1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Karlsruher SC: Hofmann vor Abschied? Jetzt spricht Kreuzer ein Machtwort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Philipp Hofmann trifft mit dem KSC auf Viktoria Köln.
Verlässt Philipp Hofmann den Karlsruher SC? © Uli Deck/dpa

Bleibt Philipp Hofmann beim Karlsruher SC? Der Stürmer liebäugelt mit einem Wechsel in die Bundesliga. Jetzt spricht KSC-Boss Oliver Kreuzer ein Machtwort:

Update vom 17. Juli: Die Spekulationen um einen Wechsel von KSC-Stürmer Philipp Hofmann haben in den vergangenen Tagen Fahrt aufgenommen. Angeblich soll der VfL Bochum an einer Verpflichtung des Torjägers des Karlsruher SC signalisiert haben. Hofmann hat zuvor erklärt, dass er sich einen Wechsel in die Bundesliga vorstellen kann. KSC-Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer spricht nun allerdings ein Machtwort.

NamePhilipp Hofmann
Alter28 Jahre
PositionStürmer
Aktueller VereinKarlsruher SC

Karlsruher SC: Wechselt Philipp Hofmann? Oliver Kreuzer spricht Machtwort

Das Thema Philipp Hofmann ist für uns ab sofort abgehakt. Wir werden mit keinem Verein mehr über einen Wechsel sprechen. Wir brauchen Ruhe, und deshalb haben wir den Spieler und seinen Berater über diesen Entschluss informiert. Das ist unser letztes Wort dazu“, sagt Kreuzer den „Badischen Neuesten Nachrichten“. Das Transferfenster ist im Sommer noch bis zum 31. August geöffnet.

Karlsruher SC: Transfer-Wirbel um Philipp Hofmann

Erstmeldung vom 15. Juli: Bleibt er oder geht er? Nachdem Philipp Hofmann vor einigen Wochen einen Wechsel zum Hamburger SV ausgeschlossen hat, gibt es nun neue Gerüchte um den Stürmer des Karlsruher SC. Laut den ,Badischen Neuesten Nachrichten‘ sollen der VfL Bochum und Mainz 05 an Hofmann interessiert sein. Zuletzt hat der 28-Jährige die Bundesliga als sein Ziel ausgegeben. Übrigens: Mehr News zum VfL Bochum findest Du bei den Kollegen von RUHR24.de*.

Karlsruher SC: Erneut Gerüchte um Philipp Hofmann – 2 Bundesliga-Klubs an KSC-Stürmer interessiert?

Der Karlsruher SC möchte den Transferpoker um Torjäger Philipp Hofmann jedenfalls zeitnah beenden. „In den nächsten Tagen wird das Thema für uns durch sein. Ich habe keine Lust darauf, im Flieger nach Rostock zu sitzen und plötzlich poppt dann wieder ein Wechselwunsch des Spielers auf“, sagt Sportchef Oliver Kreuzer gegenüber den ,BNN‘.

Philipp Hofmann (r.) mit KSC-Trainer Christian Eichner (li.)
Philipp Hofmann (r.) mit KSC-Trainer Christian Eichner (li.) © Uli Deck/dpa

Bereits im vergangenen Sommer wollte Hofmann den KSC verlassen, dieser ließ ihn jedoch nicht ziehen. Daraufhin hat sich der Angreifer für das Auftaktspiel der vergangenen Saison bei Hannover 96 kurzfristig abgemeldet. Ein ähnliches Szenario wollen die Badener vor dem Start in die neue Spielzeit am 24. Juli bei Hansa Rostock nun unbedingt vermeiden.

Karlsruher SC: Philipp Hofmann lehnt Vertragsverlängerung ab

Hofmanns Vertrag beim Zweitligisten gilt noch bis Ende Juni 2022. Das Angebot einer Vertragsverlängerung lehnt die Hofmann-Seite bislang aber ab. „Es gibt keine Gespräche über eine jetzige Verlängerung mit dem KSC, weil wir nicht zweigleisig fahren. Wir haben klar gesagt, dass der Spieler in die Bundesliga möchte und deshalb gibt es derzeit auch keine Vertragsgespräche“, sagt Berater Tobias Sander. (mab) *Ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare