mit dem Ball am Fuß und bedrängt in den gegnerischen Sechzehner durchtankte. Vitali Mykolenko wollte klären, legte den Ball dem 28-jährigen Torjäger aber genau vor den Fuß. Das nächste Geschenk des Außenseiters! Die Niederlande brachte das Spiel aber nicht souverän zu Ende - nur vier Minuten und fünf Sekunden brauchte die Ukraine, um auszugleichen.

Doch dann kam der beste Mann auf dem Platz - Dumfries. Gefolgt von der großen Erleichterung in Orange. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant