1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Derby-Sensation! Eulen Ludwigshafen crashen Jacobsens Abschiedsparty

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Rhein-Neckar Lˆwen - Die Eulen Ludwigshafen
Die Rhein-Neckar Löwen treffen auf die Eulen Ludwigshafen. © picture alliance/dpa

Im letzten Heimspiel von Trainer Nikolaj Jacobsen müssen die Rhein-Neckar Löwen gegen Schlusslicht Eulen Ludwigshafen eine ganz bittere Niederlage wegstecken.

Eigentlich sollte am Mittwochabend vor allem die Verabschiedung von Trainer Nikolaj Jacobsen, Gudjon Valur Sigurdsson, Bogdan Radivojevic und Vladan Lipovina im Mittelpunkt stehen, doch auf dem Parkett tun sich die favorisierten Rhein-Neckar Löwen gegen die Eulen Ludwigshafen richtig schwer. Am Ende verliert der zweifache Meister gegen den Tabellenletzten völlig überraschend mit 26:29 (11:15).

Rhein-Neckar Löwen verlieren gegen Eulen Ludwigshafen

Ludwigshafen spielt in der SAP Arena mutig auf und übernimmt von Anfang an die Führung. Die Löwen, die auf den kranken Jannik Kohlbacher verzichten müssen, agieren passiv und lassen im Abwehrverbund viel zu. Zudem erwischt Eulen-Keeper Matej Asanin einen starken Tag. Zur Pause führt das Schlusslicht überraschend deutlich mit 15:11 - die Überraschung liegt in der Luft!

Auch im zweiten Durchgang können die Eulen ihre Führung halten. Jacobsen nimmt den Torwartwechsel vor und bringt für Routinier Mikael Appelgren den erst 20-jährigen Can Adanir. Der Youngster macht eine gute Figur und kann sich das ein oder andere Mal auszeichnen, doch die Eulen um Alexander Feld setzen nach wie vor die entscheidenden Nadelstiche und holen letztlich die zwei Punkte. Somit wahrt Ludwigshafen die Chance auf den Klassenerhalt.

Rhein-Neckar Löwen – Eulen Ludwigshafen 26:29 (11:15)

Anwurf: Mittwoch, 29. Mai, um 20:30 Uhr

Torfolge

Rhein-Neckar Löwen gegen Eulen Ludwigshafen heute im TV und Live-Stream

nwo

Auch interessant

Kommentare