Vor Fürth-Spiel bestätigt

Neuer Vertrag fix: Oliver Kreuzer bleibt beim Karlsruher SC

KSC-Sportchef Oliver Kreuzer hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert.
+
KSC-Sportchef Oliver Kreuzer hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert.

Karlsruhe - Sportchef Oliver Kreuzer bleibt dem Karlsruher SC auch über das Ende der Saison hinaus erhalten. Der 55-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert.

Update vom 8. Januar: Sportchef Oliver Kreuzer bleibt über den Sommer hinaus beim Karlsruher SC. Der frühere Bayern-Profi hat seinen ursprünglich am 30. Juni dieses Jahres auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2023 verlängert. Das haben die Badener am Freitag vor dem Anpfiff ihres Heimspiels gegen die SpVgg Greuther Fürth bekanntgegeben.

NameOliver Kreuzer
Geburtsdatum13. November (Alter 55 Jahre)
GeburtsortMannheim
Aktuelles AmtGeschäftsführer Sport Karlsruher SC

Karlsruher SC: Sportchef Oliver Kreuzer verlängert Vertrag bis 2023

Das Ergebnis der Vertragsgespräche sei, „dass die Konstellation von Oliver Kreuzer mit unserem Cheftrainer Christian Eichner ausgezeichnete Voraussetzungen für den zukünftigen sportlichen Erfolg des KSC bietet“, sagt KSC-Präsident Holger Siegmund-Schultze in der Vereinsmitteilung. Wichtig sei „eine sorgsame und verantwortungsbewusste Abwägung sowie Entscheidung unter Betrachtung der gesamtwirtschaftlichen Situation“ gewesen, teilt der Club mit.

„Ich will weiterhin meinen Teil dazu beitragen, den KSC in eine sportlich wie wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft zu führen“, wird Kreuzer zitiert. Nach seiner ersten Amtszeit als KSC-Sportdirektor zwischen 2011 und 2013 ist er im Dezember 2016 in den Wildpark zurückgekehrt.

Karlsruher SC: Erhält KSC-Sportchef Oliver Kreuzer einen neuen Vertrag?

Erstmeldung vom 2. Dezember: So schnell kann es im Fußball gehen. Nach einem schwachen Saisonstart hat der Karlsruher SC zuletzt drei Mal gewonnen und steht nach dem 1:0-Erfolg gegen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn auf Platz acht der 2. Bundesliga. Die Erleichterung im Wildpark ist entsprechend groß. „Guten Fußball spielen wir eigentlich schon seit Saisonbeginn, aber jetzt haben wir uns endlich auch ein paar Mal dafür belohnt“, sagt KSC-Sportchef Oliver Kreuzer der Deutschen Presse-Agentur.

Durch die Siegesserie hat der KSC nun fünf Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Kein Grund, jetzt nachzulassen - wie Kreuzer deutlich macht. „Wir gehen nicht in den Entspannungsmodus über. Die Mannschaft soll gierig bleiben. Innerhalb von zwei Spieltagen kannst du wieder unten drin hängen.

Oliver Kreuzer ist Sportchef des Karlsruher SC. Sein Vertrag läuft im Sommer aus.

Am Saisonziel hat sich bei den Karlsruhern nichts geändert. „Ziel bleibt der Klassenerhalt“, betont Kreuzer. Ob der frühere Bayern-Profi auch über den Sommer hinaus beim KSC bleibt, ist aktuell noch offen.

Bezüglich einer Verlängerung seines nach der Saison auslaufenden Vertrags habe es laut Kreuzer noch keine Gespräche gegeben. Sollte das Team von Trainer Christian Eichner aber weiter so erfolgreich spielen, hat Kreuzer jedenfalls alle Trümpfe in der Hand. (nwo mit dpa-Zitaten).

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare