1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Biathlon in Ruhpolding: Zuschauer-Frage geklärt - Verordnung wird verlängert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Die Tribünen in Ruhpolding werden leer bleiben.
Biathlon: Die Tribünen in Ruhpolding werden leer bleiben. © picture alliance/dpa/CTK | Josef Vostárek

Der Biathlon-Weltcup 2022 in Ruhpolding wird ohne Zuschauer stattfinden. Letzte Hoffnungen auf Fans in der Chiemgau Arena wurden am Dienstag zerschlagen.

Ruhpolding - Ab dem 12. Januar wird der Biathlon-Weltcup 2022 in Ruhpolding ausgetragen. Die Wettkämpfe in der Chiemgau-Arena werden ohne Zuschauer stattfinden. Bis zuletzt hatte man um die Biathlon-Fans gekämpft.

Die bayerische Infektionsschutzlage, die am 12. Januar ausgelaufen wäre, wurde um vier Wochen verlängert. Damit stand nach wochenlangem Ringen um Fans in der Chiemgau Arena fest, dass der Biathlon-Weltcup in Ruhpolding ohne Zuschauer ausgetragen wird.

Biathlon in Ruhpolding: Erster Weltcup ohne Zuschauer

Dass der Sprint der Damen am Mittwoch, das erste Event des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding, ohne Fans stattfinden würde, stand bereits vor der Entscheidung das Bayerischen Landtages am Dienstag fest.

Biathlon im Liveticker: Spannender Kampf um das sechste Olympia-Ticket
Biathlon am Mittwoch: DSV-Damen laufen weiter hinterher, Öberg schlägt Roeiseland

Im Maßnahmenkatalog des Landtages heißt es, dass bei „großen und überregionalen Sportveranstaltungen keine Zuschauer zugelassen sind“.

Nun haben die Biathlon-Fans in Ruhpolding Gewissheit. Erstmals in der langen Geschichte wird ein Weltcup im Chiemgau vor leeren Rängen abgehalten.

Dass die Karteninhaber ihre erworbenen Tickets erstattet bekommen, wurde von OK-Chef Justus Pfeifer kommuniziert. „Wir werden die Ticketpreise zu 100 Prozent erstatten“, sagte der Ruhpoldinger Bürgermeister via Facebook.

Biathlon in Ruhpolding: Norwegische Stars setzen aus, Preuß kann nicht starten

Im Oktober begann der Kartenvorverkauf, bis wenige Tage vor dem Event war unklar, wie es rund um den Biathlon-Weltcup 2022 in Ruhpolding weitergehen würde.

Sportlich ist das Feld für die Rennen im Chiemgau bereits dezimiert. Norwegen schickt eine B-Mannschaft nach Ruhpolding und auch Lokalmatadorin Franziska Preuß muss passen.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant

Kommentare