Heimpleite gegen Flensburg

Fotostrecke: Löwen patzen im Titelrennen

Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
1 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
2 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
3 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
4 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
5 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
6 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
7 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.
8 von 60
Die Rhein-Neckar Löwen kassieren gegen die SG Flensburg-Handewitt ihre erste Heimpleite.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen lassen im Kampf um die Meisterschaft wichtige Punkte liegen. Gegen den drittplatzierten Flensburg ist der Spitzenreiter offensiv viel zu harmlos.

Mit seiner Aufstellung sorgt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen bereits vor der Partie für eine große Überraschung. So spielt nicht nur der vorher fragliche Kim Ekdahl du Rietz, sondern auch Patrick Groetzki, der sein Comeback nach seiner Verletzung eigentlich erst in den kommenden Wochen hätte feiern sollen.

Flensburg dominiert

Die Badener finden in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht zu ihrem Spiel und zeigen vor allem in der Offensive eine enttäuschende Leistung. Die Flensburger nutzen diese Schwächephase eiskalt aus und führen zwischenzeitlich mit sechs Toren Vorsprung.

Doch die Gelbhemden berappeln sich, beißen sich in die Partie und können über den sehr präsenten Mads Mensah Larsen bis zur Pause zum 13:13 ausgleichen.

Löwen-Offensive enttäuscht

Auch im zweiten Durchgang lassen die Hausherren in der Offensive viel zu viele Chancen unnötig liegen. Trotz einiger Glanzparaden von Keeper Borko Ristovski, der seine Form aus dem Göppingen-Spiel bestätigt, können die Norddeutschen wieder davonziehen.

Das Team von Coach Ljubomir Vranjes rettet seine Führung letztlich souverän über die Zeit und fügt den Rhein-Neckar Löwen eine 22:25-Niederlage zu. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare