1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Zoff zwischen SV Werder und Karlsruher SC: Kreuzer legt nach - „Frank hat...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Karlsruhe - Zoff zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Werder Bremen. Die Bremer haben wegen Philipp Hofmann angefragt. Oliver Kreuzer reagiert verärgert:

Update vom 21. August: Kurz vor dem Spiel des Karlsruher SC gegen den SV Werder Bremen (Endstand 0:0) hat sich KSC-Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer erneut zur Personalie Philipp Hofmann geäußert. Zu Beginn der Woche ist bekannt geworden, dass Werder Interesse an dem Stürmer hat. Dies hat Kreuzer verärgert. Der 55-Jährige hat in der Folge Kritik an Werder-Geschäftsführer Frank Baumann geübt.

Karlsruher SC vs. SV Werder Bremen: Aufregung wegen Philipp Hofmann

Frank hat das Wort unmoralisch nicht richtig verstanden. Ich habe damit eher den Zeitpunkt gemeint. Mitte, Ende August wäre schwer für uns geworden, einen Ersatz zu finden. Ansonsten ist alles gut“, sagt Kreuzer gegenüber Sky. Darüber hinaus bestätigt der Manager der Karlsruher, dass Hofmann über dem 31. August hinaus das KSC-Trikot tragen wird.

SV Werder Bremen an Philipp Hofmann interessiert - Kreuzer reagiert direkt

Erstmeldung vom 17. August: Ausgerechnet vor dem Spiel Karlsruher SC gegen SV Werder Bremen (live im TV) macht in der 2. Bundesliga ein brisantes Transfergerücht die Runde. Wie die „Badischen Neuesten Nachrichten“ erfahren haben, hat der SV Werder beim KSC wegen Top-Stürmer Philipp Hofmann angefragt. Die Reaktion von KSC-Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer lässt nicht lange auf sich warten.

Wir haben den 16. August. Der Zeitpunkt ist für uns komplett unmoralisch, das geht gar nicht“, wird Kreuzer zitiert. Nach Informationen der Bild-Zeitung hat der SV Werder um Geschäftsführer Sport Frank Baumann für Philipp Hofmann zwei Millionen Euro geboten - zu wenig für die KSC-Bosse. „Es gab eine Anfrage von Frank Baumann. Aber Philipp wird definitiv bleiben. Ich kann nicht die Probleme anderer Vereine lösen und habe am Ende selbst eine Großbaustelle“, ärgert sich Kreuzer gegenüber der Zeitung.

NamePhilipp Hofmann
Geboren30. März 1993 (Alter 28 Jahre)
GeburtsortArnsberg
Aktueller VereinKarlsruher SC (seit 2019)

Bereits vor einigen Wochen hat Oliver Kreuzer erklärt, dass der Karlsruher SC Philipp Hofmann nicht abgeben will. „Das Transferfenster für Philipp Hofmann ist geschlossen. Ich werde mich nicht mehr mit jemandem an den Tisch setzen“, sagt der 55-Jährige beispielsweise im Sport1-Doppelpass. Hofmann ist zuletzt auch beim Hamburger SV im Gespräch gewesen.

SV Werder Bremen will Philipp Hofmann - KSC-Boss Oliver Kreuzer platzt der Kragen

Und wie sieht Hofmann selbst seine Situation? Der 28-Jährige hat mehrfach deutlich gemacht, wie wohl er sich in Karlsruhe fühlt. Zugleich sei allerdings die Bundesliga durchaus ein Traum von ihm. Ein Transfer zu einem Liga-Konkurrenten wie Werder ist deshalb eher unwahrscheinlich. Der Stürmer ist 2019 von Eintracht Braunschweig zum KSC gewechselt und hat sich im Wildpark zum unverzichtbaren Leistungsträger entwickelt.

Philipp Hofmann stürmt aktuell für den Karlsruher SC.
Philipp Hofmann stürmt aktuell für den Karlsruher SC. © Uli Deck/dpa

Auch in der laufenden Saison hat Philipp Hofmann seine Torjägerqualitäten bereits unter Beweis gestellt. In den ersten vier Pflichtspielen sind ihm vier Tore gelungen. Kein Wunder, dass der KSC das Angebot von Werder direkt abgelehnt hat - zumal die Bremer ein direkter Konkurrent sind.

Zoff zwischen SV Werder Bremen und Karlsruher SC - Bundesliga-Absteiger buhlt um Hofmann

Hofmanns Vertrag in Karlsruhe läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Sein Marktwert beträgt laut „transfermarkt.de“ 1,8 Millionen Euro. Es wird spannend zu sehen sein, ob der Karlsruher SC den Vertrag mit seiner Lebensversicherung im Sturm noch einmal verlängern kann. Am Samstag (21. August) treffen der Karlsruher SC und der SV Werder Bremen um 13:30 Uhr im Wildparkstadion aufeinander. Die Partie wird live von Sky übertragen.

Oliver Kreuzer übt scharfe Kritik an Werder Bremen.
Oliver Kreuzer übt scharfe Kritik an Werder Bremen. (Fotomontage) © Christoph Schmidt/dpa

Alle Infos zu KSC gegen Werder gibt es zudem wie gewohnt bei HEIDELBERG24 auf unserer KSC-Übersichtsseite. Während der Karlsruher SC einen erfolgreichen Start in die 2. Bundesliga hingelegt hat, hat Bundesliga-Absteiger Werder große Probleme. Am vergangenen Spieltag haben die Norddeutschen 1:4 gegen den SC Paderborn verloren. Die Kritik an Frank Baumann ist in der Folge immer lauter geworden. (nwo)

Auch interessant

Kommentare