Wieder kein Sieg unter Löw

Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“

+
Marco Reus war mit der Leistung nicht zufrieden. 

Das DFB-Team startet holprig ins neue Fußballjahr. Leon Goretzka sorgt mit seinem Tor immerhin für ein Remis. Die Stimmen zum Spiel. 

Lange Zeit quälte sich die DFB-Elf. Erst Mitte der zweiten Hälfte wurde die Mannschaft stärker. So empfanden die Spieler und der Trainer Joachim Löw die eigene Leistung. 

Leon Goretzka über...

... das Remis: "Ich denke, es war schon zu wenig, wenn man sich anguckt, wie viele Chancen wir hatten. Da muss man mehr draus machen. Wir sollten das Spiel schon gewinnen. In der ersten Halbzeit haben wir zu viel Zeit verschwendet, die erste Reihe zu überspielen. In der zweiten Halbzeit haben wir die Räume besser gefunden, mehr Tiefe im Spiel gehabt. Deshalb sah die zweite Hälfte besser aus.“

... die kommende Partie gegen die Niederlande: „Da kann ich nur für mich sprechen. Du hast immer einen Druck, aber das ist in der Bundesliga auch nicht anders. Jetzt kommt auch noch die besondere Situation dazu. Aber du brauchst gegen Holland keine Extra-Motivation.“ 

Bundestrainer Joachim Löw über... 

... die zwei Gesichter der Mannschaft: „Es war bisschen schade, dass wir so früh in Rückstand geraten sind. In der ersten Halbzeit hat man gemerkt, dass die Automatismen noch nicht so ganz funktionieren. In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft ein gutes Signal gesendet. Am Ende fehlt dann die Konsequenz im Torabschluss. Klar, es ist auch ein Erfahrungsprozess auf diesem Niveau.“ 

... das Gegentor: „Das hat auch was mit Konsequenz zu tun. Dass man das eigene Tore mit Teufel komm raus verteidigt. Natürlich ist das dann auch ein bisschen unglücklich, ein Abpraller.“

... Marco Reus: „Er hat natürlich auch die Gefahr zum Tor, einen guten Abschluss. Er hat unserem Offensivspiel gut getan.“

... mögliche muskuläre Probleme von Leroy Sane: „Weiß ich jetzt nichts davon. Er hat gesagt, dass er am Ende beim Foul einen Krampf bekommen hat.“ 

... die Rote Karte: „Der Trainer hat sich auch bei mir entschuldigt. Sowas darf nicht passieren an der Mittellinie. Ein Frust-Foul.“

... die Partie gegen die Niederlande: „Die Serben sind sicherlich von den Einzelspielern eine technisch gute Mannschaft. Aber die Niederlande ist schon nochmal ein andere Prüfstein für uns.“

Leroy Sane über... 

... das Foul: „Mit meinem Sprunggelenk ist alles okay. Es sah schlimmer aus, als es war.“

... seine Rolle: „Mit mir selber bin ich ganz zufrieden. Wir hatten ein paar gute Ansätze, aber da muss noch mehr kommen. Wir haben generell immer wieder gute Phasen. Jeder kann sehen, dass wir uns verbessern, Stück für Stück.“

... den Quali-Start: „Ich versuche die Mannschaft zu pushen. Wir sind sehr heiß, wir haben einiges gut zu machen. Dazu ist es ein Qualifikationsspiel.“ 

Marco Reus über...

... die Leistung: „Im Großen und Ganzen war es zu wenig. Wir sind immer noch Deutschland. Unser Anspruch muss es sein, besser zu spielen und das Spiel zu gewinnen. Die zweite Hälfte war besser, aber dennoch zu wenig. Wir sind mehr Risiko gegangen. Wir haben uns mehr bewegt. Dennoch müssen wir gewinnen.“

... die Hierarchie: „Natürlich rückt man da noch vorne. Ich bin im Klub ja Kapitän, da kann ich die Rolle hier unterstützen. Aber wird sind ein Team, da kommt es nicht auf den Einzelnen an.“ 

DFB-Torhüter Marc-Andre ter Stegen über... 

... die Leistung gegen Serbien: „Nach vielen Wechseln mit einer jungen Mannschaft haben wir in der zweiten Hälfte ein gutes Spiel gemacht, in der ersten sah das ein bisschen anders aus. Das braucht aber alles Zeit. Ich glaube, die Zuschauer haben das gemerkt.“

... über seine Einsatzchancen im DFB-Team: „Ich hoffe, dass ich sein Vertrauen bekomme. Ich bin immer bereit.“

Auch interessant

Video: Marco Reus - der X-Faktor beim BVB

 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare