Wie im Vorjahr

Final Four im DHB-Pokal: Hammerlos für Löwen!

+
Schwieriges Los für Nikolaj Jacobsen und die Rhein-Neckar Löwen.

Hamburg – Seit Mittwoch haben die Rhein-Neckar Löwen endlich Gewissheit, dass sie am Final Four um den DHB-Pokal teilnehmen. Bei der Auslosung haben die Badener aber kein Losglück.

Große Erleichterung hat bei den Rhein-Neckar Löwen nach dem Sieg im Pokal-Wiederholungsspiel gegen die MT Melsungen geherrscht. Nun hat der Bundesliga-Spitzenreiter Klarheit, gegen wen man am 30. April beim Final Four in Hamburg antritt.

Die Auslosung am Freitag hat den Löwen ein echtes Hammerlos beschert! Im Halbfinale geht es für die Gelbhemden gegen die SG Flensburg-Handewitt. Gegen die Norddeutschen sind die Badener in den vergangenen zwei Jahren jeweils im Halbfinale gescheitert. 

„Flensburg war mit Sicherheit nicht unser Wunschgegner für das Halbfinale. Aber aller guten Dinge sind drei, nach zwei Niederlagen im Halbfinale gegen die SG wollen wir in diesem Jahr den Sprung ins Finale schaffen und natürlich auch den Pokal gewinnen“, sagt Löwen-Manager Lars Lamadé nach der Auslosung.

>>> Alle Infos zum Kartenverkauf für das Final Four <<<

Im anderen Halbfinale trifft der SC Magdeburg auf den Final-Four-Neuling Bergischer HC. Das Endspiel steigt dann am Sonntag, 1. Mai.

Zuvor haben die Gelbhemden den TVB Stuttgart, die TSG Ludwigshafen-Friesenheim, die Füchse Berlin und die MT Melsungen ausgeschalten.

Fotos vom Pokal-Sieg gegen Melsungen

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare