1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

BGV Handball Cup: Rhein-Neckar Löwen souverän im Halbfinale

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Die Rhein-Neckar Löwen um Trainer Martin Schwalb sind beim BGV Handball Cup gefordert.
Die Rhein-Neckar Löwen wollen beim BGV Handball Cup ins Halbfinale. © Marco Wolf/dpa

Göppingen – Die Rhein-Neckar Löwen stehen beim BGV Handball Cup im Halbfinale. Der Bundesligist feiert im letzten Gruppenspiel einen deutlichen Sieg gegen Bietigheim:

Die Rhein-Neckar Löwen stehen beim BGV Handball Cup im Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb gewinnt das letzte Gruppenspiel gegen Zweitligist Bietigheim deutlich mit 39:24 (20:10). Die Löwen müssen gegen Bietigheim auf Jesper Nielsen (Reha nach Schulterverletzung), Mait Patrail (Muskelfaserriss), Alexander Petersson und Andy Schmid (beide angeschlagen) sowie Mikael Appelgren (geschont) verzichten.

BGV Handball Cup: Rhein-Neckar Löwen souverän im Halbfinale

Kapitän Uwe Gensheimer kommt in der Anfangsphase erneut auf der Spielmacher-Position zum Einsatz. Dank einiger starker Paraden von Andreas Palicka kann der zweifache Meister früh davonziehen und geht mit einer komfortablen 20:10-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wechselt Schwalb auf einigen Positionen. Während sich die Offensive weiter in Torlaune präsentiert, ist die Defensive nicht mehr ganz so stabil. Der deutliche Sieg der Löwen ist aber nie gefährdet. Im Halbfinale treffen die Badener am Freitag auf Göppingen.

Rhein-Neckar Löwen – SG BBM Bietigheim 39:24 (20:10)

Torfolge
2:1 nach 5 Minuten
7:3 nach 10 Minuten
11:5 nach 15 Minuten
15:7 nach 20 Minuten
17:9 nach 25 Minuten
20:10 nach 30 Minuten
25:13 nach 35 Minuten
28:16 nach 40 Minuten
31:17 nach 45 Minuten
35:21 nach 50 Minuten
38:24 nach 55 Minuten
39:24 nach 60 Minuten

Schluss in Göppingen! Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen gegen Bietigheim mit 39:24.

51. Minute: Die Schlussphase läuft - die Löwen führen klar mit 36:21.

48. Minute: Die Löwen-Abwehr steht nach der Pause noch nicht so stabil wie phasenweise in der ersten Hälfte. Im Gegenzug ist die Offensive weiter sehr effizient.

44. Minute: Auch Tollbring bekommt nun von Löwen-Coach Schwalb Einsatzzeit.

42. Minute: Jetzt kann sich auch Palicka in die Torschützenliste eintragen - 30:16, Bietigheim nimmt die Auszeit.

39. Minute: Groetzki hat aufgepasst und nutzt einen Fehler der Bietigheimer aus - 28:15.

36. Minute: Zwei Bietigheim-Verteidiger bringen Kohlbacher zu Fall, der Nationalspieler bekommt hierfür aber keinen Siebenmeter.

33. Minute: Gensheimer verwandelt einen Siebenmeter zum 24:11.

31. Minute: Die Löwen haben auf ein paar Positionen gewechselt. Ahouansou, Lagarde und Lagergren sind jetzt dabei.

31. Minute: Die zweite Halbzeit läuft.

Rhein-Neckar Löwen gegen Bietigheim: So lief die 1. Halbzeit

Pause in Göppingen: Die Rhein-Neckar Löwen erspielen sich hier eine deutliche 20:10-Führung. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.

24. Minute: Sechs Minuten vor der Pause führen die Löwen deutlich mit 16:9.

20. Minute: Link wird nicht richtig angegriffen und zimmert den Ball in die Maschen - keine Chance für Palicka - 15:8.

17. Minute: Schneller Gegenstoß der Löwen: Groetzki trifft ins leere Tor - 12:6.

15. Minute: Die Löwen setzten sich langsam ab - 11:5.

9. Minute: Palicka ist aus sieben Metern nicht zu bezwingen - der Löwen-Torwart zeigt hier bisher eine ordentliche Leistung.

7. Minute: Bietigheim findet hier noch nicht wirklich in die Partie, die Löwen führen mit drei Toren.

5. Minute: Die Löwen führen nach fünf Minuten mit 2:1.

3. Minute: Erstes Tor der Partie: Gislason bringt die Löwen in Führung.

2. Minute: Gensheimer spielt zunächst übrigens wieder im Zentrum und vertritt somit erneut den angeschlagenen Schmid.

1. Minute: Anwurf! Die Partie in Göppingen läuft, die Löwen starten unter anderem mit Palicka im Tor.

14:58 Uhr: Die Mannschaften kommen auf die Platte, gleich geht es los.

13:30 Uhr: Die Löwen müssen gegen Bietigheim erneut auf ein Quartett verzichten. Jesper Nielsen (Reha nach Schulterverletzung), Mait Patrail (Muskelfaserriss), Alexander Petersson und Andy Schmid (beide angeschlagen) stehen nicht zur Verfügung. Der SWR wird die Partie erneut im Live-Stream übertragen.

9:35 Uhr: Nach dem Auftaktsieg gegen den TVB Stuttgart wollen die Rhein-Neckar Löwen auch im zweiten Gruppenspiel des BGV Handball Cup die Konzentration hochhalten. „Prinzipiell ist es egal, ob wir gegen Bietigheim, gegen Kiel oder Flensburg spielen: In dieser Phase der Vorbereitung will ich die Dinge sehen, die wir gerade erarbeitet haben. Da schaue ich in erster Linie auf uns selbst“, erklärt Löwen-Coach Martin Schwalb.

9:20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zur Partie Rhein-Neckar Löwen gegen SG BBM Bietigheim, die um 15 Uhr in Göppingen angepfiffen wird. (nwo)

Auch interessant

Kommentare