Verträge nicht verlängert

Bestätigt: Guardiola und Mensah bleiben nach Löwen-Abschied in der Bundesliga

+
Gedeon Guardiola wechselt zum TBV Lemgo.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen trennen sich von ihren langjährigen Spielern Mads Mensah Larsen und Gedeon Guardiola. Beide haben bereits neue Vereine.

  • Rhein-Neckar Löwen treffen wichtige Personalentscheidungen.
  • Verträge von Mads Mensah Larsen und Gedeon Guardiola werden nicht verlängert.
  • Mads Mensah Larsen wechselt zur SG Flensburg-Handewitt.
  • Gedeon Guardiola wechselt zum TBV Lemgo.

Update vom 19. November - 15:20 Uhr: Auch Gedeon Guardiola hat einen neuen Verein gefunden. Der Abwehrspezialist wird ab der kommenden Saison für den TBV Lemgo spielen. Dort trifft er auf seinen Bruder Isaias Guardiola. 

Ich habe mich für Lemgo entschieden, nachdem ich viele Telefonate mit Florian Kehrmann geführt habe und er mir sein großes Interesse signalisiert und mich überzeugt hat“, freut sich Guardiola auf seine neue Aufgabe. „Ein weiterer wichtiger Grund ist natürlich auch, dass mein Bruder noch in Lemgo spielt. Der TBV ist ein familiärer Verein und ich bin sicher, dass es mir sehr viel Spaß machen wird, in Lemgo zu spielen. All das ist mir zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere sehr wichtig.

Rhein-Neckar Löwen: Mads Mensah Larsen wechselt zur SG Flensburg-Handewitt

Update vom 19. November - 11:30 Uhr: Es wurde bereits kräftig spekuliert, doch nun ist es fix: Noch-Löwe Mads Mensah Larsen wechselt im Sommer 2020 zum Liga-Konkurrenten SG Flensburg-Handewitt. Das bestätigte der Klub aus Norddeutschland am Dienstagmorgen in einer Pressemitteilung. Der 28-Jährige erhält zunächst einen Zweijahresvertrag bis 2022. Die SG Flensburg-Handewitt war bereits 2014 an dem dänischen Nationalspieler interessiert – zog jedoch den Kürzeren gegen die Rhein-Neckar Löwen.

Als die Anfrage kam, war für mich schnell klar, dass ich mich der SG anschließen möchte. Hier haben dänische Handballlegenden ihr Können unter Beweis gestellt. Für mich ist es eine große Ehre, diese Geschichte weiterzuführen. Die SG lebt eine große Handballkultur, die ganze Stadt liebt Handball. Natürlich habe ich die SG in den letzten Jahren verfolgt, auch wegen meinen Kollegen aus der Nationalmannschaft. Ich bin bereit, mich mit voller Leidenschaft einzubringen und gemeinsam mit dieser tollen Mannschaft Titel zu gewinnen“, so Mads Mensah Larsen.

Nur einen Tag zuvor wurde bekannt, dass Larsen und Teamkollege Gedeo Guardiola die Rhein-Neckar Löwen im Sommer 2020 verlassen – ihre Verträge wurden nicht verlängert. 

Rhein-Neckar Löwen trennen sich von Mads Mensah und Gedeon Guardiola

Update vom 18. November: Doppel-Abgang bei den Rhein-Neckar Löwen! Wie der Handball-Bundesligist am Montag mitteilt, werden sowohl Mads Mensah Larsen als auch Gedeon Guardiola die Löwen im Sommer verlassen. „Wir haben beide Spieler frühzeitig über unsere Planung informiert und hatten gute und offene Gespräche. Mit Mads und Gedeon verlieren wir im Sommer zwei Stammkräfte, die die Erfolgsgeschichte der Rhein-Neckar Löwen in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt haben“, sagt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Rhein-Neckar Löwen: Mads Mensah und Gedeon Guardiola wechseln

Guardiola spielt bereit seit 2012 für die Rhein-Neckar Löwen und hat sich in dieser Zeit zum Publikumsliebling entwickelt. Mensah Larsen, der zuletzt mit der SG Flensburg-Handewitt in Verbindung gebracht worden ist, ist 2014 gemeinsam mit Nikolaj Jacobsen zu den Löwen gewechselt. 

Es ist niemals einfach, wenn man die Entscheidung trifft, sich von zwei so verdienten Spielern zu trennen. Gedeon und Mads wird man immer mit den bisherigen Erfolgen der Rhein-Neckar Löwen in Verbindung bringen und gemeinsam wollen wir bis zum Saisonende noch einiges erreichen. Ich bin mir sicher, dass beide bis zum letzten Tag alles für den Erfolg der Rhein-Neckar Löwen geben werden“, betont Löwen-Sportdirektor Oliver Roggisch.

Rhein-Neckar Löwen: Transfergerücht um Mads Mensah Larsen

Erstmeldung vom 14. November: Diese Nachricht wird den Rhein-Neckar Löwen gar nicht gefallen. Laut dem Online-Portal „handball-planet.com" steht Rückraumspieler Mads Mensah Larsen vor einem Wechsel zum deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt. Da der Vertrag des Dänen nach der Saison 2019/20 ausläuft, wäre Mensah Larsen ablösefrei zu haben.

Rhein-Neckar Löwen: Mensah Larsen vor Wechsel zur SG Flensburg-Handewitt

Sein Vertrag läuft aus und eine Entscheidung über seine Zukunft ist noch nicht gefallen“ so Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Ketteman gegenüber „handball-world“. Doch möglicherweise hat sich der dänische Nationalspieler bereits entschieden. Mensah soll in Flensburg neben Norwegens Youngster Goran Johansson der neue Leader vom von Maik Machulla trainierten Team werden.

Bei den Gelbhemden gehört der 28-Jährige zu den absoluten Leistungsträgern und hat seit seiner Ankunft 2014 zwei Meistertitel (2016 und 2017), drei Super-Cup Erfolge (2016,2017 und 2018) sowie den DHB-Pokal (2018) gewonnen. 

Bislang haben sich die Rhein-Neckar Löwen noch nicht zu den Gerüchten geäußert. Am Donnerstagabend (14. November/19 Uhr) gastieren die Mannheimer beim SC DHfK Leipzig - das Spiel wird nach diesem Gerücht vermutlich in den Hintergrund rücken.

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare