Bringt Bielefeld Vorsprung durch?

2. Bundesliga im Live-Ticker: Unfassbare Schlussphase! VfB blamiert sich - auch HSV und Bielefeld lassen Federn 

Der Club gegen St. Pauli nun in Unterzahl - die 2. Liga im Live-Ticker.
+
Der Club gegen St. Pauli nun in Unterzahl - die 2. Liga im Live-Ticker.

Nach der Corona-Zwangspause ging es in der Sonntags-Konferenz der 2. Bundesliga heiß her. Die Top-Drei der Tabelle hat Federn gelassen. Der Live-Ticker.

  • Die zweite Liga hat ihre zweimonatige Unterbrechung beendet.
  • Am Sonntag, dem 17. Mai, fanden gleich vier Spiele der 2. Bundesliga um 13:30 Uhr statt.
  • Die Aufstiegskandidaten aus Stuttgart und Hamburg * spielten zur gleichen Zeit auswärts und ließen allesamt Federn. 
  • (Anpfiff 13.30 Uhr) Begegnung 

    Ergebnis

    Letzter Torschütze

    Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück

    1:1 (1:0)

    Alvarez (93.)

    FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg

    1:0 (0:0)

    Gyökeres (84.)

    SpVgg Greuther Fürth - Hamburger SV

    2:2 (1:1)

    Nielsen (94.)

    SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart

    2:1 (0:0)

    Tietz (97.)

    Hannover 96 - Dynamo Dresden

    ABGESAGT

    Update vom 26. Juni 2020: Auch in der zweiten Bundesliga können Sie am Sonntag die Konferenz im Live-Ticker verfolgen. 

    Update vom 25. Juni 2020: Der 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht an: Bremen will das Wunder schaffen, Leverkusen und Gladbach in die Champions League. Die Partien im Live-Ticker.

    Update vom 22. Mai 2020: Vor dem nächsten Spieltag der 2. Bundesliga gab es für ein Team einen großen Schreckmoment. Der Mannschaftsbus vom FC Ergebirge Aue hatte einen Unfall. Ein anderes Auto krachte in den Bus, es gab Verletzte.dc

    Fazit: Das hat Spaß gemacht! Die 2. Liga zeigt sich in der Sonntags-Konferenz von seiner besten Seite und das trotz leerer Ränge in den Stadien. Lange sah es so aus, als würden die Favoriten aus Bielefeld und Hamburg souveräne Siege einfahren, doch die Schlussphase war die Zeit der Underdogs. Sowohl Osnabrück als auch Fürth schafften den späten Ausgleich. 

    Noch schlimmer erging es dem VfB Stuttgart, der nach Rückstand gegen Wehen in der Schlussphase ausgleichen konnte, dann aber kurz vor Schluss und erst nach minutenlanger Unterbrechung und VAR-Überprüfung durch einen Strafstoß doch noch eine peinliche Niederlage hinnehmen musste. St. Pauli schaffte erst nach der Roten Karte für Nürnbergs Methenia die Entscheidung und darf einen ganz wichtigen Dreier feiern. 

    Ende: Was war das für eine verrückte Schlussphase?! Da vergisst man sogar beinahe, dass keine Zuschauer anwesend waren. 

    97. Minute: Tooooooooooor für Wiesbaden! Unfassbar! Der Aufsteiger führt 2:1! Wild, wilder, Wiesbaden! Der Aufsteiger bekommt nach minutenlanger VAR-Überprüfung tatsächlich noch einen Elfmeter zugesprochen. Tietz bleibt cool und verlädt Kobel. Der VfB blamiert sich. 

    94. Minute: Toooooor für Fürth! Nielsen mit dem Ausgleich! 2:2! Wieder ist es Nielsen - der Norweger nutzt nach einer Ecke das Chaos im Elfer der Gäste aus und wuchtet den Ball in die Maschen.

    93. Minute: Toooooooooooor in Bielefeld! Alvarez macht den Ausgleich! 1:1. Da hat sich der Tabellenerste zu sicher gefühlt. Der VfL wittert in der Nachspielzeit Morgenluft und schlägt kurz vor Schluss gnadenlos zu. Ortega lenkt eine scharfe Flanke zunächst an den Pfosten -  Alvarez lauert genau richtig und schiebt zum Ausgleich ein.

    90. Minute: In allen Stadien läuft die Nachspielzeit! 

    84. Minute: Toooooor für St. Pauli! Gyökeres trifft kurz vor Schluss! 1:0 für die Gastgeber. 

    Starke Aktion von Gyökeres, der vor dem Tor keine Nerven zeigt und cool ins lange Eck abschließt. Keeper  Dornebusch ist noch dran, muss sich dennoch geschlagen geben.

    84. Minute: Toooooooor für Stuttgart! Gonzalez erzielt den Ausgleich! 1:1! Der VfB verhindert wogl doch noch die Blamage und gleicht durch Gonzalez aus. Massimo schickt eine flache Flanke auf den langen Pfosten und der Torschütze drückt die Kugel gerade so über die Linie. 

    80. Minute: Wiesbaden vergibt die Riesenchance auf die Vorentscheidung. Da der VfB alles nach vorne wirft, bieten sich für Wehen viele Räume. Nach einer feinen Flanke von der rechten Seite kommt Knöll frei vor dem Kasten der Gäste zum Kopfball, doch Kobel kann halten. Weiter 1:0 für den Außenseiter, der mit einem Sieg einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskamf landen würde. 

    77. Minute: Seit der 17. Minute hat sich wenig getan beim Spitzenreiter - Bielefeld spielt das bisher souverän runter, jedoch kommt von Osnabrück auch wenig Gegenwehr. Die Führung ist allerdings nur knapp. 1:0 für die Arminia. 

    72. Minute: Ein Tor kurz vor der Pause, ein Tor nach der Pause und schon ist der Tabellenzweite wieder in der Spur. Der HSV hat sich nach dem zwischenzeitlichen Rückstand wieder gefangen und ist auf Kurs ‚Drei Punkte‘ - die Fürther bleiben allerdings weiter unbequem. Weiter 2:1 für die Gäste aus Hamburg. 

    67. Minute: St. Pauli wird jetzt stärker - alles andere wäre auch verwunderlich, immerhin haben die Hamburger seit dem Platzverweis von Mathenia Überzahl. Noch bleibt Zeit. Hier steht es weiter 0:0.

    63. Minute: Stuttgart versucht sich zu wehren, doch der Aufsteiger aus Wiesbaden verteidigt mit allem was er hat. Das könnte noch richtig spannend werden. Dem VfB droht ein verheerender Rückschlag im Kampf um den Aufstieg. Wehen führt nach wie vor mit 1:0. 

    55. Minute: Rote Karte in Hamburg! Nürnbergs Mathenia sieht nach einer Notbremse außerhalb des Strafraums den roten Karton. Der Club damit in Unterzahl. Kann das St. Pauli jetzt ausnutzen? 

    50. Minute: Toooooor für Wiesbaden! Die Hausherren führen gegen den VfB mit 1:0. Starke Szene der Heimmannschyaft! Aigner mit der Vorlage für Schäffler aus kurzer Distanz zur Führung für den Underdog anschließen kann.

    48. Minute: Tooooooor für den HSV! 2:1 für die Gäste! Dudziak trifft für die Hamburger. Kittel leitet den Angriff über die linke Seite ein und legt auf Hunt in die Mitte ab - der gibt weiter auf Dudziak - und der zieht im Strafraum aus halblinker Position ab und trifft ins lange Eck.

    46. Minute: Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten! 

    2. Bundesliga im Live-Ticker: Spitzenreiter legt vor - HSV wieder in der Spur

    Halbzeit: Pause in allen Stadien! Nur drei Treffer in der ersten Halbzeit, davon zwei im Duell zwischen Fürth und dem HSV. Nach starkem Start verlor Stuttgart gegen den Vorletzten Wiesbaden ein wenig den Zug zum Tor. 

    Bielefeld konnte die ersten 45 Minuten nicht glänzen, führt aber dennoch gegen Osnabrück durch einen Elfer-Treffer von Klos. St. Pauli und Nürnberg sind die lange Pause noch deutlich anzumerken - wenig Tempo, kaum Tor-Chancen und viele Ungenauigkeiten. 

    41. Minute: Tooooor in Fürth! Der HSV kann ausgleichen! 1:1! Auch der HSV kann Kopfballtore! Nach flinker Vorarbeit von Jatta gewinnt Pohjanpalo den Luftkampf gegen Wittek und erzielt den Ausgleich nur sechs Minuten nach dem Rückstand. 

    35. Minute: Toooooooor in Fürth! 1:0 für die Heimmannschaft! Guter Angriff von Fürth - Wittek hat auf der linken Seite viel Platz und schickt eine präzise Flanke in die Mitte. Dort wartet Nielsen und setzt einen starken Kopfball in die Maschen. Fernandes ist noch dran, aber kann das Gegentor nicht mehr verhindern. 

    28. Minute: Einzig in Bielefeld durfte die Bank bisher zum Jubeln aufspringen - in den anderen Stadien steht es weiterhin 0:0. Allerdings macht der VfB gegen Wehen weiter Druck, der HSV tut sich noch schwer und hat vor allem im Aufbauspiel noch arge Probleme. St. Pauli und Nürnberg begegnen sich bisher auf Augenhöhe, hier ist die Qualität des Spiels allerdings auch eher überschaubar. 

    20. Minute: Weiter mit dem HSV, der in Person von Samperio die Riesenchance zur Führung vergibt. Die Fürther Abwehr mit Abstimmungsproblemen, Samperio stiehlt sich die Kugel, umkurvt Keeper Buchert, trifft dann aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Weiter 0:0 in Fürth. 

    17. Minute: Toooor in Bielefeld! Mit dem ersten Torschuss im Spiel verwandelt Klos für die Arminia zum 1:0 vom Punkt aus. Bielefeld legt vor im Fernduell gegen Stuttgart und dem HSV.

    16. Minute: Elfmeter in Bielefeld! 

    15. Minute: Bisher sind noch keine Tore gefallen in dieser Konferenz. Die größte Chance hatte Stuttgarts Gomez in der 4. Spielminute. 

    5. Minute: Bielefeld übernimmt zu Hause gegen Osnabrück gleich das Zepter und bestimmt das Spielgeschehen. Und auch in Stuttgart geht es bereits in den Anfangsminuten gleich heiß her. Gomez vergibt nach glänzender Vorarbeit von Gonzalez im Strafraum die erste große Chance!

    1. Minute: Los geht‘s in der 2. Liga! 

    Update, 13.25 Uhr: In wenigen Minuten ist Anpfiff in der 2. Liga! 

    2. Liga im Live-Ticker: Stolpert der VfB in Wiesbaden? 

    Update, 13.11 Uhr: Der VfB Stuttgart hat heute gegen Wehen Wiesbaden das vermeintlich leichteste Spiel, immerhin trifft hier der Tabellenzweite gegen den Vorletzten. Doch von der Situation im Tableau sollte man sich nicht täuschen lassen. Denn im Hinspiel konnte Wehen mit einem 2:1-Sieg den den Favoriten aus Stuttgart überraschen und das auswärts! Außerdem holte der Aufsteiger vor der Corona-Pause einen deutlichen 6:2-Sieg beim VfL Osnabrück. 

    2. Bundesliga live: Kann der HSV auswärts in Fürth punkten?

    Update, 13 Uhr: Der HSV hat mit der Partie bei Greuther Fürth einen echten Brocken vor der Brust. Hamburg will mit dem Sieg den VfB in der Tabelle überholen, doch gerade auswärts tut sich der HSV enorm schwer und konnte nur einen Sieg aus den letzten fünf Auswärtsspielen holen. Für die Fürther geht es um nichts Geringeres als den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten. 

    2. Liga im Live-Ticker: Schicksalsspiel für St. Pauli und Nürnberg?

    Update, 12.45 Uhr: Weniger klar ist der Favoritenstatus im Duell zwischen St. Pauli und dem Club aus Nürnberg. Die beiden Vereine trennen tabellarisch lediglich ein Punkt (29 und 30 Punkte). Für die Hamburger und Franken ist die Begegnung ein absolutes Big-Point-Spiel, da man sich mit drei Punkten wenigstens ein bisschen absetzen könnte. 

    Live-Ticker: Kann sich die Arminia gegen Osnabrück weiter absetzen?

    Update, 12.30 Uhr: In einer Stunde ist Anpfiff in der Sonntags-Konferenz der 2. Liga! Spitzenreiter Arminia ist gegen Osnabrück gefordert. Die Favoritenrolle liegt dabei klar bei den Bielefeldern. Osnabrück sollte jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden - der 13. der Tabelle braucht jeden Punkt, um nicht vollends in den eng umkämpften Abstiegskampf gezogen zu werden. 

    Mit 29 Punkten hat der VfL gerade einmal zwei Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. 

    +++ Herzlich willkommen zu unserem heutigen Konferenz-Ticker für die 2. Bundesliga! Mit Bielefeld, Hamburg und Stuttgart sind heute ab 13.30 Uhr gleich drei Aufstiegsaspiranten im Einsatz. Mehr Aufstiegskampf geht nicht!  

    2. Bundesliga heute im Live-Ticker: Bielefeld ist dem Aufstieg ganz nah

    Bielefeld - Bei den vielen Fragen um die Fortsetzung der Saison* in den oberen beiden deutschen Fußballligen war Tabellenführer Arminia Bielefeld oft Teil der Diskussion. Bei den besprochenen Szenarien, wie der Aufstockung der Bundesliga* oder der Wertung der aktuellen Tabelle wäre die Fahrstuhl-Arminia in jedem Fall eine Ligen-Etage höher gefahren. 

    2. Liga live: Machen Bielefelds Verfolger den Aufstieg noch einmal spannend?

    Doch nun wird die zweite Bundesliga*in Form von Geisterspielen* aller Voraussicht nach ausgespielt. Das Team von Uwe Neuhaus muss die Konkurrenz mit seinem Sechs-Punkte-Vorsprung möglichst fern von der Tabellenspitze halten. Die Mission der Arminia beginnt beim Heimspiel gegen Aufsteiger Osnabrück. Für die Verfolger der Arminia - den VfB Stuttgart, den HSV sowie den 1. FC Heidenheim - wird es wohl nur einen direkten Aufstiegsplatz geben. Stuttgart spielt beim Abstiegskandidaten Wehen-Wiesbaden, während der HSV beim Tabellenfünften in Fürth einen schweren Gegner vor der Brust hat. 

    2. Liga: Nürnberg vor Desaster - Dynamo in Corona-Quarantäne

    Das Duell zwischen St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg ist vor allem für den Traditionsclub* Franken wegweisend, da man derzeit als Absteiger nur vier Punkte vom unteren Relegationsplatz entfernt ist. Fraglich bleibt, wie es bei Dynamo Dresden weitergeht. Der Tabellenletzte befindet sich aktuell in einer Quarantäne, da einzelne Spieler der Mannschaft positiv auf das Coronavirus* getestet wurden. Das angesetzte Auswärtsspiel bei Hannover 96 wurde bereits abgesagt.

    Im Sendeplan sehen Sie, welche Spiele in den kommenden Tagen auf welchen Sendern* zu sehen sind.

    Auch die Samstagspartien der Bundesliga-Konferenz bieten wir im Konferenz-Ticker an.

    ajr

    *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Das könnte Dich auch interessieren

    Kommentare