Schwache erste Halbzeit

Niederlage im Topspiel! Löwen-Serie reißt ausgerechnet in Kiel

+
Die Rhein-Neckar Löwen verlieren beim THW Kiel.

Kiel – Nach elf Bundesliga-Siegen in Folge reißt am Samstag die Erfolgsserie der Rhein-Neckar Löwen ausgerechnet gegen den Erzrivalen THW Kiel.

Nur wenige Stunden nachdem die zweite Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel in Kielce verloren hat, kassiert die erste Mannschaft eine ärgerliche Auswärtsniederlage gegen Rekordmeister THW Kiel. 

Das Team von Coach Nikolaj Jacobsen, der bereits nach 21 Minuten zwei Auszeiten genommen hat, spielt die mit Abstand schwächste erste Halbzeit in dieser Saison. Nach torarmen ersten Minuten zieht der THW davon und verwandelt die Sparkassen-Arena in einen wahren Hexenkessel. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachrichten über die Löwen

Die Gäste sind hingegen völlig von der Rolle und tun sich gegen die gut organisierte Abwehr der Kieler extrem schwer. Zudem erwischt Löwen-Keeper Andreas Palicka keinen guten Tag. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte reagiert Jacobsen und bringt Mikael Appelgren. Zur Pause führen die Norddeutschen völlig verdient mit 17:9.

Löwen besser im Spiel

Trotz des deutlichen Rückstands beißen sich die Löwen nach dem Seitenwechsel ins Spiel. Die Hausherren wirken nach dem hohen Tempo den ersten 30 Minuten in manchen Situationen etwas zu unkonzentriert, die Badener verkürzen auf vier Tore.

In den entscheidenden Momenten fehlt dem Meister dann allerdings die Durchschlagskraft, der THW Kiel gewinnt letztlich mit 27:22. Trotz der vierten Saison-Niederlage bleibt der Titelverteidiger zwei Punkte vor den Füchsen Berlin an der Tabellenspitze.

Am Ostersonntag (1. April/19 Uhr) bestreiten die Rhein-Neckar Löwen in der heimischen SAP Arena das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Kielce.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare