1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Fußball

WM 2022: USA gegen Wales heute live im TV und im Stream

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

WM 2022 – Am ersten Spieltag der Gruppe B trifft die USA am Montag auf Wales. So kannst Du die Partie live im TV und im Live-Stream verfolgen:

Bei der Weltmeisterschaft vor vier Jahren in Russland war die amerikanische Nationalmannschaft überraschend nicht dabei. Umso mehr wollen die USA bei der WM in Katar überzeugen. Der erste Gruppengegner Wales war ebenso nicht dabei und feiert in diesem Jahr die zweite Teilnahme an einer WM-Endrunde. Das Spiel beginnt am Montag (21. November) um 20 Uhr im Al Rayyan Stadium.

USA gegen Wales bei der WM 2022 in Katar: Bundesliga-Profis bei den USA

Die USA hat einige Premiere League-Profis im Kader, darunter auch Spieler wie Christian Pulisic, der inzwischen bei Chelsea spielt und zuvor beim BVB unter Vertrag stand. Mit Giovanni Reina (Dortmund) und Joe Scally (Gladbach) sind zudem zwei Bundesliga-Spieler dabei. Gegen Wales dürfte die USA als Favorit in die Partie gehen (hier gibt es den kompletten WM-Spielplan).

Ein Grund dafür: Wales hat bislang erst einmal an einer Endrunde teilgenommen. 1958 in Schweden qualifizierte sich das Team von der Insel und erreicht sogar überraschend das Viertelfinale. Da war dann Endstation gegen den späteren Weltmeister Brasilien, wobei Wales nur 0:1 verlor. Bei der WM 2022 in Katar dürfte der inzwischen in den USA spielende Gareth Bale der bekannteste Spieler sein.

WM in Katar: USA gegen Wales live im TV und Stream

Wer die Partie zwischen den USA und Wales live im TV sehen will, hat mehrere Möglichkeiten. Zum einen wird das Spiel im öffentlich-rechtlichen ZDF gezeigt. Aber auch der Magenta TV überträgt die Begegnung und hat als einziges deutsches Mediem alle 64 Partien des Turnier live im Programm.

Das Spiel USA gegen Wales bei der WM 2022 in Katar kann zudem in den Livestreams beider Medien geschaut werden. Im ZDF übernimmt Claudia Neumann den Kommentar. In der Vorberichterstattung, die um 19.05 Uhr beginnt, fungiert Christoph Kramer, der auch schon mit knackigen Aussagen zum Eröffnungsspiel überzeugte, als Experte und Jochen Breyer als Moderator. (tobi)

Auch interessant

Kommentare