Aber Sorgen um du Rietz

Souveräne Löwen-Vorstellung in Göppingen

+
Die Rhein-Neckar Löwen können sich über zwei Punkte gegen Göppingen freuen. (Archivfoto)

Göppingen – Die Rhein-Neckar Löwen sind mit einem Derbysieg gegen Göppingen in das Bundesliga-Jahr 2016 gestartet. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung eines Leistungsträgers.

Durch den 26:19-Sieg im Derby gegen Frisch Auf Göppingen haben die Rhein-Neckar Löwen ihre Spitzenposition in der DKB Handball-Bundesliga behauptet.

Schmid überragend

Dabei können die Gelbhemden den Schwung aus dem Champions-League-Spiel gegen Skopje mitnehmen und zeigen von Anfang an eine konzentrierte Leistung. Die Zuschauer in der EWS Arena sehen kein Torfestival, aber da Löwen-Spielmacher Andy Schmid (elf Tore) wieder einmal in Gala-Form ist, führen die Badener zur Pause verdient mit 13:9

Sorgen um du Rietz

Im zweiten Durchgang dann ein ähnliches Bild: Die Löwen sind spielbestimmend und halten die Göppinger auch dank zahlreicher starker Paraden von Keeper Mikael Appelgren souverän auf Distanz, sodass die zwei Punkte praktisch nie in ernsthafter Gefahr sind. Nach dem 25:14-Sieg im Hinspiel feiert das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen mit den Löwen den nächsten klaren Sieg gegen Göppingen.

‚Überschattet‘ wird der Derby-Erfolg allerdings von der Verletzung von Kim Ekdahl du Rietz. Der Schwede musste nach einem unglücklichen Sturz das Parkett mit schmerzverzerrtem Gesicht verlassen. Bleibt zu hoffen, dass du Rietz keine lange Pause droht.

Am Mittwoch, 17. Februar, empfängt der Tabellenführer dann die drittplatzierte SG Flensburg-Handewitt zum Spitzenspiel in der SAP Arena.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare