29:28-Erfolg

Löwen feiern wichtigen Auswärtssieg beim HSV

+
Uwe Gensheimer und die Rhein-Neckar Löwen eilen weiter von Sieg zu Sieg.

Hamburg – Die Rhein-Neckar Löwen gehen mit einem Erfolgserlebnis in die elftägige Pause. Der Auswärtssieg beim HSV Handball ist allerdings ein hartes Stück Arbeit gewesen.

Die weiße Weste der Rhein-Neckar Löwen hat auch nach dem zwölften Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga Bestand.

Hohes Tempo, viele Tore

In der Barclaycard Arena entsteht von Beginn an ein flottes und ausgeglichenes Handballspiel. Die Löwen können eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Uwe Gensheimer und die damit verbundene Unterzahl gut auffangen.

Nach zehn Minuten steht es 7:7. Die Zuschauer bekommen ein wahres Torfestival zu sehen, bei denen beide Defensivreihen nicht wirklich gut aussehen.

Zwischenzeitlich können sich die Badener zwar eine Zwei-Tore-Führung herausspielen, doch die Norddeutschen lassen nicht locker und sorgen dafür, dass es mit einem 15:15-Unentschieden in die Pause geht.

Löwen beweisen Nervenstärke

Und der Schlagabtausch nimmt auch im zweiten Durchgang kein Ende. Das Team von Nikolaj Jacobsen schafft es lange Zeit nicht einen Vorsprung auch dauerhaft zu halten. Zu effizient sind die Hausherren vor dem Tor von Mikael Appelgren.

In die letzten zehn Minuten der Partie gehen die Löwen dann dennoch mit einer Zwei-Tore-Führung. Und die Gäste lassen sich den Sieg in den packenden Schlussminuten nicht mehr nehmen und gewinnen am Ende knapp mit 29:28. Beste Löwen-Werfer sind Kapitän Uwe Gensheimer und Andy Schmid mit jeweils sechs Toren.

Durch den zwölften Sieg im zwölften Bundesliga-Spiel stehen die Rhein-Neckar Löwen weiterhin souverän an der Tabellenspitze. Ihre nächste Partie haben die Gelbhemden dann erst am Mittwoch, 11. November. Dann geht es in der SAP Arena gegen SC DHfK Leipzig.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare