1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Boris Becker: „Zurückhaltung wäre hier angebracht“ – Anwalt kritisiert Noch-Ehefrau Lilly

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

London - Seit Ende April sitzt Tennis-Legende Boris Becker im Gefängnis. Sein Anwalt hat nun deutliche Kritik an seiner Noch-Ehefrau Lilly Becker geübt:

Der aktuell in London in Haft sitzende Ex-Tennis-Star Boris Becker hat sich von seiner getrennt lebenden Ehefrau Lilly Becker distanziert. „Lilly Becker erweckt den Eindruck, als sei sie die Sprecherin der Familie. Das ist sie aber nicht“, sagte der Medienanwalt des gebürtigen Leimeners, Christian-Oliver Moser, der Zeitschrift „Gala“.

NameBoris Becker
Geboren22. November 1967 (Alter 54 Jahre)
GeburtsortLeimen
FreundinLillian de Carvalho Monteiro

Boris Becker: Anwalt distanziert sich von Lilly Becker

Ausgerechnet die Person, die seit Jahren mit meinem Mandanten in einem aufwendigen Scheidungsverfahren steckt und die bis vor kurzem keinerlei ernsthafte Kontakte zur Becker-Familie pflegte. Ein wenig Zurückhaltung wäre hier angebracht“, führt Moser aus.

Boris und Lilly Becker haben 2009 geheiratet und haben sich 2018 getrennt. Gemeinsam haben sie den zwölfjährigen Sohn Amadeus.

Boris und Lilly Becker waren von 2009 bis 2018 verheiratet.
Boris und Lilly Becker waren von 2009 bis 2018 verheiratet. © Rolf Vennenbernd/dpa

Boris Beckers Anwalt macht klar: Freundin Lillian braucht Hilfe von Lilly nicht

Lilly Becker hat das Urteil gegen das Tennis-Idol zu zweieinhalb Jahren Haft wegen Insolvenzstraftaten scharf kritisiert. Sie kündigt zudem an, dass sie, Beckers Ex-Frau Barbara sowie Boris Beckers aktuelle Partnerin Lillian de Carvalho Monteiro zusammenhalten würden.

Dazu sagt Anwalt Moser: „Die neue Freundin meines Mandanten ist alt genug, um für sich selbst zu sprechen, wenn es angebracht ist. Dazu braucht sie Lilly Becker nicht.Boris Becker ist am 29. April zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt worden. Bei guter Führung könnte er die Hälfte auf Bewährung absitzen. Wie unter anderem Ruhr24 berichtet, soll bereits zeitnah eine Dokumentation über die letzten Jahre von Boris Becker veröffentlicht werden. (nwo mit dpa)

Auch interessant

Kommentare