2. Liga am Samstag

Karlsruher SC wohl raus aus dem Aufstiegsrennen – Niederlage gegen Osnabrück

Der Karlsruher SC verliert gegen den VfL Osnabrück.
+
Der Karlsruher SC verliert gegen den VfL Osnabrück.

Karlsruhe - Nach einer chaotischen Trainingswoche hat der Karlsruher SC am Samstag den VfL Osnabrück empfangen. So lief die Partie im Wildparkstadion:

Update vom 3. April: Der Karlsruher SC hat seine Negativserie im eigenen Stadion fortgesetzt. Gegen den abstiegsbedrohten und zuvor drei Monate lang sieglosen VfL Osnabrück verliert die Mannschaft von Trainer Christian Eichner am Samstag 0:1 (0:0). Somit warten die Badener seit Ende Januar ebenso auf ein Tor wie auf einen Erfolg im eigenen Stadion.

PartieKarlsruher SC - VfL Osnabrück 0:1 (0:0)
Tor0:1 Santos (49.)

Die Niederlage bedeutet für den KSC zudem ein Rückschlag für die Hoffnungen im Kampf um den Aufstiegsrelegationsrang. Die Osnabrücker beenden hingegen dank des Treffers von Christian Santos (49.) ihre Sieglos-Serie von elf Spielen und klettern zumindest vorübergehend auf Platz 15.

Karlsruher SC vor Osnabrück: Corona-Chaos und Eichner-Ansage

Update vom 2. April - 15 Uhr: Das Corona-Chaos beim Karlsruher SC. Nach Philip Heise gibt es einen weiteren Spieler, der positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Das teilt der KSC am Karfreitag mit. Den Namen des Spielers nennen die Karlsruher nicht. Er hat aber wie Heise keine Symptome und ist direkt isoliert werden. Da die Spieler sich außerhalb der Mannschaft infiziert haben und die restlichen Spieler allesamt negativ getestet worden sind, kann das Heimspiel am Samstag (3. April/13 Uhr) gegen den VfL Osnabrück trotzdem stattfinden.

Erstmeldung vom 2. April - 10:30 Uhr: Nachdem der Karlsruher SC in der Länderspielpause etwas durchatmen konnte, ist es in den vergangenen Tagen rund um den Wildpark sehr turbulent zugegangen. Ein Corona-Verdacht hat sich zunächst nicht bestätigt. Bei der dritten Testung hat sich dann doch herausgestellt, dass Philip Heise positiv auf Corona getestet worden ist. Das Training ist sowohl am Dienstag als auch am Donnerstag abgesagt worden. „Der Betroffene hatte seit dem ersten Befund keinen Kontakt zur Mannschaft“, sagt KSC-Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer. Am Samstag (3. April/13 Uhr, live auf Sky) empfängt der Karlsruher SC den abstiegsbedrohten VfL Osnabrück.

Karlsruher SC empfängt VfL Osnabrück: Alle Infos zur Partie

Um den Anschluss an die Aufstiegsplätze nicht zu verpassen, benötigt der seit drei Spielen sieglose KSC drei Punkte. „Die Mannschaft kann sich nicht wie eine normale Zweitliga-Mannschaft vorbereiten. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass man ein Zweitliga-Spiel trotz dieser Woche normal spielen kann“, sagt KSC-Trainer Christian Eichner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Zudem macht der frühere Bundesliga-Profi eine klare Ansage: „Wenn es bei einem nicht brennt, werde ich ihn anzünden. Dann brennt er doppelt. Wenn das Spiel am Samstag um 13 Uhr angepfiffen wird, werden alle Spieler, ob auf dem Spielfeld, der Bank oder der Tribüne darauf brennen, dass wir der 50 Punkte-Marke wieder näherkommen.“

Karlsruher SC gegen VfL Osnabrück: KSC hat das Hinspiel gewonnen

Das Hinspiel beim VfL Osnabrück hat der KSC kurz vor Schluss knapp mit 2:1 gewonnen. Verzichten müssen die Karlsruher am Samstag neben Heise auf Stürmer Babacar Gueye, Janis Hanek und Dirk Carlson. Live übertragen wird die Partie wie gewohnt ausschließlich von Pay-TV-Sender Sky. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare