Neue Saison

Vor 400 Fans: So lief der Trainingsauftakt des Karlsruher SC

Die Spieler des Karlsruher SC beim Trainingsauftakt am Dienstag.
+
Die Spieler des Karlsruher SC beim Trainingsauftakt am Dienstag.

Karlsruhe – Der Karlsruher SC ist am Dienstag vor rund 400 KSC-Fans in die Saisonvorbereitung eingestiegen. So lief der Trainingsauftakt:

  • Trainingsauftakt beim Karlsruher SC.
  • 400 KSC-Fans sind im Wildparkstadion dabei.
  • KSC-Neuzugänge trainieren erstmals mit.

Update vom 4. August - 16:40 Uhr: Unter dem Beifall von 400 Zuschauern hat der Karlsruher SC sein Training wieder aufgenommen. Auf der Haupttribüne im Wildparkstadion verfolgen die Fans am Dienstag die erste lockere Übungseinheit in der Sommerpause. Sie haben ihre Zugangsberechtigung vorher online reservieren müssen, der KSC hat ein Hygienekonzept erarbeitet und mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

KSC-Trainer Christian Eichner versammelt 22 Spieler, verzichten musste er noch auf Babacar Gueye. Der Stürmer war nicht wie geplant nach Deutschland zurückgeflogen und verpasst daher die obligatorischen Corona-Tests am Wochenende. „Er muss jetzt wie alle anderen ganz normal zwei Tests machen. Ich hoffe, dass er aus dem Senegal nichts mitgebracht hat“, sagt Eichner, der Gueye am Freitag im Training erwartet.

Karlsruher SC: Trainingsauftakt vor Fans

Update vom 4. August - 8:40 Uhr: Heute ab 9:30 Uhr findet im Wildparkstadion der Trainingsauftakt des Karlsruher SC statt. Mit dabei sind auch rund 400 Fans, die sich im Vorfeld die Karten für das erste Training gesichert haben. Nach knapp drei Tagen ist das Kontingent an Karten bereits komplett vergriffen gewesen. Der Eintritt von einem symbolischen Euro kommt mit „KSC TUT GUT.“ einem sozialen Zweck zu Gute.

Beim Trainingsauftakt haben die Anhänger die Chance, erstmals einen Blick auf die drei KSC-Neuzugänge Mark Kuster (SV Mattersburg), Benjamin Goller (SV Werder Bremen) und Robin Bormuth (Fortuna Düsseldorf) zu werfen. Hier geht es zum kompletten Vorbereitungsplan.

Karlsruher SC: Trainingsauftakt im Wildparkstadion

Erstmeldung vom 1. August: Rund 400 Fans können den Trainingsauftakt beim Karlsruher SC am 4. August ab 9.30 Uhr live vor Ort verfolgen. Dafür hat der KSC in umfangreichen Planungen ein detailliertes Hygienekonzept erarbeitet und mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

Christian Eichner bittet am Dienstag zum ersten Training (Archivfoto).

Dieses sieht auch vor, dass die erste Einheit der neuen Saison nicht auf einem Trainingsplatz, sondern direkt im Wildparkstadion stattfindet.

Karlsruher SC plant Trainingsauftakt mit Zuschauern

Aus organisatorischen Gründen muss pro Person ein Ticket erworben werden. Vor diesem Hintergrund benötigen auch Kinder eine entsprechende Karte, um das Training im Stadion verfolgen zu können. Der symbolische Preis für ein Ticket beträgt einen Euro, welcher der Organisation ,KSC TUT GUT.‘ zu Gute kommt. Karten sind ausschließlich online unter www.ksc.de/tickets und personalisiert erhältlich. Der Versand der Tickets erfolgt ausschließlich per print@home. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tickets ist aufgrund der aktuellen Verordnungslage begrenzt.

Die Sitzplätze befinden sich auf der Haupttribüne. Es gilt freie Platzwahl in den vorgegebenen Bereichen unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Abstandsgebote (zwei Sitzplätze Abstand zur nächsten Person/Haushaltsgemeinschaft). Zugang zur Haupttribüne erhalten die Fans über den Treppenaufgang zu den Haupttribünenblöcken F6-F10/G6-G10.

Mit Zuschauern und Abstand: Alle Infos zum Trainingsauftakt beim KSC

Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske ist bis zur Platzeinnahme auf der Haupttribüne verpflichtend. Um das Training im Wildparkstadion verfolgen zu können, benötigt man neben einem Ticket auch das Formular zur Kontaktnachverfolgung nach der aktuellen Corona-Verordnung. Dieses sollte wenn möglich bereits zu Hause vollständig ausgefüllt und am Einlass zur Haupttribüne abgeben werden. (PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare