Ein Jahr Pause

Verstoß gegen Financial Fair Play: UEFA sperrt Topklub für Europacup

+
Die UEFA hat unter Vorsitz von Aleksander Ceferin Rubin Kasan für ein Jahr gesperrt.

Mit dem Financial Fair Play hatte in letzter Zeit schon der eine oder andere Topklub zu kämpfen. Nun hat die UEFA tatsächlich eine Sperre verhängt.

Nyon - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat den russischen Club Rubin Kasan für eine Spielzeit aus den Europacup-Wettbewerben ausgeschlossen. Sollte sich der derzeitige Tabellenfünfte der Premier Liga innerhalb der kommenden zwei Jahre für die Champions League oder Europa League qualifizieren, wäre er nicht startberechtigt. 

Rubin Kasan: Verstoß gegen Financial Fair Play 

Grund für die Sperre ist die Verletzung von Vergleichsvereinbarungen im Zuge von Verstößen gegen das Financial Fair Play durch Rubin Kasan, teilte die UEFA am Donnerstag mit. Gegen das Urteil der rechtsprechenden Kammer der UEFA-Finanzkontrolleure kann der Verein Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen. 

Rubin Kasan ist nicht der erste Verein, der durch die Verletzung des FFP in Schwierigkeiten gerät. Schon vor der Saison war der italienische Spitzenklub AC Mailand zunächst für ein Jahr von den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen worden. Nach einem erfolgreichen Einspruch der Italiener wurde diese Sperre jedoch aufgehoben. 

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare