Houston Rockets eine Runde weiter

Westbrook verabschiedet sich mit Glanzleistung aus den Playoffs

+
Superstar Russell Westbrook hat mit seinen Oklahoma City Thunder die erste Playoff-Runde nicht überstanden.

Houston - James Harden hat seine Houston Rockets zum Sieg gegen die Oklahoma City Thunder geführt. Für MVP-Kandidat Russell Westbrook sind die NBA-Playoffs somit bereits nach Runde eins beendet.

Die Houston Rockets haben in den Playoffs der Basketball-Profiliga NBA die nächste Runde erreicht. Gegen Oklahoma City Thunder setzte sich Houston vor eigenem Publikum mit 105:99 durch und entschied die best-of-seven-Serie mit 4:1 für sich. James Harden war mit 34 Punkten bester Werfer der Rockets.

Superstar Russell Westbrook konnte hingegen trotz einer Glanzleistung von 47 Zählern, elf Rebounds und neun Assists das frühe Aus seiner Thunder nicht verhindern. "Er war der Grund, weshalb wir zurück ins Spiel gekommen sind und die Führung übernommen haben", sagte Thunder-Trainer Billy Donovan. "Er hat das ganze Jahr für uns in phänomenaler Weise Spiele am Schluss entschieden. Man kann nicht erwarten, dass es ein Spieler jedes Mal perfekt macht." Neben Westbrook kam kein anderer Oklahoma-Spieler auf mehr als elf Punkte.

Westbrook: "Ich sehe es als eine gute Saison an"

"Ich sehe es als eine gute Saison an", sagte Westbrook. Der 28-Jährige schaffte in der regulären Saison 42 Triple-Double, zweistellige Werte bei Punkten, Rebounds und Assists, und knackte damit die 55 Jahre alte Bestmarke von Oscar Robertson (41). "Ich bin glücklich, dass ich mit diesen Jungs spielen darf. Sie sind hervorragend darin, mir das Spiel einfach zu machen."

Westbrook gilt als Mitfavorit bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Saison - wie auch Harden: Der 27-jährige Shooting Guard von den Houston Rockets bekommt es nun im Halbfinale der Western Conference mit den San Antonio Spurs oder den Memphis Grizzlies zu tun.

Die Spurs gewannen das fünfte Spiel mit 116:103 und führen in der Serie mit 3:2. Kawhi Leonard war mit 28 Punkten bester Werfer der Spurs. Spiel sechs findet in der Nacht zum Freitag in Memphis statt. Bislang haben beide Teams jeweils ihre Heimspiele gewonnen.

Eine bittere Heimniederlage kassierten die Los Angeles Clippers beim 92:96 gegen die Utah Jazz. In der Serie steht es damit 3:2 für Utah.

Dennis Schröder und die Atlanta Hawks können sich hingegen wieder berechtigte Hoffnungen auf den Einzug in die nächste Playoff-Runde machen.

Die NBA-Ergebnisse vom Dienstag (Ortszeit):

Houston Rockets - Oklahoma City Thunder 105:9 (Serie: 4:1)

San Antonio Spurs - Memphis Grizzlies 116:103 (Serie 3:2)

Los Angeles Clippers - Utah Jazz 92:96 (Serie: 2:3)

NBA-Playoffs 2017: Runde 1 im Überblick

Osten:

Boston Celtics (1) - Chicago Bulls (8): 2:2

Washington Wizards (4) - Atlanta Hawks (5): 2:2

Toronto Raptors (3) - Milwaukee Bucks (6): 3:2

Cleveland Cavaliers (2) - Indiana Pacers (7): 4:0

Westen:

Golden State Warriors (1) - Portland Trail Blazers (8): 4:0

Los Angeles Clippers (4) - Utah Jazz (5): 2:3

Houston Rockets (3) - Oklahoma City Thunder (6): 4:1

San Antonio Spurs (2) - Memphis Grizzlies (7): 3:2

Zahl in Klammern = Tabellenplatz am Ende der regulären Saison

SID/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare