Ernüchterung zum Saisonabschluss

Jacobsen-Ära endet mit Niederlagen-Serie: Löwen verlieren auch in Leipzig!

+
Nikolaj Jacobsen verliert sein letztes Spiel als Löwen-Coach.

Die Rhein-Neckar Löwen beenden die Saison in der Handball-Bundesliga auf Rang vier. Am letzten Spieltag verlieren die Badener beim SC DHfK Leipzig.

Die Ära Nikolaj Jacobsen endet mit einer Niederlagen-Serie! Am letzten Spieltag der Handball-Bundesliga verlieren die Rhein-Neckar Löwen am Sonntag (9. Juni) auswärts gegen den SC DHfK Leipzig mit 26:28. Zuletzt sind die Löwen bereits gegen Ludwigshafen und Berlin leer ausgegangen. 

Neben Trainer Nikolaj Jacobsen ist es auch für Gudjon Valur Sigurdsson, Bogdan Radivojevic und Vladan Lipovina das letzte Spiel im Löwen-Trikot gewesen.

Rhein-Neckar Löwen verlieren in Leipzig

Nach ordentlichem Beginn verlieren die Löwen die Spielkontrolle. Bereits zur Pause liegt der zweifache Meister mit 11:14 hinten. Bester Werfer der Partie ist Gudjon Valur Sigurdsson mit elf Toren, gefolgt von Leipzigs Philipp Weber mit zehn Treffern.

Die Eulen Ludwigshafen haben indes die Sensation perfekt gemacht und haben sich in einem echten Herzschlagfinale doch noch den Klassenerhalt gesichert.

Für die Rhein-Neckar Löwen geht es nun in die Sommerpause. Am 16. Juli wird in der Mannheimer Innenstadt das neue Trikot vorgestellt - mit dabei ist auch Rückkehrer Uwe Gensheimer, der sich in dieser Woche aus Paris verabschiedet hat.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare