2. Bundesliga

KSC-Wahnsinn in Osnabrück - Hofmann schießt Karlsruhe auf Platz 5

Die Spieler des Karlsruher SC bejubeln den Sieg beim VfL Osnabrück.
+
Die Spieler des Karlsruher SC bejubeln den Sieg beim VfL Osnabrück.

Karlsruhe - Der Karlsruher SC ist nicht zu stoppen. Beim VfL Osnabrück dreht der KSC einen Rückstand - und klettert auf Platz fünf.

Update vom 5. Dezember - 14:55 Uhr: Der Karlsruher SC feiert beim VfL Osnabrück seinen vierten Sieg in Folge und stellt damit die vereinseigene Bestmarke aus dem Jahr 2005 ein. An der Bremer Brücke gerät die Elf von Trainer Christian Eichner zunächst durch den Treffer von Timo Beermann (28.) in Rückstand. Der eingewechselte Dominik Kother (77.) und Philipp Hofmann (88.) können die Partie in der Schlussphase drehen. Durch den Auswärtssieg klettert der KSC in der 2. Bundesliga auf Platz fünf.

PartieVfL Osnabrück - Karlsruher SC 1:2 (1:0)
VfL OsnabrückKühn - Ajdini (83. Santos), Beermann , Trapp , Wolze - Gugganig , Blacha (60. Henning), N. Schmidt (74. Multhaup), Reis (74. Engel), Kerk (60. U. Taffertshofer)- Ihorst
Karlsruher SCGersbeck - Thiede , Gordon , Kobald , Heise - Fröde (63. Gueye), Wanitzek , Gondorf - Choi (71. Batmaz), P. Hofmann , M. Lorenz (57. Kother)
Tore1:0 Beermann (28.), 1:1 Kother (77.), 1:2 Hofmann (88.)
SchiedsrichterPatrick Ittrich (Hamburg)

Karlsruher SC gewinnt beim VfL Osnabrück: Stimmen zum Spiel

Ich habe mich während dem Spiel mit der Bewertung der 90 Minuten schwer getan“, sagt Christian Eichner nach der Partie. „Wenn du das Glück auf deiner Seite hast, gewinnst du solche Spiele. In der Summe ist es glücklich gewesen, aber man darf es mir nicht verübeln, dass ich das gerne annehme. Jetzt gilt es daran zu arbeiten, dies beizubehalten.“

Wir wollen das jetzt heute genießen, aber nächste Woche geht es schon weiter und von Spiel zu Spiel denken ist sowieso immer das Beste“, betont Siegtorschütze Philipp Hofmann.

Karlsruher SC zu Gast beim VfL Osnabrück: Infos zum Spiel

Update vom 5. Dezember - 12:30 Uhr: Der Karlsruher SC will beim VfL Osnabrück seinen vierten Sieg in Folge einfahren und damit eine 15 Jahre alte Bestmarke einstellen. Anstoß im Stadion an der Bremer Brücke ist um 13 Uhr. In der Aufstellung des KSC gibt es im Vergleich zur Vorwoche keine Änderungen. KSC-Trainer Christian Eichner vertraut also der Elf, die Paderborn geschlagen hat.

Karlsruher SC zu Gast beim VfL Osnabrück: Vorbericht

Erstmeldung vom 4. Dezember: Der Karlsruher SC kann im nächsten Spiel beim VfL Osnabrück am Samstag (13 Uhr/live auf Sky) eine mehr als 15 Jahre alte Bestmarke einstellen. Dafür müsste der KSC in der 2. Fußball-Bundesliga sein viertes Spiel in Serie gewinnen, was den Badenern zuletzt im Frühjahr 2005 unter ihrem damaligen Trainer Edmund Becker gelungen war.

Karlsruher SC zu Gast beim VfL Osnabrück: KSC auf Rekordjagd

Daran sieht man, wie selten so etwas bei uns vorkam und wie wertvoll es gleichzeitig ist“, sagte Trainer Christian Eichner am Donnerstag. Einen Anlass für Übermut sieht der 38-Jährige angesichts der jüngsten Erfolge nicht. „Wir können das alle sehr realistisch einschätzen, weil wir diese Serie im September auch schon einmal in die andere Richtung erlebt haben“, sagte er.

Da war der KSC mit drei Niederlagen in die 2. Liga gestartet, einschließlich des DFB-Pokal-Aus gegen Union Berlin waren es sogar vier Pflichtspiel-Niederlagen nacheinander. Nun stehen die Karlsruher aber erst mal im gesicherten Mittelfeld der Tabelle - und Eichner hat bei der Personalauswahl ein Luxusproblem.

Karlsruher SC: Personalsituation vor dem Spiel beim VfL Osnabrück

Es gibt immer wieder Härtefälle oder Spieler in der zweiten Reihe, die richtig gut drauf sind, aber sich momentan gedulden müssen, weil auch der Konkurrent es sehr gut macht“, sagte er. Gegen den Tabellenfünften steht ihm außer Mittelfeldspieler Janis Hanek der gesamte Kader zur Verfügung. (nwo/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare