1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Karlsruher SC: Philipp Hofmann schließt Wechsel zum Hamburger SV aus – der Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

KSC-Stürmer Philipp Hofmann wechselt nicht zum Hamburger SV.
KSC-Stürmer Philipp Hofmann wechselt nicht zum Hamburger SV. © David Inderlied/dpa

Karlsruhe - Der Hamburger SV soll seit Längerem an Philipp Hofmann interessiert sein. Nun hat der KSC-Stürmer einen Wechsel zum HSV ausgeschlossen. Der Grund:

Update vom 22. Juni: Philipp Hofmann hat einen Wechsel zum Hamburger SV endgültig ausgeschlossen. „Wenn ich wechsle, dann nur eine Liga höher. Innerhalb der Liga macht das für mich keinen Sinn. Hier haben wir einen guten Zusammenhalt in der Mannschaft“, erklärt der Stürmer des Karlsruher SC den Badischen Neuesten Nachrichten. Gegen einen Wechsel an die Elbe spricht für ihn auch der neue HSV-Trainer Tim Walter. „Ich glaube, ich würde mich da auch nicht richtig wohlfühlen, weil der Trainer auch nicht so gut zu mir passt“, meint Hofmann, der noch bis 2022 an den KSC gebunden ist.

Hamburger SV: Wechsel von KSC-Stürmer Philipp Hofmann droht zu platzen - der Grund

Update vom 4. Juni: Seit Wochen wird Philipp Hofmann beim Hamburger SV als Nachfolger von Simon Terodde gehandelt. Laut dem „Abendblatt“ soll der Wechsel des KSC-Stürmers jedoch immer unwahrscheinlicher werden. Der Grund ist der neue HSV-Trainer Tim Walter, in dessen Spielsystem der 28-Jährige eher nicht passt. Walter setzt auf schnelle Stürmer, Hofmann agiert eher mit dem Rücken zum Tor. Die Ablösesumme soll bei rund 1,5 Millionen Euro liegen.

NamePhilipp Hofmann
Geboren30. März 1993 (Alter 28 Jahre)
Aktueller VereinKarlsruher SC (seit 2019)
Aktueller Marktwert1,8 Millionen Euro

Philipp Hofmann zum Hamburger SV? So äußert sich KSC-Trainer Eichner

Update vom 26. Mai: Bereits vor Saisonende ist KSC-Stürmer Philipp Hofmann mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht worden. Ob der Torjäger des Karlsruher SC tatsächlich zum HSV wechselt, ist zwar weiterhin offen, doch beim KSC ist man optimistisch, dass Hofmann seinen Vertrag bis 2022 erfüllt. Trainer Christian Eichner sehe „aktuell nicht die Gefahr, dass „Hoffi“ geht“, sagt er der „Pforzheimer Zeitung“. „Ich bin sehr positiv gestimmt, was seinen Verbleib betrifft“, führt Eichner aus.

HSV an Philipp Hofmann dran: Verliert der Karlsruher SC seinen Top-Torjäger?

Update vom 20. Mai: Verlässt Philipp Hofmann den Karlsruher SC im Sommer? Der Stürmer wird aktuell mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht, der nach dem Abgang von Simon Terodde einen neuen Torjäger sucht.

Ob Hofmann auch in der kommenden Saison noch beim KSC spielt, lässt er gegenüber ,ka-news-de‘ offen. „Ich habe beim KSC noch ein Jahr Vertrag. Man wird sehen, was jetzt im Sommer passiert. Es war eine Super-Saison, es macht einfach Spaß mit den Jungs“, so der 28-Jährige.

Karlsruher SC: Gerücht um Hofmann-Wechsel zum HSV

Erstmeldung vom 18. Mai: Im Gegensatz zur vergangenen Saison hat der Karlsruher SC in diesem Jahr den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga frühzeitig perfekt gemacht und wird einen Platz im Tabellen-Mittelfeld belegen. Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer konnte frühzeitig die Kaderplanung beginnen. Während Daniel Gordon und Kyoung-Rok Choi ihre Verträge verlängert haben, ist beim letzten Heimspiel gegen Kiel ein Quartett verabschiedet worden. Spannend wird die Frage sein, ob Top-Stürmer Philipp Hofmann bleibt.

Karlsruher SC: Wechselt Philipp Hofmann vom KSC zum Hamburger SV?

Der 28-Jährige ist schon im vergangenen Sommer DAS Transfer-Thema beim Karlsruher SC gewesen. Hofmann wollte zu Bundesligist 1. FC Union Berlin wechseln, doch die Hauptstädter konnten sich mit dem KSC nicht auf eine Ablösesumme einigen. Aufgrund einer Option hat sich der Vertrag von Philipp Hofmann inzwischen bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Die Karlsruher können in diesem Sommer also wieder eine Ablöse fordern.

Der Karlsruher SC empfängt Hannover 96. (Archivfoto)
Wechselt Philipp Hofmann (re.) vom Karlsruher SC zum Hamburger SV? © Uli Deck/dpa

Laut der „Mopo“ soll der Hamburger SV erneut Interesse an einer Verpflichtung von Philipp Hofmann haben. Nachdem der HSV erneut den Aufstieg verpasst hat und Stürmer Simon Terodde zum FC Schalke 04 wechselt, sind die Norddeutschen auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive. Darmstadt-Stürmer Serdar Dursun, der beim HSV auch ein Thema ist, wird wohl in die Bundesliga wechseln.

Karlsruher SC: Philipp Hofmann beim HSV im Gespräch

Ob der KSC seinen Torjäger wirklich ziehen lassen würde? Angesichts der Unruhe, die im vergangenen Sommer wegen Hofmann geherrscht hat, werden die Badener ein großes Interesse daran haben, dass frühzeitig eine Entscheidung fällt. Die Hauptfrage wird sein, wie viel der HSV bereit ist, an den KSC zu bezahlen. Nach 17 Toren in der Vorsaison hat Philipp Hofmann in dieser Spielzeit vor dem letzten Spieltag am Sonntag 13 Treffer erzielt. (nwo)

Auch interessant

Kommentare