2. Bundesliga

Erfolgreicher Re-Start - KSC schlägt Darmstadt 98

Karlsruhe - Der Karlsruher SC holt zum Neustart der 2. Bundesliga einen wichtigen Heimsieg gegen Darmstadt 98. 

  • Karlsruher SC schlägt SV Darmstadt 98
  • 2. Bundesliga: Erfolgreicher Neustart für den KSC.
  • KSC springt auf Relegationsplatz.

Der Karlsruher SC feiert zum Neustart der 2. Bundesliga einen Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98. Philipp Hofmann (66.) und Mittelfeldspieler Marvin Wanitzek (90.+6) schießen den abstiegsbedrohten KSC im Wildparkstadion zum 2:0-Sieg. Hier gibt es alle Infos! Am kommenden Spieltag empfängt der KSC den VfL Bochum (live im Free-TV und im Live-Ticker). Am 27. Mai ist der Karlsruher SC zu Gast bei Hannover 96 (live auf Sky und im Ticker).

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98: 1. Halbzeit

Update vom 16. Mai, 13:45 Uhr: Pause in Karlsruhe. Noch keine Tore zwischen dem KSC und Darmstadt 98. Die Gastgeber sind in den ersten 45 Minuten die etwas aktivere Mannschaft gewesen, die beste Chance der Partie hat allerdings Darmstadt gehabt - ein Schuss von Stark ist jedoch klar am Tor vorbeigegangen. 

Karlsruher SC gegen Darmstadt 98: Aufstellungen

Update vom 16. Mai, 12:30 Uhr: Die Aufstellungen sind da: Beim Karlsruher SC gibt es im Vergleich zum letzten Pflichtspiel Anfang März in Heidenheim vier Änderungen: Thiede, Roßbach, Fröde und Grozurek ersetzen Kobald, Carlson, Ben-Hatira und Gueye

Darmstadt-Coach Dimitrios Grammozis verändert seine Startelf im Vergleich zu dieser Partie zweimal: Herrmann und Paik starten für Bader (muskuläre Probleme) und Honsak (Bank).

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Thiede , Gordon , Pisot , Roßbach - Wanitzek , Fröde , Gondorf , Stiefler , Grozurek - P. Hofmann

Aufstellung Darmstadt 98: Schuhen - Herrmann , Dumic , Rapp , Holland - Palsson , Y. Stark , Paik , Kempe , Marvin Mehlem - Serd. Dursun

Karlsruher SC gegen Darmstadt 98 - die wichtigsten Infos zur Partie

Meldung vom 15. Mai: Der Karlsruher SC steht beim ersten Spiel in der 2. Bundesliga nach der Corona-Pause gegen Darmstadt 98 unter Druck. Als Tabellenvorletzter befinden sich die Badener derzeit in starker Abstiegsgefahr, weshalb so schnell wie möglich Punkte her müssen. Im Falle eines Saisonabbruchs könnte schließlich der Abstieg am grünen Tisch drohen

Karlsruher SC hat gegen Darmstadt 98 mit Personalsorgen zu kämpfen

Der Klub hat jedoch mit Personalsorgen zu kämpfen: Kyoung-Rok Choi (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Babacar Guèye (Knöchelverletzung) fallen am Samstag (16. Mai/13 Uhr, live auf Sky) gegen Darmstadt aus. Auch Burak Çamoglu, der noch an den Folgen einer Blinddarm-Operation leidet, spielt laut KSC-Trainer Christian Eichner in den Überlegungen noch keine Rolle.  Die Bilanz macht dem Karlsruher SC Mut: Von den vergangenen 16 Pflichtspielen gegen Darmstadt hat der KSC nur eines verloren.

Bei den Lilien wird neben den Langzeitverletzten Mathias Wittek (Kreuzbandriss) und Immanuel Höhn (Sprunggelenksbruch) voraussichtlich auch Offensivmann Braydon Manu (Adduktorenprobleme) fehlen. 

Karlsruher SC gegen Darmstadt 98: Voraussichtliche Aufstellungen 

Karlsruher SC: Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach - Wanitzek, Groiß, Gondorf - Stiefler, M. Lorenz - P. Hofmann

Darmstadt 98: Schuhen - Bader, Dumic, Rapp, Holland - Palsson, Stark - Honsak, Kempe, Marvin Mehlem - Dursun

mab

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare