1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Karlsruher SC – Transfer-Ticker: KSC verleiht Lukas Fröde an Liga-Konkurrent

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann, Eliran Kendi, Nils Wollenschläger

Kommentare

Der Karlsruher SC auf Einkaufstour (Symbolbild).
Der Karlsruher SC plant die Saison 2021/22. © Michael Deines/dpa

Karlsruhe - Der Karlsruher SC plant die Zweitliga-Saison 2021/22. Wer kommt? Wer geht? In unserem Transfer-Ticker gibt es alle aktuellen News zum KSC:

Update vom 31. August: Ein gutes halbes Jahr nach seiner Vertragsverlängerung verlässt Lukas Fröde zumindest vorübergehend den Karlsruher SC. Der Mittelfeldspieler wechselt auf Leihbasis für diese Saison zum Ligakonkurrenten Hansa Rostock, wie die Badener am Dienstag mitteilen. „Lukas ist mit dem Wunsch einer Leihe auf uns zugekommen, da er aktuell kaum Perspektiven auf Einsatzzeiten hat“, sagt Sportchef Oliver Kreuzer. Der 26-jährige Fröde hat im Januar seinen Vertrag beim KSC bis 2023 verlängert.

NeuzugängeAbgänge
Fabio Kaufmann (Eintracht Braunschweig)Alexander Groiß (1. FC Saarbrücken)
Leon Jensen (FSV Zwickau)David Pisot (SpVgg Unterhaching)
Lucas Cueto (Viktoria Köln)Babacar Gueye (Erzgebirge Aue)
Fabian Schleusener (1. FC Nürnberg)Janis Hanek (Ziel unbekannt)
Philip Heise (Norwich City)Xavier Amaechi (Leih-Ende, Hamburger SV)
Niklas Heeger (VfB Stuttgart II)Kevin Wimmer (Leih-Ende, Stoke City/Wechsel zu Rapid Wien)
Kilian Jakob (FC Augsburg)Benjamin Goller (Leih-Ende, SV Werder Bremen)
Daniel O‘Shaughnessy (HJK Helsinki)Dirk Carlson (Erzgebirge Aue)
Felix Irorere (Eintracht Frankfurt)Marvin Pourie (Würzburger Kickers)
Lukas Fröde (Leihe/Hansa Rostock)

Karlsruher SC holt Daniel O‘Shaughnessy aus Helsinki

Update vom 30. August: Der Karlsruher SC hat sich mit dem finnischen Nationalspieler Daniel O‘Shaughnessy verstärkt. Der Verteidiger kommt ablösefrei von HJK Helsinki und unterschreibt bei den Badenern einen Vertrag bis 2023. Jedoch müssen sich die Karlsruher noch ein wenig gedulden, denn O‘Shaughnessy wird zunächst noch die Saison in Finnland zu Ende spielen. Dort läuft die Spielzeit noch bis Dezember. Der 26-Jährige Linksfuß spielt vornehmlich in der Innenverteidigung, kann aber auch die linke Außenbahn besetzen.

Transfer-News beim Karlsruher SC - Neuer Linksverteidiger da

Update vom 24. August: Der Karlsruher SC hat einen weiteren Neuzugang präsentiert. Die Badener haben Linksverteidiger Kilian Jakob vom FC Augsburg verpflichtet. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten. Mit dem Transfer reagiert der KSC auch auf den Abgang von Dirk Carlson, der zum FC Erzgebirge Aue gewechselt war. In der vergangenen Saison ist Jakob an den Drittligisten Türkgücü München ausgeliehen.

Karlsruher SC: 2 Testspieler im Training

Update vom 18. August: Vor dem wichtigen Heimspiel gegen den SV Werder Bremen hat der Karlsruher SC gleich zwei Testspieler im Training. So dürfen sich die beiden Verteidiger Godfrey Bitok Stephen (zuletzt Jagiellonia Bialystok) und Felix Irorere (aktuell Eintracht Frankfurt) zeigen. Ob die beiden Talente letztlich auch verpflichtet werden, ist noch offen.

Karlsruher SC: Babacar Gueye findet neuen Klub

Update vom 4. August: Der FC Erzgebirge Aue ist auf der Suche nach einem Stürmer fündig geworden. Am Mittwoch verpflichteten die Sachsen Babacar Gueye. Der 26-jährige Senegalese unterschrieb in Aue einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2023. Zuletzt war er beim Karlsruher SC unter Vertrag. Bei den Karlsruhern hat er im Sommer keinen neuen Kontrakt erhalten. Gueye spielte aber auch schon für den SC Paderborn und Hannover 96.

Karlsruher SC und Marvin Pourié gehen getrennte Wege

Update vom 22. Juli: Marvin Pourié und der Karlsruher SC gehen künftig getrennte Wege. Der Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung vom KSC zu Drittligist Würzburger Kickers. Das gibt der Zweitligist am Donnerstag bekannt. Pourié ist in der vergangenen Saison an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen geworden. „Es freut uns sehr, dass wir eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden haben und Marvin einen neuen Club gefunden hat. Wir wünschen ihm bei seinem neuen Club nur das Beste“, sagt KSC-Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer.

Karlsruher SC: Dirk Carlson wechselt zum FC Erzgebirge Aue

Update vom 5. Juli: Abwehrspieler Dirk Carlson wechselt vom Karlsruher SC zum Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue. Das haben die Badener am Montag bekanntgegeben. Ins Trainingslager nach Österreich, wohin der KSC am Samstag aufgebrochen ist, ist der Außenverteidiger schon nicht mehr mitgereist. Carlson hat seit Sommer 2019 das Trikot der Karlsruher getragen. Sein Vertrag galt noch bis Ende Juni 2022.

Karlsruher SC: Transfer fix - KSC verpflichtet Linksverteidiger Heise fest

Update vom 11. Juni: Der Karlsruher SC vermeldet am Freitag noch einen weiteren Neuzugang. Philip Heise erhält beim KSC einen Dreijahresvertrag bis 2024. Der Linksverteidiger hat bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis für die Karlsruher gespielt. Jetzt hat er seinen Vertrag bei Norwich City aufgelöst und wechselt fest nach Karlsruhe.

Karlsruher SC: Erste Neuzugänge stehen fest

Erstmeldung vom 9. Juni: Im Gegensatz zur vergangenen Saison hat der Karlsruher SC frühzeitig Planungssicherheit gehabt und hat bereits vor Saisonende die ersten Abgänge bekanntgegeben - darunter auch Ex-Kapitän David Pisot. Neuzugänge hat der KSC bisher drei präsentiert. Nachdem Leon Jensen vom FSV Zwickau den Anfang gemacht hat, folgen am Dienstag (8. Juni) die nächsten Verstärkungen: Lucas Cueto kommt von Viktoria Köln und Fabio Kaufmann wechselt von Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig nach Karlsruhe.

Karlsruher SC - Transfer-Ticker: Wer kommt? Wer geht? Alle News in der Übersicht

Jensen, Cueto und Kaufmann erhalten allesamt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Das Transferfenster öffnet offiziell am 1. Juli 2021. Bis dahin wird KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer sicherlich noch den ein oder anderen Neuzugang präsentieren. Zudem gibt es im Team von Trainer Christian Eichner einen Rückkehr: Marvin Pourié steht nach dem Ende seiner Leihe zum 1. FC Kaiserslautern vorerst wieder im Kader. Dass der Stürmer allerdings eine Zukunft in Karlsruhe hat, ist unwahrscheinlich.

Karlsruher SC: Erste Abgänge fix - Bleibt Philipp Hofmann

Die Leihspieler Xavier Amaechi und Kevin Wimmer verlassen den KSC definitiv, Benjamin Goller und Philip Heise kehren vorerst zu ihren Klubs zurück. Um Top-Torjäger Philipp Hofmann gibt es ähnlich wie im vergangenen Jahr erneut Wechsel-Gerüchte. So soll unter anderem der Hamburger SV an dem Stürmer interessiert sein. (nwo)

Auch interessant

Kommentare