2. Bundesliga

Neustart geglückt: KSC nach Sieg gegen Darmstadt erleichtert

Karlsruhe – Der Karlsruher SC ist erfolgreich in die restliche Zweitliga-Saison gestartet. Alle Stimmen und Reaktionen zum Sieg gegen den SV Darmstadt 98:

  • 2. Bundesliga: Karlsruher SC gewinnt gegen SV Darmstadt 98.
  • KSC-Tore durch Philipp Hofmann (66.) und Marvin Wanitzek (90.+6)
  • Karlsruher SC verschafft sich Luft im Abstiegskampf - Stimmen und Reaktionen zum Sieg.

Update vom 17. Mai: Der große Jubel über den ersten Heimsieg des Karlsruher SC seit 169 Tagen bleibt aus. Nach dem 2:0 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 verschwinden die meisten KSC-Profis am Samstag in den Katakomben des Wildparkstadions, nur Verteidiger Damian Roßbach winkt spaßeshalber den leeren Zuschauertribünen zu. 

Es war ein super Gefühl nach der langen Pause“, sagt KSC-Torjäger Philipp Hofmann im Anschluss an den Neustart der 2. Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause bei Sky. Dennoch kam es ihm im leeren Stadion auch merkwürdig vor. „Man hört jedes Wort auf dem Platz. Es wird viel durcheinander geredet.“ Am kommenden Spieltag empfängt der KSC den VfL Bochum (live im Free-TV und im Live-Ticker).

Karlsruher SC: Sieg gegen Darmstadt 98 - Reaktionen/Stimmen

Durch den Erfolg rückt der KSC vorerst vom vorletzten Rang auf den Relegationsplatz vor. Hofmann (66.) und Mittelfeldspieler Marvin Wanitzek (90.+6) haben mit ihren Treffern für den verdienten Sieg der Badener gesorgt. Auch im Anschluss an die Tore gibt es keinen Jubel, stattdessen klatschten sich einige KSC-Spieler mit ihren Ellenbogen oder Unterarmen ab. „Man vergisst es natürlich im ersten Augenblick, man freut sich über das Tor. Aber dann habe ich es schon angezeigt, und dann war alles gut“, sagt Hofmann.

Insgesamt zeigen die Badener vor nahezu leeren Rängen ihre wohl beste Leistung in diesem Jahr. „Wir gehen als verdienter Sieger vom Platz“, sagt Mittelfeldspieler Jerome Gondorf dem SWR. „Wir haben erst seit zehn Tagen mit der Mannschaft trainieren dürfen in Baden-Württemberg. Die anderen hatten bestimmt einen kleinen Vorteil, was das anging. Aber wir wussten auch, dass wir sehr intensiv und gut gearbeitet haben.“ 

Karlsruher SC verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Die Karlsruher übernehmen von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Schon in der neunte Minute gelingt Gondorf die Führung - die aber wegen einer Abseitsstellung des Mittelfeldspielers zurückgenommen wurde. Auch anschließend bleibt der KSC dominant, aber auch die Hessen kamen durch Yannick Stark (36.) und Marvin Mehlem (51.) zu hochkarätigen Chancen.

Aber der KSC ist effizienter. Nach einer Ecke von Marc Lorenz kommt Torjäger Hofmann im Strafraum unbedrängt an den Ball und erzielt aus rund fünf Metern mit links die Führung. Wanitzek muss kurz vor Schluss nur noch einschieben. (dpa)

KSC-Stadionsprecher Martin Wacker spricht indes über die ungewohnte Situation ohne Zuschauer.

Karlsruher SC: Erfolgreicher Re-Start gegen Darmstadt - Spielbericht

Update vom 16. Mai: Unbeeindruckt von der Geisterspiel-Kulisse hat derKarlsruher SC beim Neustart der 2. Fußball-Bundesliga seine wohl beste Leistung in diesem Jahr gezeigt. Im ersten Pflichtspiel nach der Corona-Pause setzte sich der KSC am Samstag mit 2:0 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 durch und verschafft sich damit etwas Luft im Abstiegskampf. 

Dank der Treffer von Torjäger Philipp Hofmann (66.) und Mittelfeldspieler Marvin Wanitzek (90.+6) rücken die Badener vorerst vom vorletzten Rang auf den Relegationsplatz vor. Einen richtigen Torjubel gibt es danach aber nicht. Stattdessen klatschen einige KSC-Profis per Ellenbogen ab. 

Karlsruher SC gewinnt gegen SV Darmstadt 98

Darmstadt bleibt trotz der ersten Niederlage seit dem 1. Dezember im oberen Mittelfeld der Tabelle. Im nahezu leeren Wildparkstadion übernehmen die Karlsruher von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Schon in der 9. Minute gelang Jerôme Gondorf die Führung - die aber wegen einer Abseitsstellung des Mittelfeldspielers zurückgenommen wurde. 

Das fast leere Wildparkstadion.

Auch anschließend bleibt der KSC dominant, aber auch die Hessen kamen durch Yannick Stark (36.) und Marvin Mehlem (51.) zu hochkarätigen Chancen. Aber der KSC ist effizienter. Nach einer Ecke von Marc Lorenz kam Torjäger Hofmann im Strafraum unbedrängt an den Ball und schoss aus rund fünf Metern mit links die Führung. Wanitzek musste kurz vor Schluss nur noch einschieben. (dpa)

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98 - Vorbericht

Erstmeldung vom 10. Mai: Die Corona-Pause in der 2. Bundesliga ist zumindest vorerst vorbei. Am Samstag (16. Mai) wird der Spielbetrieb in der zweithöchsten Fußball-Liga wieder aufgenommen. Der abstiegsbedrohte Karlsruher SC trifft zum Neustart im Wildparkstadion auf den SV Darmstadt 98. Das Spiel findet wie der komplette Saisonendspurt ohne Zuschauer statt. Hier gibt es alle Infos zur TV-Übertragung:

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98: Wo läuft das KSC-Spiel heute im TV?

Die Partie Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98 wird am Samstag (16. Mai) um 13 Uhr in Karlsruhe angepfiffen. Das Spiel wird nicht im Free-TV zu sehen sein. Pay-TV-Sender Sky zeigt an den kommenden beiden Spieltagen ausschließlich die Sonntagskonferenz der 2. Bundesliga kostenlos auf Sky Sport News HD

Der Karlsruher SC empfängt am Samstag den SV Darmstadt 98.

Die Samstagskonferenz, deren Vorberichterstattung um 12:30 Uhr startet, ist nur für Sky-Kunden verfügbar. Das komplette Restprogramm des KSC findest Du hier.

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98: Übertragung live im TV und Live-Stream

Du kannst das Spiel sowohl in der Konferenz als auch in der Einzelspiel-Funktion verfolgen. Die Konferenz läuft auf Sky Sport Bundesliga 2 HD und Sky Sport Bundesliga 2, das Einzelspiel des KSC gegen Darmstadt findest Du auf Sky Sport Bundesliga 4 HD und Sky Sport Bundesliga 4. Das KSC-Spiel wird von Holger Pfandt kommentiert.

Sky-Kunden können die 2. Bundesliga über die App „Sky Go“ online im Live-Stream schauen. Alle Samstagspartien der 2. Bundesliga in der Übersicht:

  • Konferenz (ab 12:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2 HD)
  • Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98 (13 Uhr, Sky Sport Bundesliga 4 HD)
  • SSV Jahn Regensburg gegen Holstein Kiel (13 Uhr, Sky Sport Bundesliga 5 HD)
  • FC Erzgebirge Aue gegen SV Sandhausen (13 Uhr, Sky Sport Bundesliga 6 HD und im HEIDELBERG24-Ticker)

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98: Highlights im Free-TV und auf DAZN

Die ersten Highlights der Partie KSC gegen SV Darmstadt 98 gibt es am Samstag ab 18 Uhr in der Sportschau der ARD. Auch das ZDF-Sportstudio zeigt am Samstagabend kurze Zusammenfassungen der Zweitliga-Spiele. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN lädt 40 Minuten nach Spielende ein Highlight-Video hoch. 

Karlsruher SC gegen SV Darmstadt 98: Ausgangslage vor dem Spiel

Der Karlsruher SC kämpft im Saisonendspurt um den Klassenerhalt. Mit 24 Punkten ist das Team von Trainer Christian Eichner momentan Tabellenvorletzter. Der Relegationsplatz ist ein Punkt entfernt, Platz 15 vier Zähler. Hinter den Kulissen tobt beim KSC aktuell ein Machtkampf. Ein Bündnis will den finanziell angeschlagenen Klub retten, fordert allerdings den Rücktritt von Präsident Ingo Wellenreuther.

Der SV Darmstadt 98 hat sich vor der Corona-Pause eine gute Ausgangsposition erspielt und darf sich theoretisch noch Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz machen. Die sechstplatzierten Hessen haben allerdings acht Punkte Rückstand auf den Hamburger SV, der Relegationsplatz drei inne hat. Darmstadt-Trainer Dimitrios Grammozis hat vor einigen Wochen seinen Abschied nach der Saison angekündigt, sein Nachfolger wird Markus Anfang. Das Hinspiel in Darmstadt endete 1:1, im DFB-Pokal hat sich der KSC Ende Oktober 2019 knapp mit 1:0 durchgesetzt.

nwo

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare