Nach Pokal-Desaster 

Löwen stehen vor Charaktertest

+
Wie haben die Rhein-Neckar Löwen das Pokal-Aus verkraftet?

Mannheim – Nach der großen Enttäuschung im DHB-Pokal sind die Rhein-Neckar Löwen jetzt wieder in der Bundesliga gefordert. Es geht gegen den VfL Gummersbach.

Das haben sich die Rhein-Neckar Löwen ganz anders vorgestellt! Durch die deutliche 23:33-Niederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt ist auch die zehnte Final-Four-Teilnahme eine Enttäuschung gewesen.

Nach dem Aus in der Champions-League muss der deutsche Meister jetzt also einen weiteren Rückschlag verkraften. „Wir müssen und werden die Niederlage in Hamburg aufarbeiten. Allerdings haben wir nicht viel Zeit, denn am Mittwoch gilt es in der Bundesliga wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Da sind wir nun alle gefordert“, sagt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen.

Fotos: Löwen scheitern an Flensburg

Gegner am Mittwoch ist der VfL Gummersbach (Mittwoch, 12. April/19 Uhr, SAP Arena). Der Traditionsverein liegt auf dem 13. Tabellenplatz und ist abstiegsgefährdet. Sead Hasanefendic, der Ende März das Traineramt beim VfL übernommen hat, soll den Absturz in die Zweitklassigkeit verhindern.

„Er erfüllt genau unser Anforderungsprofil, kennt sich bestens in der Bundesliga und auch im Nachwuchsbereich aus. Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit und bin davon überzeugt, dass wir für den VfL Gummersbach den absolut geeigneten Trainer verpflichtet haben“, hofft VfL-Geschäftsführer Frank Flatten.

Das Hinspiel in Gummersbach haben die Gelbhemden mit 27:20

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare